Fußball3

Kreisliga B: Groß-Felda zurück an der Tabellenspitze - Weickartshain erneut mit starkem SiegAlsfeld/Eifa erspielt zwei Siege aus drei Spielen in dieser Woche

VOGELSBERG (ls). Wieder gab es einen Wechsel an der Tabellenspitze in der Kreisliga B: Groß-Felda setze sich zurück an die Spitze und auch Weickartshain konnte wieder mit einem Sieg glänzen. Die Entscheidung um den Aufstieg bleibt also spannend bis zum letzten Spiel. Die Akteure: Groß-Felda, Weickartshain und Kirtorf. Die FSG Alsfeld/Eifa hingegen erspielte sich an diesem Samstag den zweiten Sieg aus drei Spielen innerhalb dieser Woche. Der Kampf um den Aufstieg bliebt für die Bambey-Elf in dieser Saison trotz starker Leistung aus.

Bevor an diesem Samstag die Begegnungen gespielt wurden, trafen bereits am Freitagabend vier Mannschaften aufeinander. Dabei konnte die FSG Kirtorf nicht nur erneut ein echtes Torspektakel feiern, sondern sich auch kurzzeitig den ersten Tabellenplatz erspielen. Im Reserveduell konnte sich die Schlossberger Reserve gegen die der FSG OHmes/Ruhlkirchen durchsetzen.

FSG Kirtorf – SpVgg. Mücke II 8:2

Fast könnte man sagen, es gehört zur FSG Kirtorf in dieser Rückrunde dazu: Der Budenzauber. Seit dem Beginn der Rückrunde konnte die Mannschaft immer wieder mit vielen Toren und einer überlegenen Leistung glänzen. So auch am Freitagabend im Spiel gegen die Mücker Reserve. Nach dem 4:1 zur Halbzeit, legte das Team um Spielertrainer Viktor Schulz nochmal mir vier weiteren Toren nach.

Los ging der Budenzauber der Hausherren bereits kurz nach dem Anpfiff als Behailu Demeke Teshome mit dem 1:0 die Partie eröffnete. Durchquert wurde der dominante Einstieg der Kirtorfer allerdings mit dem Ausgleich in der 15. Minute durch Meik Becker zum 1:1. Lange sollte das allerdings so bleiben. Mit einem Doppelpack innerhalb einer Minute ging Teshome für die Kirtorfer erneut zum Angriff über und holte die Führung zum 3:1 zurück. Auch Kirtorfs Offensivmotor Mümin Erik kam zum Zug und traf noch vor der Halbzeitpause zum 4:1. Damit sollte die Entscheidung über Sieg und NIederlage bereits getroffen sein, aber auch in der zweiten Halbzeit ging der Torjubel der heimischen Fans weiter.

Alexander Zimmer holte nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff das 5:1. In der Folge scheiterte die Mücker Abwehr am eigenen Torwart und brachten die Hausherren mit dem Eigentor von Manuel Herget zum 6:1 in Führung. In der 71. Minute traf wieder Erik und erhöhte zum 7:1. Aber auch die Gäste kämpften sich mit Marcel Seipp in einer Kontersituation zurück vor das gegnerische Tor und schlossen in der 79. Minute zum 7:2 an. Reichen sollte das allerdings nicht. Mit dem 8:2 in der 85. Minuten traf Erik Schmidt für diese Partie zur Entscheidung. Wieder konnte die FSG Kirtorf überzeugen und erspielte sich kurzzeitig den ersten Tabellenplatz mit 67 Punkten – wohlgemerkt zu diesem Zeitpunkt punktgleich mit dem direkten Verfolger aus Groß-Felda und nur ein Punkt mehr als der FC Weickartshain, der erst an diesem Sonntag wieder auf den Platz musste.


FSG Ohmes/Ruhlkirchen II – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod II 1:2

Schon am Freitagabend mussten die beiden Reserven aus Ohmes/Ruhlkirchen und Altenburg/Eudorf/Schwabenrod auf den Platz – und die machten es spannend. Während die Gastgeber aus Ohmes noch im Spiel am Mittwoch eine 5:0 Niederlage gegen Grebenau/Schwarz einstecken musste, konnte die Schlossberger Reserve deutlich motivierter ins Spiel gehen: Gegen die Gemündener Reserve siegte die Mannschaft mit 0:8 am Mittwochabend. Nur zwei Abende später mussten beide Mannschaften erneut auf den Platz und wieder konnten die Schlossberger in einer knappen Partie überzeugen.

Das erste Tor ließ allerdings ein bisschen auf sich warten: Erst in der 39. Spielminute bringt Lukas Krausmüller die Altenburger nach einem Sololauf mit 1:0 in Führung. Aber die Gastgeber legten noch vor der Pause nach. Nach einem Freistoß von Christian Martin lässt der Altenburger Keeper den Ball fallen und Denis Reif staubt zum Ausgleich ab. Mit einem ausgeglichenem 1:1 ging man in die Pause. In der 70. Minute dann erzielt Maximilian Schmidt nach Vorlage von Krausmüller erneut die Führung für die Altenburger. Mit 1:2 für die Gäste endete die Partie letztendlich nach 90 Spielminuten. „Es war eine engagierte Leistung von uns und ein Punkt wäre nicht unverdient gewesen“, so aus dem Verein der FSG Ohmes/Ruhlkirchen.

SG Romrod/Zell II – SV Bobenhausen 1:1

Zwei frühe Tore gab es im ersten Spiel der Kreisliga B an diesem Samstag. Die Mannschaften dieser Begegnung: Die Reserve der SG Romrod/Zell und der SV Bobenhausen die gegeneinander auf den Platz mussten und sich eine ausgeglichene Partie lieferten. Früh ging es allerdings mit den Toren los. Bereits in der 4. Spielminute traf Hikmet Han Akinci für die Hausherren zur 1:0 Führung. Die Antwort der Gäste ließ allerdings nicht lange auf sich warten. In der 16. Minute traf Jonas Dietz zum 1:1 Ausgleich, womit die Partie schon entschieden wurde. Die restlichen Minuten verstrichen zwar mit weiteren Torchancen auf beiden Seiten, allerdings ohne Tore.

So endete die Partie mit einem Unentschieden und geteilten Punkten. Während auf die Romröder Reserve noch zwei Spiele in der kommenden Woche – einmal gegen die Leuseler Reserve und gegen Elbenrod – auf dem Plan stehen, muss sich der SV Bobenhausen im Saisonabschlussspiel gegen die Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen beweisen.

FSG Homberg/Ober-Ofleiden II – FC Weickartshain 1:4

Auch beim FC Weickartshain klingelte es wieder auf dem Punktekonto: An diesem Spieltag wartete die Reserve der FSG Homberg/Ober-Ofleiden, die in den letzten Spielen eine konstant gute Leistung zeigen konnte. In der Partie an diesem Samstagnachmittag zeigten die Gäste wieder einmal, dass sie nicht umsonst um den Aufstieg in die A-Liga spielen. Mit einer dominanten Leistung in einer spielbestimmenden Begegnung, siegte der FC Weickartshain mit 1:4 im vorletzten Auswärtsspiel der Saison bevor es in die wohlverdiente Pause geht.


FSG Alsfeld/Eifa – SG Appenrod/Maulbach 4:0

Zum dritten Mal in dieser Woche musste die FSG Alsfeld/Eifa an diesem Samstagnachmittag auf den Platz. Nach dem 2:2 Unentschieden gegen die Mücker Reserve und den 0:1 Sieg gegen die starke Mannschaft aus Groß-Felda, war an diesem Spieltag von Müdigkeit bei der Mannschaft nichts zu sehen – ganz im Gegenteil. Gegen die SG Appenrod/Maulbach siegte die Mannschaft souverän mit 4:0 auf dem eigenen Platz.

Die ersten 20 Spielminuten sollte allerdings zunächst nichts passieren, wenn auch die Hausherren das spiel bestimmten und Druck auf das gegnerische Tor ausübten. Klingeln sollte das dann in der 21. Minute als Sascha Malesevic nach einer Ecke von Spieltrainer Mirko Bambey zur 1:0 Führung vollstreckte. Nur drei Minuten später traf Pierre Happel nach einem Solo durch die Appenröder Abwehrreihe von 15 Metern Entfernung unhaltbar direkt unter die Latte zur 2:0 Führung. Noch vor der Halbzeitpause sollte noch das dritte heimische Tor fallen. Dieses Mal durch Bambey selbst, der nach einem Pass von Moritz Bach zum 3:0 traf. In der zweiten Halbzeit zeigte sich die Müdigkeit der Spieler: Wenig Bewegung und schwerfällige Pässe. Dennoch gelang es Thomas Becker den gegnerischen Torwart im Alleingang zu umspielen und traf durch die Beine hinweg zur Entscheidung in der 84. Minute. Zwar plätscherte das Spiel in der zweiten Halbzeit vor sich hin, doch siegte die Heimelf letztendlich verdient mit 4:0 nach einer starken ersten Halbzeit.

TV/VfR Groß-Felda – SpVgg. Leusel II 6:0

Sie sind zurück auf dem Platz an der Sonne: Der TV/VfR Groß-Felda konnte nach der Niederlage am Donnerstag gegen die FSG Alsfeld/Eifa wieder dreifach punkten und siegte mit insgesamt sechs Toren und einer gewohnt souveränen und starken Leistung gegen die Reserve aus Leusel. Für die Leuseler ist in dieser Saison nichts mehr zu machen. Mit 17 Punkten steht die Mannschaft auf dem vorletzten Platz.

SG Grebenau/Schwarz – SV Glückauf Elbenrod 2:1

Wieder beweisen konnte sich auch die SG Grebenau/Schwarz im vorletzten Heimspiel dieser Saison. Zu Gast an diesem Samstag: Der SV Elbenrod, der die letzten beiden Spiele pausieren konnte, da die Gegner die Spiele absagten. Davor aber musste die Mannschaft um Spielertrainer Dorin Popp eine Niederlage gegen den starken FC Weickartshain einstecken und holte gegen die Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen einen souveränen Sieg. Die Hausherren hingegen konnten in den vergangenen drei Spielen mit vielen Toren und einer souveränen Leistung glänzen – und bestätigten ihre Form auch an diesem Spieltag nochmal in einem spannenden Spiel. Hier allerdings mit einem knappen Ergebnis gegen einen ebenfalls starken Gegner. 2:1 endete die Partie für die Hausherren, die unverändert auf einem guten fünften Platz in der Tabelle stehen.


Ergebnisse und Tabelle Kreisliga B Alsfeld

3 Gedanken zu “Alsfeld/Eifa erspielt zwei Siege aus drei Spielen in dieser Woche

  1. Ich ziehe meinen Beitrag zurück.
    Natürlich ist Weickartshain jetzt aufgestiegen.
    Die Tabelle war hier nur noch nicht aktualisiert.
    Jetzt ist sie es. (22.05.2018)

    1

    3
  2. Hallo Florian,
    der FC Weickartshain ist doch (noch) gar nicht aufgestiegen.
    Sollte Weickartshain die letzten 3 Spiele verlieren und Kirtorf eines gewinnen, dann spielt Ihr Relegation.
    Davon ist natürlich NICHT auszugehen, aber Stand heute hat die junge Dame recht.
    Viel Erfolg.

    1

    3
  3. Ja danke der FC Weickartshain ist aufgestiegen. Kommt gut rüber in eurem Bericht.
    Gez. Der Captain

    -5

    16

Comments are closed.