Gesellschaft0

Vom 24. bis zum 27. August dreht sich in Hungen alles um die SchäfereiHungen feiert Schäferfest und Schäferstadtkirmes

HUNGEN (ol). Die Schäferei spielt in Hungen schon immer eine besondere Rolle. Nicht umsonst hat sich der Namenszusatz „die Schäferstadt“ etabliert – und vom 24. bis 27. August dreht sich in Hungen alles um die Schäferei, denn die Stadt feiert Schäferfest und Schäferstadtkirmes.

Alle zwei Jahre ist Hungen laut Pressmitteilung der Stadt der weithin sichtbare Mittelpunkt der Hessischen Schäferei. Dann zieht die stadteigene Schafherde durch die Straßen und die Schäfer zeigen mit den Hütehunden ihr Können vor vielen Zuschauern. Das faszinierende Zusammenspiel der Schäfer und ihrer Hunde kann am Samstag, 25. August von 7 Uhr bis 16 Uhr beim Landesleistungshüten bewundert werden. Richtig sportlich wird es beim Schäferlauf der Jung-Schäfer, die ihren schnellsten Läufer und ihre schnellste Läuferin am Samstag ab 10.30 Uhr auf dem Sportplatz zum Schäferkönigspaar 2018 küren.

Das Schäferkönigspaar 2016. Foto: Adolf Schmidt

Außerhalb der Wettbewerbe bietet die Stadt Hungen am Samstag zudem unterhaltsame Hütevorführungen mit dem Border-Collie und Interessierten die Schafschur an. Auch die Rohwollabgabe können Besucher an der Annahmestelle am Samstag bis 14 Uhr beobachten. Traditioneller Höhepunkt ist der große Festumzug am Sonntag ab 14 Uhr mit vielen örtlichen Vereinen, Musikgruppen, Schäfern, Schafen, Hunden und dem Hessischen Schäferkönigspaar von der Gießener Straße durch die Ober- und Untertorstraße zum Festgelände.

Hüteteilnehmer beim Schäferfestumzug. Foto: Adolf Schmidt

Schäfermarkt am Samstag

Auf dem Schäfermarkt am Samstag von 11 Uhr bis 20 Uhr und Sonntag von 10 bis 18 Uhr, präsentieren sich viele Aussteller mit regionalen Produkten vom Lammfell bis zum Kürbissecco. Im Zelt des Hessischen Verbandes für Schafzucht und Schafhaltung können sich Besucher über Schafsrassen und die Schäferei informieren. Die örtlichen Naturschutzgruppen erläutern mit ihrer Ausstellung die Bedeutung der Schäferei für die Artenvielfalt. Wer möchte kann den Lebensraum der Schafe und vieler anderer Tier- und Pflanzenarten im Rahmen einer geführten Wanderung „auf Schäfers Spuren“ am Samstag ab 10 Uhr aus der Nähe erleben. Um 17 Uhr ist die Teilnahme an einer öffentlichen Stadtführung möglich.

Kräftig gefeiert wird aber das ganze Wochenende: Schon am Freitagabend wird es im Kirmes-Festzelt mit der Coverband „Reload“ richtig laut. Am Samstagabend steht dann der gesellige Schäferabend mit Siegerehrung im Landesleistungshüten und musikalischer Begleitung durch den Gesangsverein Liederkranz sowie einer Tanzaufführung der Egerländer Gmoi an. Anschließend liefern sich verschiedene Teams gebildet aus Schäfern und Hungener Vereinen einen Spaßwettkampf um den zweiten Hungener Schäfer-Award.

Die stadteigene Schafherde beim Wettbewerb Landesleistungshüten 2008. Foto: Stadt Hungen

Danach können Sieger und Verlierer noch bis in die Nacht das Tanzbein mit der Band „Melody Boys“ schwingen. Und auch am Sonntag wird nach dem Festzug gefeiert ohne Ende. Fahrgeschäfte und Büdchen sorgen auf der Schäferkirmes von Freitag bis Montag für weiteren Spaß bei Groß und Klein. Am Sonntag ist außerdem noch verkaufsoffener Sonntag. Beim Frühschoppen am Montag klingen Schäferfest und Schäferstadtkirmes dann gemütlich aus.