Panorama0

Hautärztin Daniela Uribe Holmgren übernimmt dermatologische Praxis von Dr. Harald Kramer in der MarktstraßeMedizin und Ästhetik in Fuldas Innenstadt

FULDA (ol). Grund zum Feiern hatten am vergangenen Freitag viele: Dr. Harald Kramer freute sich, seine alteingesessene Hautarztpraxis in sehr gute Hände abgeben zu können, seine Nachfolgerin Daniela Uribe Holmgren zeigte sich begeistert, dass ihr Ansinnen, sich in Fulda niederzulassen, einen solch glücklichen Verlauf genommen hat, und nicht zuletzt können sich die Patientinnen und Patienten freuen, dass die junge Fachärztin den Fortbestand dieser Praxis für einige Jahrzehnte sichert.



Nun feierte Daniela Uribe Holmgren die Übernahme der Praxis in der Marktstraße, die sie bereits seit dem 1. Juli führt. Dr. Harald Kramer wird sich langsam auf den Ruhestand vorbereiten und nur noch an drei Tagen (Mittwoch, Donnerstag und Freitag) der Woche Patienten empfangen. Ein Jahr lang soll diese Regelung bestehen, danach wird Daniela Uribe Holmgren die Praxis alleine führen.

Dr. Harald Kramer und Daniela Uribe sind offenbar beide mit ihrer Wahl zufrieden. Alle Fotos: Traudi Schlitt

„Ich bin sicher, dass ich mit Frau Uribe Holmgren eine gute Wahl für meine Praxis und meine Patienten getroffen habe“, sagte Dr. Kramer anlässlich der Praxisübergabe. Die Suche nach einer Nachfolge war nicht leicht, doch nun kann sich der Hautarzt auf seinen Ruhestand freuen – auch wenn der noch ein wenig auf sich warten lässt, was für die Patienten umso schöner ist.

Viele Gäste – Freunde, Wegbegleiter, Familienmitglieder und Vertreter der Ärzteschaft – nutzten die Feierstunde, um beiden Hautärzten ihre Glückwünsche zu überbringen. Sie stellten fest, dass Daniela Uribe Holmgren neben viel Kompetenz bereits viel frischen Wind in die Praxis gebracht hat. Ein ganz neuer Anstrich ziert die Räume – Mittelpunkt des optischen Eindrucks ist ein raumhohes Gemälde im Eingangsbereich, das sich in fast allen Behandlungsräumen wiederfindet und den hohen medizinischen und ästhetischen Anspruch der aus Chile stammenden Fachärztin widerspiegelt.

Ästhetische Dermatologie wird eine größere Rolle spielen

Daniela Uribe Holmgren kam nach ihrem Medizinstudium in Santiago de Chile zur Facharztausbildung an die Berliner Charité. Im Anschluss daran war sie als Fachärztin in der Vivantes-Klinik, ebenfalls in Berlin, tätig. Nebenbei gründete sie eine Familie. Sie ist verheiratet mit dem Schlitzer Arzt Dr. Alexander Hillebrand und hat zwei Kinder, die zweieinhalb und ein halbes Jahr alt sind.

Auch das alte Praxisteam von Dr. Kramer freut sich über die neue Chefin.

Schon bald entschied sich die Familie, in die Heimat des Ehemannes zurückzukehren; sie suchten und fanden neue Einsatzbereiche in der Region: Dr. Alexander Hillebrand ist als Anästhesist im Klinikum Fulda tätig, Daniela Uribe Holmgren war in einer dermatologischen Praxis angestellt. „Doch mir wurde schnell klar, dass ich eine eigene Praxis führen wollte“, erklärte die 36-Jährige.

Als sich nach ausführlichen Gesprächen mit Dr. Kramer die Gelegenheit bot, dessen Praxis zu übernehmen, zögerte sie nicht lange: Kurz vor der Geburt ihres zweiten Kindes Anfang des Jahres – genauer gesagt, in der 39. Schwangerschaftswoche – unterzeichnete sie den Vertrag; nun ist sie fast zwei Monaten die Inhaberin der Praxis in der Marktstraße und wird das Angebot um einen wichtigen Aspekt erweitern: „Ästhetische Dermatologie wird in Zukunft eine größere Rolle bei uns spielen“, gibt Daniela Uribe Holmgren bekannt. Dafür bringt sie nicht nur das nötige Knowhow mit, sondern hat auch erste Investitionen auf diesem Bereich für die Praxis getätigt.

Glückwünsche gab es auch von den Ärztekollegen aus der Burgenstadt: Daniela Uribe Holmgren (Mitte), Dr. Hermann Sauer (Zweiter von rechts), Dr. Alfred Otterbein (rechts), Hertha Otterbein (links) und Dr. Dagmar Holmgren.

Zur ästhetischen Lasertherapie steht unter anderem zur Hautstraffung und -verjüngung, Faltenreduktion und Behandlung von Altersflecken ein neues Gerät bereit, auch Narben, Warzen und viele andere Arten von Hautveränderungen können in der Praxis behandelt werden. Schwerpunkt bleibt selbstverständlich die medizinische Dermatologie, also Diagnose und Behandlung verschiedenster Hauterkrankungen (z.B. Schuppenflechte, Allergien, Hautkrebs, Neurodermitis) – und das alles in Kooperation mit anderen Fachärzten vor Ort und den lokalen Kliniken: interdisziplinäres Arbeiten zum Wohl der Patientinnen und Patienten!

Auch Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld ließ es sich nicht nehmen, die neue Ärztin in seiner Stadt zu begrüßen. Er zeigte sich beeindruckt von dem Face-Lifting der Praxis und den frischen Ideen, die Daniela Uribe Holmgren mitbringt. Vor allem aber ist der Rathauschef sehr erfreut, dass der Arztstandort in der Marktstraße auch nach dem Ruhestand Dr. Kramers gesichert ist. Von den Vorteilen der Barockstadt gegenüber der Hauptstadt brauchte der Bürgermeister die Ärztin nicht lange zu überzeugen: „Ich fühle mich jetzt schon sehr wohl hier und freue mich, dass ich hier eine so schöne Praxis und ein tolles Praxisteam übernehmen kann. Und Fulda und seine Menschen sind mir jetzt schon richtig ans Herz gewachsen!“

Glückwünsche gab es auch Bürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (rechts)