Fußball0

Starker 5:1 Heimsieg für Gruppenligist Leusel gegen FC CleebergGruppenligist Leusel brachte Fans zum Jubeln

LEUSEL (ls). Das hat gesessen – und zwar ziemlich oft. In einem starken Spiel gewannen die Leuseler Hausherren gegen den Tabellenneunten des FC Cleeberg an diesem späten Samstagnachmittag die Partie auf dem eigenen Rasen. Noch höher hätte das Duell für die Heimelf ausgehen können. Trotzdem: Drei weitere Punkte und jubelnde Fans an den Seitenlinien.

Besser hätte der neunte Spieltag für die Grün-Weißen Gruppenligisten der SpVgg. Leusel nicht verlaufen können, auch wenn das Wetter auf dem Leuseler Platz besser hätte sein können. Dort empfingen sie an diesem Nachmittag die Mannschaft des FC Cleeberg und setzten sie gleich von Anfang an mächtig unter Druck.

5:1 gewann die Caliskan-Elf dabei auf dem eigenen Rasen – das ein oder andere Tor mehr hätte dabei allerdings noch fallen können. Los ging es allerdings erst mit einem souveränen Spielauftakt der Gäste. Nach zwei Torchancen zum Anfang kamen die Gastgeber allerdings aus der eigenen Hälfte und spielten sich gleich mehrmals in Folge den Weg frei zu Tor – klingeln wollte es da allerdings noch nicht. Das dauerte bis zur 15. Minute als Maximilian Bornmann mit einem Eckball Philipp Döring fand, der den Ball aus hoher Distanz in den Winkel schoss: 1:0 für die Hausherren und eine frühe Führung. Der Ausbau musste allerdings ein bisschen auf sich warten lassen. Mit einem klaren Chancenplus auf der Leuseler Seite, schalteten die Gäste auf Abwehr. Genutzt hatte das nichts. Kurz vor der Halbzeitpause dann die 2:0 Führung der Grün-Weißen. Auch die Gäste kamen nochmals vor das gegnerische Tor, das bleib allerdings unverwirklicht. Mit einer verdienten 2:0 Führung ging man in die Kabine.

Starke zweite Halbzeit mit viel Druck auf die Gäste

Souverän ging die Partie auch nach der Pause weiter: Leusel dominierte und drückte die Gäste zurück vor das eigene Tor. Dort spielten sie sich in der 65. Minute raus und trafen mit Christian Theißinger zum 2:1 Anschluss. Beeindruckt zeigten sich die Hausherren davon nicht. Nur zwei Minuten später baute Bornmann mit dem 3:1 die Führung aus. Auch in der Folge baute Leusel den Druck auf die Gäste nicht ab und glänzte mit Angriffen und Torchancen. In der 78. Minute dann traf Felix Dickhaut per Kopf zur 4:1 Führung. Die Entscheidung im Spiel fiel allerdings erst kurz vor dem Abpfiff der Partie. Marius Eifert, der bereits vorher einige gefährliche Torchancen erspielte, traf nach einer guten Vorarbeit von Lukas Ruppel zum 5.1 Entscheidungstreffer in der Partie.

Auch wenn die Partie bei gänzlicher Chancenverwertung der Hausherren noch deutlich höher hätte ausfallen können, freuten sich nicht nur die Spieler, sondern auch die Fans sichtlich über den Sieg und über drei weitere Punkte für die Gruppenligisten. Damit gewann Leusel hochverdient auf dem eigenen Rasen und steht aktuell auf dem 13. Platz mit neun Punkten.

Ergebnisse und Tabelle Gruppenliga GI/MR