Foto: Symbolbild/archiv/Kim Bremer

Sport0

Kreisliga B: Mücker Reserve verliert dank schlechter Leistung - Laubachs Alexander Strack verschenkt mit Eigentor den PunktAppenrod/Maulbach reitet weiter auf Erfolgswelle

VOGELSBERG (ls). Insgesamt 27 Tore gab es an diesem Sonntag auf den Sportplätzen der Kreisliga B zu bestaunen. Bereits am Freitag konnte Alsfeld/Eifa knapp Siegen und an diesem Sonntag zogen Hattendorf II, Altenburg II, Homberg II, Ohmes II und Rüddingshausen/Londorf nach. Grund zu Feiern gab es mal wieder für die SG Appenrod/Maulbach, die auch mit einem Sieg glänzen konnte.


SV Hattendorf II – SV Bobenhausen 7:1

Für die Reservemannschaft aus Hattendorf läuft es in der B-Klasse ziemlich gut: Vier Siege und lediglich eine Niederlage hat die Mannschaft aktuell auf dem Konto. Aber auch die Gegner diesen Spieltages aus Bobenhausen hinterlassen aktuell einen guten Eindruck: Nur gegen Alsfeld/Eifa und Bechtelsberg musste die Mannschaft eine Niederlage einstecken. Kein Wunder also, dass an diesem Sonntag einen spannende Partie wartete.

Die Rechnung hatte der SV allerdings ohne die Hattendorfer Reserve gemacht, die bisher vor allem durch viele Tore aufgefallen ist – und das sollte sich auch an diesem Spieltag wieder bestätigen. 7:1 gewann der SV Hattendorf II auf dem eigenen Platz und sorgte damit für eine wahres Torspektakel.

SpVgg. Mücke II – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod II 0:3

Eine verdiente Niederlage gab es unterdessen für die Mücker Reserve auf dem eigenen Platz. Zu wenig Kampfgeist, zu wenig Druck auf das gegnerische Tor und eine starke SGAES II ließ die Heimmannschaft mit 0:3 verlieren.

Los ging es bereits in der 2. Minute als Johannes Herrmann zum 0:1 traf und die Gäste damit in Führung brachte. Die wiederum zeigten sich in einer starken Verfassung und erspielten sich zwar noch weitere Chancen, die allerdings nicht verwirklicht werden konnten. Erst kurz vor der Halbzeitpause konnte Jahangir Amir durch ein Kontertor zum 0:2 für die Gäste einschießen. Nach dem Wiederanpfiff erhöhte Kevin Dickel dann noch zum 0:3 und machte den Sack zum Sieg damit zu. Zwar konnte die heimische Schlussmann Patrick Weintraut ein höheres Ergebnis durch gute Paraden verhindern, doch sollte das nichts mehr ändern. Am Ende blieb es bei einem klar verdienten Sieg der deutlich stärkeren Gäste vom Schlossberg, die sich damit den …. Platz erspielten konnten.

FSG Homberg/Ober-Ofleiden II – SG Grebenau/Schwarz 3:2

Für die Homberger Reserve gab es heute ein wichtiges Spiel: Aus sechs Spielen konnte die Mannschaft bislang lediglich gegen die Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen punkten und ging seit dem mit vier Niederlagen in Folge leer aus. Das Blatt sollte sich allerdings heute wenden, denn gegen SG Grebenau/Schwarz gewann das Team Spielertrainer Pascal Rehnelt mit 3:2. Der Spieler des Tages: Stefan Schmidt, der für alle drei Tore seiner Mannschaft sorgte.

Bereits in der 3. Spielminute legte Schmidt mit der 1:0 Führung auf dem heimischen Rasen vor, die er zu einem doppelten Schlag in der 15. Minute verwandelte und die Führung der Hausherren zum 2:0 ausbaute. Doch das wussten die Gäste zu kontern und verkürzten den Abstand nur acht Minuten später durch Malte Schmidt auf 2:1. Damit begann die Aufholjagd der Gäste, die in der zweiten Hälfte – genauer: in der 51. Minute – durch den Ausgleichstreffer von Malte Schmidt gekrönt wurde. Davon ließen sich die Hausherren allerdings nicht abschrecken und kämpften sich weiter vor das gegnerische Tor. Glücken sollten die Angriffe dann in der 79. Minute, als Stefan Schmidt erneut traf und das Spiel zum 3:2 entschied. Zar verlief der Saisonauftakt der Grebenauer mit dem Sieg gegen Bechtelsberg gut, doch flachte die Leistung in den vergangenen Spielen ab. Mit sechs Punkten steht die Mannschaft nach dieser Niederlage auf dem 11. Tabellenplatz.

FSG Ohmes/Ruhlkirchen II – SpVgg. Leusel II 3:0

Auch für die Reserve der FSG Ohmes/Ruhlkirchen ging es an diesem Spieltag wieder auf den eigenen Platz. Der Gegner: Die Gruppenliga-Reserve aus Leusel, die bislang noch kein Spiel für sich gewinnen konnte. Dennoch: Drei Punkte gab es für die Stiebig-Elf nach dem Spiel gegen die SG Rüddingshausen/Londorf, nachdem das Team im Auftaktspiel einen nicht spielberechtigten Spieler einsetzte. Gefestigter steht da die Ohmeser Reserve dar, die bislang drei Siege und zwei Niederlage erspielen konnten.

