Panorama0

SpVgg. Mücke besiegt den Tabellensechsten aus Nieder-OfleidenHattendorf schlägt wieder zu

VOGELSBERG (ls). Auch in der Kreisliga A wurde an diesem Osterwochenende gegen den Ball getreten – und ein paar Spiele endeten hier doch vom Papier aus überraschend. Der SV Hattendorf ließ im Spiel gegen Bechtelsberg nichts anbrennen und Mücke machte Punkte gut. Aber auch die restlichen Spiele sorgten für Überraschungen.



Knapper wird es in der Tabelle der Kreisliga A – und dazu trug der Spieltag an diesem Samstag bei. Nur vier Punkte trennen den Tabellendritten aus Harbach vom Tabellenachten aus Mücke. Es kann also auch in den nächsten Wochen spannend bleiben.

 

FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II – SG Schwalmtal 2:1

Überraschend war das Ergebnis zwischen der Grünberger Reserve und der SG Schwalmtal, denn der Blick auf die Tabelle hätte ein anderes Ergebnis erahnen können. Die Hausherren gewannen in einem nicht unbedingt dominanteren Spiel mit 2:1 gegen die Gäste aus Schwalmtal, die an diesem Samstag mit stark geschwächter Startelf auf den Platz gingen. Das zeigte sich auch im Spiel: In der ersten Halbzeit erspielte sich die Heimelf ein leichtes Chancenplus, während die Gäste aus Schwalmtal sich nur eine wirkliche Chance erspielen konnten.

Das sollte in der zweiten Halbzeit anders aussehen. Die SG wurde stärker, schafften dennoch keinen torgefährlichen Abschluss. Mit dem Schlusspfiff sollte es der 2:2 Ausgleich dann doch noch glücken, allerdings entschied der Unparteiische hier auf Abseits und die Gäste gingen leer aus. Wenn auch ein Unentschieden in der Partie gerecht gewesen wäre, siegten die Hausherren mit 2:1 und ergatterten sich wichtige drei Punkte und damit den Sprung aus der unteren Tabellenhälfte.

 

SV Harbach – FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein 1:1

Ein ausgeglichenes Spiel gab es unterdessen an der Tabellenspitze zwischen dem SV Harbach und der FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein. Beide Mannschaften konnten sich Chancen erspielen und beide Mannschaften trafen ins Tor – jeweils allerdings nur einmal. Während der SV Harbach noch in der ersten Hälfte in der 45. Spielminute durch Philipp Hessler zum 1:0 Führung traf, legten die Gäste aus Ober-Ohmen erst in der zweiten Halbzeit nach.

Kurz nach dem Wiederanpfiff glich Merlin Spring in der 47. Minute zum 1:1 aus. Bei diesem Ergebnis sollte es die restliche Spielzeit bleiben. Damit endete die Partie mit geteilten Punkten und einem ausgeglichenem Unentschieden. Punktgleich mit der FSG Ohmes/Ruhlkirchen steht die FSG auf dem 5. Tabellenplatz. Der SV Harbach ist weiterhin auf dem 3. Tabellenplatz.

SV Hattendorf – FC Bechtelsberg 2:0

Den Abstand zu den Verfolgern aus Harbach konnten sie ausbauen und den Abstand zur Tabellenspitze konnten sie verringern: Der SV Hattendorf ließ wieder nichts anbrennen und siegte an diesem Samstag auf dem eigenen Rasen gegen den FC Bechtelsberg mit 2:0.  In der 55. Minute erzielte Weisbach das 1:0 und in der 69. Minute wurde der 2:0 Endstand durch Eigentor hergestellt. Dabei hätte das Ergebnis viel ausgehen können, da die Hattendorfer unzähliche Chancen vergaben, während Bechtelsberg nicht eine einzige nennenswerte Chance herausspielen konnte.  Schon am letzten Wochenende konnte Hattendorf in einer stark dominanten Partie gegen die Grünberger Reserve mit einem 5:0 Heimsieg glänzen und den Lauf somit fortführen.

SpVgg. Mücke – SV Nieder-Ofleiden 3:0

Auch die SpVgg. Mücke musste nach dem knappen Auswärtssieg gegen Romrod an diesem Donnerstag wieder auf den Platz – und das sichtlich gestärkt aus dem Sieg unter der Woche. Erneut gewann die Mannschaft um Spielertrainer Marcel Seipp – dieses Mal gegen den sonst so starken Tabellensechsten aus Nieder-Ofleiden. Bereits in der 13. Minute sollte der Siegeszug der SpVgg. Mücke los gehen: Lukas Vey traf zum 1:0 – und schloss gleich zum Doppelpack in der 19. Spielminute auf, in der Vey erneut und damit zur vorläufigen Entscheidung in der ersten Halbzeit traf. Aber auch der SV Nieder-Ofleiden konnte sich Chancen vor das gegnerische Tor erspielen, glücken sollten die allerdings in dieser Begegnung nicht.

In der zweiten Halbzeit drückten die Gäste mehr in Richtung Mücker Tor, doch schafften es nicht an der starken Defensive vorbei. Im Gegenzug gab es allerdings die Reaktion der Hausherren: Mit dem Schlusspfiff trafen die nämlich durch Mathis Keneder zum 3:0 in der 90. Minute und sorgten nochmal für Jubel von den heimischen Fans.

SG Rüddingshausen/Londorf – SG Treis/Allendorf II 2:1

Auch in der Partie zwischen der SG Rüddingshausen/Londorf und der Reserve aus Treis/Allendorf sollte das Endergebnis überraschen. Die Tabellensechzehnten siegten gegen Tabellenelften mit einem knappen 2:1 und können sich damit über drei wichtige Punkte freuen, die den Anschluss an den Rest der Tabelle verkürzen.

FSG Lumda/Geilshausen – SG Groß-Eichen/Atzenhain 4:1

Die Überraschung des Spieltags dürfte wohl die Partie zwischen der FSG Lumda/Geilshausen und der SG Groß-Eichen/Atzenhain gewesen sein, denn dort mussten die Gäste trotz Favoritenrolle auf dem Papier eine Niederlage gegen die Tabellenletzten einstecken. 4:1 gewann Lumda/Geilshausen an diesem Spieltag auf dem eigenen Rasen.

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga A Alsfeld