Fußball0

Sparkassen Hallenmasters: 1. Mannschaften Gruppe B - Die Ergebnisse im ÜberblickUngeschlagen durchmarschiert: Altenburg gab sich keine Blöße

ALSFELD (ls). Weiter geht es: Auch vor dem neuen Jahr machen die Sparkassen Hallenmasters in Alsfeld kein Halt – genauer: Heute Abend ging es erst richtig los, jedenfalls für die ersten Mannschaften. Die Rückrunde startete. Die großen Überraschungen bleiben dabei allerdings aus: Die Favoriten sicherten sich ihren Platz in der Endrunde. So zeichnete es sich bereits in der Hinrunde ab.

Zum Auftakt standen sich heute Abend der TSV Burg-/Nieder-Gemünen und der SV Bobenhausen gegenüber, die die erste Partie des Abend bestritten – ohne große Überraschungen. Mit einem deutlichen 0:4 sicherte sich Gemünden den ersten Sieg des Abends. Bereits zwischen den Jahren platzierte sich Gemünden auf dem dritten Platz und baute diese Position an diesem Dienstagabend zum zweiten Platz aus. Auch im zweiten Spiel des Abends marschierte die Gonder-Elf weiter und siegte mit fünf Toren gegen Bechtelsberg. Zwar machte es die FSG Kirtorf nochmal spannend, musste sich aber dennoch mit einem knappen 3:2-Endstand geschlagen geben. Einzig gegen die Tabellenspitzenreiter und Liga-Konkurrenten aus Altenburg musste sich Gemünden an diesem Abend geschlagen geben. Hier unterlag man mit zwei Gegentoren.

Im Spiel der Altenburger blieb jede Überraschung aus: Souverän und ungeschlagen gab sich das Team keine Blöße und heimste in jedem Spiel Punkte ab – gegen die Kirtorfer verlief das allerdings zunächst schwieriger. Die verteidigten tapfer ihr Tor und ließen die Schlossberger gleich zu Anfang des Abends mit einem 0:0 Unentschieden stehen. Doch einem erfolgreichen Abend für die SGAES stand das nicht im Weg: Im weitern Verlauf erspielte sich die Mohr-Elf drei weitere Sieg und zog wie erwartet, aber verdient in als Gruppensieger mit 20 Punkten nach insgesamt acht Spielen in die Endrund ein.

Knapp, aber nicht unmöglich wird der Einzug in die Endrunde für die FSG Kirtorf: Zwar erspielte sich die Mannschaft mit elf Punkten und 12:11 Toren, steht damit allerdings auf dem dritten Tabellenplatz. Um weiter zu kommen, müsste die Mannschaft der beste oder zweitbeste Drittplatzierte werden – und das zeigt sich erst am morgigen Abend, wenn auch die restlichen Mannschaften die Rückrunde hinter sich haben. Die Hoffnung auf einen Platz am Endspieltag, ist also für die Kirtorfer noch nicht gestorben. Im Gegensatz zum FC Bechtelsberg und dem SV Bobenhausen, der an diesem Spieltag ohne jeglichen Punkt die Großsporthalle verlassen musste. Mit vier Niederlagen in der Rückrunde und lediglich einem 1:1 Remis gegen Bechtelsberg in der vergangenen Woche, muss Bobenhausen das Turnier verlassen. Auch für Bechtelsberg ist der Traum zu Ende: Der vierte Platz und acht Punkte reichen für die Endrunde nicht aus.

Die großen Überraschungen im Rückrundenspieltag der Gruppe B blieben also aus. Bleibt abzuwarten, was die anderen beiden Gruppen morgen Abend in der Alsfelder Großsporthalle zeigen. Los geht es mit der Partie zwischen Schwalmtal und Homberg morgen um 18 Uhr. Fest steht schon jetzt: Man darf sich sicherlich auf einen weiteren Budenzauber bei den Sparkassen Hallenmasters freuen.

Eindrücke aus der Hinrunde:

Hier die Ergebnisse im Überblick: