Sieg gegen Pohlheim: Die SGEAS bezwingt den Tabellenspitzenreiter. Fotos: Archiv/ts

AlsfeldFußballHomberg Ohm0

Knappen Sieg für die Homberger - Gemünden mit deutlicher NiederlageSchlossberger bezwingen Tabellenersten aus Pohlheim

ALSFELD (ls). Es war ein Sonntag der Kreisoberligisten – jedenfalls für zwei lokale Mannschaften. Im Spitzenspiel an diesem Wochenende empfingen die Schlossberger die Tabellenspitzenreiter aus Pohlheim, machten denen gleich mal die drei Punkte streitig und eröffnete einen engen Kampf um die ersten Plätze. Auch für die Homberger dürfte es ein glücklicher Spieltag gewesen sein, denn auch hier gab es drei Punkte. Einzig das Tabellenschlusslicht aus Gemünden erwischte keinen guten Start.

SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod – FC Tuba Pohlheim 1:0

Es sollte das Spitzenspiel an diesem Wochenende in der Kreisoberliga sein: Die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod empfing auf dem eigenen Rasen vor gut 240 Zuschauern den FC Pohlheim – und holte dabei nicht nur einen starken Sieg, sondern eröffnete gleich auch einen knappen und spannenden Kampf um die Tabellenspitze. Ziemlich früh stand das Ergebnis in dem hart umkämpften Spiel schon fest: In der 33. Minute nämlich traf Henrik Mohr zur Führung und – was man da noch nicht wusste – zur Entscheidung der Partie. Zwar konnten sich beide Mannschaft noch Chancen erspielen, doch wurden auch bei beiden Mannschaften jeweils ein Elfmeter verschossen. Im Hinspiel trennten sich die beiden Teams mit einem ausgeglichenen 2:2 Unentschieden.

Mit diesem Sieg konnte sich die Mohr-Elf auf dem 3. Tabellenplatz sichern. Nur ein Punkt trennt die Mannschaft aktuell vom Relegationsplatz und zwei Punkte vom direkten Aufstiegsplatz. „Ein großes Lob an die Mannschaft und an ihre kämpferische Leistung in diesem Spiel. Sie haben aufopferungsvoll um jeden Ball gekämpft und am Ende auch verdient gewonnen“, erklärte Andreas Wettlaufer vom Spielausschuss.

SG Obbornhofen/Bellersheim – TSV Burg-/Nieder-Gemünden 6:1

Einen schwachen Start in die Rückrunde erwischte der TSV Burg-/Nieder-Gemünden an diesem Sonntag. Zu Gast bei der SG Obbornhofen/Bellersheim unterlag die Mannschaft um Trainer Klaus Gonder mit einer deutlichen Niederlage und steht damit weiterhin auf dem letzten Platz der Tabelle. Noch im Hinspiel zeigte sich ein 2:2 Unentschieden – das konnte die Mannschaft an diesem Spieltag nicht halten.

6:1 verlor man im Auswärtsspiel nach einem stetigen Torspiel der Heimelf. Für einen Lichtblick in der zweiten Halbzeit sorgte Tim Stöhr, der in der 70. Minute den Anschluss zum 5:1 schoss. Doch direkt in der Folge erhöhten die Gegner zum Endergebnis.

FSG Homberg/Ober-Ofleiden – TSV Lang-Göns 3:2

Aufholarbeit leistete die FSG Homberg/Ober-Ofleiden an diesem Spieltag gegen den TSV Lang-Göns – und das sollte sich lohnen. Früh gingen die Gäste aus Lang-Göns in dieser Partie in Führung, doch in der zweiten Halbzeit legte Homberg nach: Ardian Krasniqi traf zum Ausgleich in der 58. Minute. Doch wieder legte Lang-Göns vor und holte sich die Führung der Partie durch Betim Omura in der 70. Minute zum 1:2 zurück. Das ließ die Heimelf allerdings nicht auf sich sitzen und traf durch Andre Karl in der 79. Minute zum 2:2 Unentschieden, legte nochmal eine Schippe drauf und wurden in der 85. Minute dafür belohnt. Tobias Grün traf zum 3:2 und entschied die Partie damit zum Sieg.

Noch im Hinspiel konnte Lang-Göns die drei Punkte für sich entscheiden. Im Rückspiel reichte das nicht und die FSG Homberg/Ober-Ofleiden erkämpfte mit einem starken Auftritt drei Punkte und damit den Sieg im Rückspiel. Ein Befreiungsschlag für die Gries-Elf, die dadurch auf den 11. Platz der Tabelle steigt.

Ergebnisse und Tabelle Kreisoberliga GI/MR Gr.Süd

Studierte in Gießen Germanistik und Kunstgeschichte und ist seit Juli 2016 Volontärin bei Oberhessen-live.