Gesellschaft0

Noiseheadrecords signen hessische Metaller DIMELESSFette Grooves überzeugten Produzenten

GIESSEN/VOGELSBERG (ol). Mit Dimeless aus Gießen präsentiert das renommierte Label Noiseheadrecords aus Österreich sein jüngstes Signing. Im Sommer 2014 veröffentlichen die vier Metaller, die im Thrash ihre musikalischen Wurzeln und teils in Alsfeld ihre Heimat haben, gehörig grooven und auch gerne im Doom-Bereich wildern, ihr zweites Album weltweit über die österreichische Plattenfirma.

Dimeless, die sich mit den ersten Demo-Aufnahmen zum neuen Album gleich in den Ohren mehrerer Label-Chefs festsetzten, entschieden sich letztendlich ganz bewusst für Noiseheadrecords: „Wir verfolgen einen Masterplan, den Noisehead bereits beim ersten Kontakt aufgegriffen und mit eigenen Ideen erweitert hat. Schnell war klar, dass wir uns nicht nur im Bereich artist development perfekt ergänzen. Jetzt sind wir mit Blick auf ein spannendes und ereignisreiches Jahr 2014 sehr glücklich, auf die Unterstützung und die Möglichkeiten dieses renommierten und erfahrenen Labels setzen zu können, das weltweit aktiv ist“.

Brachiale und innovative Songs: Dimeless

Die Musiker von Dimeless zocken seit 2005 in begeisternden und energiegeladenen Liveshows brachiale und innovative Songs, die Elemente von Thrash- bis Doom-Metal beinhalten. Ende 2007 erschien die EP „The Pill to swallow“, die bei Fans und Kritikern einschlug. So schrieb der deutsche Metal Hammer: „Musik für die Autobahn ab 200 km/h“ und Uncle Sally*s: „Das hat Eier“. Anthony Flynn und Johannes Müller stammen aus Alsfeld, Martin Neitzel und Victor Dewald aus Gießen.

Als Resultat der überragenden Resonanz spielten Dimeless viele Shows in ganz Deutschland, etwa in Berlin, Erlangen, Bamberg und Frankfurt. Unter anderem auch mit namenhaften Bands wie „Born from Pain“, „Tankard“, „Japanische Kampfhörspiele“ und „Die Happy“. Außerdem nahm die Band 2009 am renommierten und bekannten Bandwettbewerb „Emergenza“ teil, spielte zweimal in der Batschkapp in Frankfurt vor rund 1200 Menschen und belegte am Ende Dank des Zuschauer-Votings einen erfolgreichen zweiten Platz im Mittel-Deutschland-Finale.

Das aktuelle Album „Taste of the Upper Class“ erschien im April 2012 und überzeugte erneut auf ganzer Linie. Der deutsche Metal Hammer sah für sein wohlwollendes Fazit „zwölf triftige Argumente […] einer solch derben Prügelpackung“. Das Rock Hard sprach von „grandios gezockte(m) Groove-Thrash-Metal“ und schrieb: „Das neue Album zeichnet sich nicht nur durch fette Grooves der Pantera-/Machine Head-Kategorie, sondern auch durch das gelungene Songwriting und die Fertigkeiten der Musiker aus“. Es folgten weitere Konzerte und Supports für Gruppen wie „Napalm Death“, „Today forever“, „Milking the Goatmachine“, „Lay Down Rotten“ und „Accuser“.

Derzeit brütet das Quartett genussvoll neue thrashige Groove-Metal-Monster aus, die im Sommer 2014 via Noisehead Records weltweit losgelassen werden. Parallel dazu planen Dimeless so viele Shows wie möglich zu spielen, also achtet auf regelmäßige Gig-News!

Die nächsten Shows:

24. Januar Marburg, Till Dawn – with Lay Down Rotten and Accuser

25. Januar Gießen, AK 44 – with The Earwix

28. Februar Ilmenau, Baracke 5