Der FC Weickartshain holt sich den Meistertitel in der Kreisliga B. Foto: Symbolbild/archiv

Sport0

Kreisliga B: FSG Kirtorf steigt in A-Liga auf - TV/VfR Groß-Felda spielt in der RelegationFC Weickartshain holt sich den Meistertitel in der B-Liga

VOGELSBERG (ls). Das war es dann: Auch in der Kreisliga B ist die Saison vorbei. Große Überraschungen gab es am letzten Spieltag nicht mehr. Der FC Weickartshain sicherte sich neben dem Aufstieg auch den Meistertitel, Kirtorf verabschiedete sich mit einem Torspektakel und den 2. Platz und Groß-Felda hat weiterhin in der Relegation die Chance auf den Aufstieg. Aber auch die Schlossberger Reserve, der SV Elbenrod und die SG Grebenau/Schwarz verabschiedeten sich mit Siegen in die Sommerpause.

SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod II – FSG Homberg/Ober-Ofleiden II 4:2

Das erste letzte Spiel in der B-Liga startete bereits um 13 Uhr. Dabei standen sich die Schlossberger Reserve und die Reserve aus Homberg/Ober-Ofleiden gegenüber und lieferten sich ein spannendes Spiel mit frühen Toren. Gewinnen konnte es allerdings nur eine Mannschaft: 4:2 endete die Partie mit einem Sieg zum Saisonende für die Schlossberger.

Und die startete auch mit frühen Toren: In der 12. Minute gingen die Hausherren durch Jahangir Amir zum 1:0 in Führung. Doch darauf reagierten die Gäste und spielten sich frei vor das Altenburger Tor. Gerade einmal elf Minuten später folgte damit der Ausgleich durch Felix Schick in der 23. Minute. Mit dem Toren von Roland Kritscher und Mirco Merle noch vor dem Pausenpfiff legten die Hausherren erneut zur Führung vor. mit 3:1 ging die Begegnung in die Pause.


Die zweite Halbzeit startete ohne große Vorkommnisse und zunächst auch ohne Tore. Beide Mannschaften konnten sich Chancen erspielen, die Hausherren allerdings mit einem leichten Plus. In der 66. Minute dann das nächste Tor: Wieder Schick der für die Homberger Reserve zum 3:2 anschloss. Reichen sollte das nicht. In der 77. Minute waren es wieder die Altenburger die am Drücker waren und mit Nico Krausmöller zum 4:2 Schlusstreffer trafen. Die Schlossberger Reserve konnte mit diesem Sieg die Saison auf einem starken 5. Tabellenplatz beenden, die Homberger Reserve auf einem soliden 8. Platz.

TSV Burg-/Nieder-Gemünden II – SG Grebenau/Schwarz 2:5

Einen Sieg zum Saisonabschluss gab es auch für die SG Grebenau/Schwarz an diesem letzten Spieltag. 2:5 gewann das Team um Trainer Christoph Schweiner gegen die Gemündener Reserve und konnte die Saison damit mit einer guten Leistung und einem verdienten 5. Tabellenplatz abschließen.

FSG Kirtorf – SpVgg. Leusel II 14:0

Den Meistertitel haben sie nicht, trotzdem ist der Aufstieg in der Kreisliga A sicher: Mit einem spektakulären Torregen an diesem sonnigen Samstagnachmittag, verabschiedete sich die Schulz-Elf aus Kirtorf nicht nur aus der Saison, sondern auch aus der Liga. Gegen die Reserve aus Leusel siegte die Mannschaft im Heimspiel mit 14:0 Toren. Zwar war der Mannschaft schon nach dem 1:4 Sieg gegen die SG Appenrod/Maulbach der Aufstieg sicher, wurde das allerdings heute nochmal bekräftigt.

Und immerhin: Mit zwei Punkten Unterschied zum Meister au Weickartshain, konnte die Mannschaft vor allem aber die ganze Saison über mit vielen Toren und reichlich Torjubel überzeugen. 137 Tore schoss die Mannschaft insgesamt in dieser Saison und kann sich nun auf eine neue Herausforderung in der Kreisliga A freuen. An diesem Abend kann dann erst einmal gefeiert werden.

Los ging es in diesem Spiel allerdings erst in der 28. Minute mit dem Eröffnungstreffer von Behailu Demeke Teshome, der auch in der Folge noch zwei weitere Tore schießen sollte. Nur drei Minuten später traf Erik Schmidt zum 2:0 und noch vor der Pause konnten ebenfalls Julian Naumann und Alexander Zimmer den Ball ins gegnerische Tor manövrieren. Mit 6:0 ging die erste dominante Hälfte für die Hausherren zu Ende. Das weitere Torspektakel in der zweiten Halbzeit eröffnete wieder Zimmer und Mümin Erik erhöhte nur eine Minute später auf 8:0, gefolgt vom neunten Tor und wieder durch Zimmer. Auch Niklas Dörr, Dominik Lanz, Tim-Niclas Ruppert und Erik Schmidt kamen in der Folge nochmal zum Zug – Schmidt sogar gleich mit zwei Treffern, darunter die Entscheidung zum 14:0. Die Leuseler konnten in diesem Spiel nichts machen, mit einem Mann weniger auf dem Platz konnte man sich den starken Gegnern nicht entgegensetzen und mussten das Torspektakel so hinnehmen.

FC Weickartshain – FSG Alsfeld/Eifa 3:1

Gefeiert werden darf auch in Weickartshain an diesem Abend. Der Aufstieg in die A-Liga war schon mit dem 1:4 Sieg gegen die Homberger Reserve gesichert und heute folgte noch der Meistertitel – und das gegen einen starken Gegner.

Zu Gast war an diesem Tag die FSG Alsfeld/Eifa, die vor allem in der Rückrunde überzeugen konnte. Im letzten Saisonspiel allerdings, mussten sich die Gäste zum Abschluss nochmal gegen die starken Gegner aus Weickartshain geschlagen geben und di Hausherren siegten verdient. Zwar konnten die Gäste durch Pierre Happel in der 27. Spielminute in Führung gehen, doch verspielten sie die Führung in dem kämpferischen und körperbetonten Spiel.

Mit zwei Toren von Offensivmotor Gani Muzlijaj und einem durch Max Bleifuß, konnte der FC Weickartshain die Führung zurück holen, brachte die heimischen Fans zum Jubeln und konnte die Saison mit dem 3:1 Sieg locker abschließen. „Auf Alsfelder Seite gab es keine nennenswerten Chancen, während die Hausherren ihre Chancen genutzt haben und spielbestimmend waren“, heißt es seitens der FSG Alsfeld/Eifa. Letztendlich lief es zwar an diesem Spieltag nicht rund für die FSG Asfeld/Eifa, trotzdem konnte die Mannschaft die Saison mit einem starken 4. Platz beenden. In Weickartshain hingegen, kann heute nochmal ausgiebig gefeiert werden, bevor es in der kommenden Saison in der Kreisliga A auf den Platz geht.

SV Bobenhausen – FSG Ohmes/Ruhlkirchen II 2:2

Geteilte Punkte und ein gerechtes Unentschieden gab es unterdessen im Spiel zwischen dem SV Bobenhausen und der Reserve der FSG Ohmes/Ruhlkirchen. 2:2 endete die letzte Partie in dieser Saison für die beiden Mannschaften – der SV Bobenhausen auf dem 12. Platz und die FSG Ohmes/Ruhlkirchen II auf dem 13. Platz.

SV Glückauf Elbenrod – SG Romrod/Zell II 6:0

Einige Tore und Torjubel der Fans gab es auch für den SV Elbenrod am letzten Spieltag der Saison: 6:0 siegte die Mannschaft gegen die Reserve aus Romrod/Zell und bestätigte damit wieder einmal ihre gute Form, die sie die komplette Runde über solide zeigte. Mit dem 7. Platz konnte die Mannschaft diese Saison beenden, während sich die SG Romrod/Zell II mit dem 15. Platz verabschiedete.

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga B Alsfeld

Studierte in Gießen Germanistik und Kunstgeschichte. Absolvierte ab 2016 ihr Volontariat bei Oberhessen-live und ist seit 2018 Redakteurin bei dem Online-Magazin.