Der SV Hattendorf konnte an diesem Spieltag endlich die ersten Punkte in der Kreisoberliga erspielen. Fotos: ts

Sport0

Kreisoberliga: SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod trennt sich mit Remis - Homberg unterliegt im AuswärtsspielErster Saisonsieg für den SV Hattendorf

VOGELSBERG (ls). Damit ist die englische Woche für die Kreisoberliga vorbei: Nachdem die drei Vogelsberger Mannschaften bereits am Donnerstagabend auf den Platz mussten, stand schon an diesem Sonntag die nächste Prüfung auf dem Plan – und dabei konnte der SV Hattendorf im vierten Spiel endlich zum Befreiungsschlag ansetzen. Die Langhof-Elf holte sich den ersten Saisonsieg. Die Schlossberger sind weiterhin ungeschlagen und die Homberger musste sich im Auswärtsspiel geschlagen geben.

SV Hattendorf – SF Burkhardsfelden 2:1

Endlich sollte es klappen: Der SV Hattendorf konnte im vierten Spiel der Saison endlich die lang ersehnten drei Punkte auf dem eigenen Konto verzeichnen. Im Heimspiel gegen den Mitaufsteiger aus Burkhardsfelden siegte die Langhof-Elf durch ein glückliches Eigentor der Gegner.

Zunächst schien das Glück allerdings eher auf der Seite der Gäste zu sein, die in der ersten Halbzeit in dem ausgeglichenem Spiel durch einen fragwürdigen Elfmeter mit 0:1 in Führung gingen. Das wussten die Gastgeber allerdings zu kontern und legten in der 39. Minute durch das Tor von Manuel Merle zum 1:1 Ausgleich nach. Mit dem Remis ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte zeigte sich ein zerfahrenes Spiel: Chancen gab es auf beiden Seiten, doch glücken wollten sie nicht. Doch mit einem unglücklich verlängerten Freistoß gingen die Hausherren durch ein Eigentor der Gegner in Führung. Was für Burkhardsfelder unglücklich war, war für die Gastgeber aus Hattendorf glücklich: Die gingen damit 2:1 in Führung, was gleichzeitig der Endstand der Partie war, denn danach schafften es beide Mannschaften nicht mehr, ihre Torchancen zu verwirklichen.

Damit konnte der SV Hattendorf an diesem Spieltag endlich die ersten drei Punkte auf ihrem Konto verzeichnen. Ob das der Befreiungsschlag für die Langhof-Elf in der neuen Liga war, das wird sich am kommenden Wochenende zeigen. Vorher allerdings muss das Team im Kreispokal am Dienstag gegen die SG Grebenau/Schwarz auf den Platz.


20180819_Fussball_KOL_Hattendorf-Burkhardsfelden-10
20180819_Fussball_KOL_Hattendorf-Burkhardsfelden-7
20180819_Fussball_KOL_Hattendorf-Burkhardsfelden-1
20180819_Fussball_KOL_Hattendorf-Burkhardsfelden-3
20180819_Fussball_KOL_Hattendorf-Burkhardsfelden-8
20180819_Fussball_KOL_Hattendorf-Burkhardsfelden-5
20180819_Fussball_KOL_Hattendorf-Burkhardsfelden-6
20180819_Fussball_KOL_Hattendorf-Burkhardsfelden-13
20180819_Fussball_KOL_Hattendorf-Burkhardsfelden-11
20180819_Fussball_KOL_Hattendorf-Burkhardsfelden-2
20180819_Fussball_KOL_Hattendorf-Burkhardsfelden-9
20180819_Fussball_KOL_Hattendorf-Burkhardsfelden-12

SG Trohe/Alten-Buseck – FSG Homberg/Ober-Ofleiden 1:0

Weniger erfolgreich war der Spieltag für die FSG Homberg/Ober-Ofleiden, die zu Gast bei der SG Trohe/Alten-Buseck auf den Platz musste und nach einer Niederlage keine Punkte mit nach Hause nehmen konnte. 1:0 unterlag die Mannschaft um Spielertrainer Pascal Rehnelt der Hausherren. So langsam wird es also auch für die Homberger Zeit für einen Befreiungsschlag, denn bislang konnte man aus drei Spielen lediglich zwei Punkte sammeln.

TSV Klein-Linden – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod 1:1

Ein intensives Auswärtsspiel gab es an diesem Spieltag für die Schlossberger, die gegen den TSV Klein-Linden auf den Platz mussten. Zwar konnten die Mohr-Elf in den letzten Spielen mit einer kämpferischen Leistung überzeugen, hatte es das Team in diesem Spiel allerdings ein bisschen schwerer gegen die robusten Hausherren. So gab es zunächst ein ausgeglichenes Spiel mit gefährlichen Chancen auf beiden Seiten, doch blieb die erste Halbzeit dennoch torlos.

In der zweiten Spielhälfte sollte das dann anders aussehen – allerdings erst für die Hausherren, die kurz nach dem Wiederanpfiff einen Foulelfmeter bekamen. Den allerdings konnte der Schlossberger Keeper Arne Specht halten und hielt gleichzeitig auch das Ergebnis ausgeglichen. In der 84. Minute dann aber schaffte es Hannes Kasten sich gefährlich in den Gäste-Sechzehner vorzukämpfen, umspielte Schlussmann Specht und netzte zur 1:0 Führung für den TSV ein. Das endgültige Ergebnis war das allerdings noch nicht, denn die SGAES wusste zu nochmal zu kontern. Nach einem Freistoß gegen die Latte, staubte Edwin Hameli zum 1:1 Ausgleich kurz vor dem Abpfiff ab. Letztendlich trennten sich die beiden Mannschaften mit einem leistungsgerechten 1:1 Remis und teilten sich die Punkte des 4. Spieltags. Nach dem erfolgreichen Auftakt durchaus ein Ergebnis mit dem die Mohr-Elf leben kann, denn noch immer befindet sie sich weit vorne in der Tabelle – Genauer: Mit zehn Punkten steht die Mannschaft auf einem erfolgreichen 3. Platz.

Ergebnisse und Tabelle Kreisoberliga GI/MR Gr.Süd

Studierte in Gießen Germanistik und Kunstgeschichte. Absolvierte ab 2016 ihr Volontariat bei Oberhessen-live und ist seit 2018 Redakteurin bei dem Online-Magazin.