Gefestigter zeigten sich die Hausherren dann auch an diesem Sonntag, wenn sich auch besonders in der ersten Halbzeit zunächst ein ausgeglichenes Spiel zeigte. Zwar konnte sich die Heimelf zunächst mehr Ballbesitz und ein leichtes Chancenplus erarbeiten, doch sollten die Angriffsversuche von Christian Martin gekonnt vom Gästekeeper Sören Wessel abgewehrt werden. Auch Luis Lämmer konnte noch vor der Halbzeitpause für die Leuseler eine starke Chance erarbeiten, doch der Ball ging über das Tor. Somit ging man mit einem ausgeglichenem 0:0 in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff bot sich den Zuschauern ein anderes Bild: Die Hausherren kamen stärker auf den Platz zurück und gingen durch Felix Decher nach Vorarbeit von Jonas Fey nur drei Minuten nach Anpfiff zum 1:0 in Führung. Nach einem schönen Pass von Marvin Loh konnte Fey dann in der 59. Minute auf 2:0 erhöhen. Die endgültige Entscheidung sollte allerdings erst in der 88. Minute fallen, als Sören Beyer nach einer Ecke von Martin zum 3:0 einköpft. Damit endete die Partie mit einem souveränen Sieg nach einer starken der zweiten Hälfte. Für das Stiebig-Team hieß es damit wieder einmal den Platz ohne Punkte verlassen zu müssen.

SG Appenrod/Maulbach – SV Glückauf Elbenrod 4:1

Sie reiten weiter auf der Erfolgswelle: Die SG Appenrod/Maulbach, denn auch an diesem Spieltag konnte die Mannschaft wieder einmal mit einem Sieg glänzen und mit einer starken Leistung überzeugen. Gegen Elbenrod gewann das Team mit 4:1 auf dem eigenen Rasen.

Die Hausherren aus Appenrod starteten stürmisch, schon in den ersten Minuten kamen die Steller Schützlinge zu guten Chancen, die nicht genutzt wurden. Nach 15 Minute waren es dann die Appenröder um Kevin Kehl der zum verdienten 1:0 einschob. Kurz darauf konnte Patrick Engel eine Justus-Flanke per Kopfball zum 2:0 verwerten. Elbenrod konzentrierte sich nun mehr auf die Defensivarbeit, was die Spannung des Spiels nicht förderte. Nach 30 Minuten war es wieder Patrick Engel der zum verdienten 3:0 einköpfte.

Nach der Pause gingen es die Appenröder ruhiger an und es gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel im Mittelfeld. Nach einigen vergebenen Chancen, war es Tizian Kratz, der den Gästekeeper mit einem schönen Abschluss zum 4:0 überwund. Die Gäste sollten jedoch nicht leer nach Hause fahren. Nach einem dicken Fehler vom Appenröder Schlussmann brauchte Elbenrods Wittenbeck nur noch ins leere Tor zum 4:1 Endstand einnetzen. Am Ende ein mehr als verdienter Sieg für die SG Appenrod/Maulbach, die damit zurück auf dem Platz an der Sonne sind.

IMG_2581
IMG_2576
IMG_2575
IMG_2580
IMG_2578
IMG_2579
IMG_2582
IMG_2577

Fotos: Kim Bremer

FSG Laubach – SG Rüddingshausen/Londorf 1:2

Mit jeweils erst vier gespielten Spielen in der neuen Runde standen sich die FSG Laubach und die SG Rüddingshausen/Londorf an diesem Sonntagnachmittag auf dem Platz gegenüber. Zwar konnten die Hausherren dabei bereits mit einem frühen Tor in der 8. Spielminute durch Alexander Strack mit 1:0 in Führung gehen, doch war es der gleiche Spieler, der kurz vor Schluss durch sein Eigentor für eine Niederlage der Laubacher sorgte. Zunächst allerdings konnten die Gäste nur zehn Minuten später durch Raphael Beier kontern und ließen die Führung der Hausherren nicht lange bestehen. Danach sollte bis auf einige leichte Torchancen nur noch wenig passieren. Mit 1:1 ging man in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Wiederanpfiff zeigte sich eine ausgeglichene Partie, bei der beide Mannschaften die Führung verpassten – jedenfalls bis zur 87. Minute, denn da traf Strack erneut, allerdings ins eigene Tor. Das bedeutete kurz vor Schluss dann die Führung der SG nach dem Eigentor und damit den Sieg der Mannschaft. Nach fünf Spielen und vier Siegen steht die Mannschaft damit auf dem 4. Tabellenplatz. Laubach hingegen muss in den kommenden Spielen noch mehr kämpfen: Aktuell steht das Team auf dem 12. Platz mit lediglich. fünf Punkten.

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga B Alsfeld