Fußball0

Sparkassen Hallenmasters: 1. Mannschaften Rückrunde Gruppe A und Gruppe C - Die Ergebnisse im ÜberblickLeusel triumphiert als Gruppensieger

ALSFELD (ls). Die Paarungen für den Endspieltag bei den Sparkassen Hallenmasters stehen fest: Nachdem sich bereits die Kreisoberligisten aus Altenburg und Gemünden am Dienstagabend qualifizierten, zogen an diesem Mittwochabend noch Homberg, Romrod, Groß-Felda, Hattendorf, Nieder-Ofleiden und die Gruppenligisten aus Leusel nach. Und Letztere sogar mit einem Auftritt am Rückrundenspieltag.

Nachdem die Caliskan-Elf aus Leusel in der Hinrunde eine schwache Leistung zeigte, wendete sich das Blatt an diesem Mittwochabend bei der Rückrunde der Gruppe C. Kurzerhand verdrängte die Mannschaft nach drei deutlich dominanten Spielen, den Gruppensieger der Hinrunde aus Groß-Felda. Damit aber noch nicht genug: Auch Romrod/Zell kämpfte nochmal und erspielte sich mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage gegen die Leuseler, den zweiten Tabellenplatz und rückte nach Leusel in den Endspieltag ein.

Aber auch für Groß-felda endete der Spieltag letztendlich doch noch glücklich: Trotz zwei Niederlagen und einem Unentschieden gegen Ohmes/Ruhlkirchen im letzten Spiel, schaffte es die Mannschaft als einer der beiden Drittplatzierten sich für den Endspieltag zu qualifizieren. Ohmes/Ruhlkirchen hingegen musste sich aus dem Turnier verabschieden. Insgesamt vier Punkte reichten für das Finale nicht aus.

Nieder-Ofleiden siegt als Gruppensieger der Gruppe A

Nochmal spannende wurde es in der Gruppe A, in der sich hinsichtlich der Tabellenplätze nochmal einiges tat. Der Hinrunden Gruppensieger aus Schwalmtal beispielsweise rutschte mit drei Niederlagen und nur einem Punkt aus dem Unentschieden im ersten Spiel auf den vierten Platz der Tabelle, während Hattendorf und Nieder-Ofleiden nochmal kämpften und sich jeweils mit drei Siegen und einem Unentschieden gegeneinander an die Spitze der Tabelle und somit direkt in den Endspieltag erspielten. Die sieben Punkte für Grebenau reichten der Mannschaft nicht aus. Neben Schwalmtal musste sich die Mannschaft an diesem Abend aus dem Turnier verabschieden.

Freudig endete der Abend auch für die Kreisoberligisten aus Homberg, neben Groß-Felda zog die Mannschaft als zweiter Drittplatzierter in die Endrunde am Samstag ein. Damit schied die FSG Kirtorf, die bis heute noch auf den Einzug hoffen durfte, ebenfalls aus den Sparkassen Hallenmasters aus.


Endspieltag am Samstag wartet mit straffem Fußball-Programm

Am Samstag ab 13 Uhr stehen sich dann in der Gruppe A Nieder-Ofleiden, Gemünden, Leusel und Homberg gegenüber. Für die Gruppe B spielen damit Romrod, Groß-Felda, Hattendorf und Altenburg. Man darf sich also auf einen spannenden Endspieltag freuen. Los geht es hier ab 13 Uhr. Aber wie gewöhnlich für die Sparkassen Hallenmasters treten auch die E-Junioren in ihrem Endspiel am Samstag gegeneinander an. Los geht es hier bereits um 12.30 Uhr. Auch die Alten Herren bekommen nochmal ihren Auftritt: Gegen 15.20 Uhr startet das Halbfinale und gleich im Anschluss findet das Finalspiel statt, ehe die Großsporthalle ab 17.15 Uhr wieder den ersten Mannschaften gehört. Ganz vorbei sind die Hallenmasters damit also noch nicht: Am Wochenende wird es nochmal heiß.

Die Ergebnisse im Überblick: