Gesellschaft33

Reaktionen von Vogelsbergern zum Thema Impfpflicht + Umfrage im Text„Wenn eine Impfpflicht, dann für alle“

VOGELSBERG (akr/ls). Deutschland befindet sich Mitten in der vierten Corona-Welle. Die Zahlen der Neuinfektionen steigen immer weiter ein, die Impfquote ist weiterhin zu niedrig, um die Pandemie einzudämmen. Deshalb steht nun eine allgemeine Impfpflicht oder eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen zur Debatte, die für heftige Diskussionen sorgt. Wie stehen Vogelsberger zu diesem Thema?

In Deutschland gibt es keine allgemeine Impfpflicht gegen Corona – noch nicht. Das könnte sich aber ändern. Österreich hat bereits im Kampf gegen die Pandemie beschlossen, dass es ab Februar 2022 eine allgemeine Impfpflicht geben wird.

Mittlerweile sprechen sich auch immer mehr deutsche Politiker dafür aus. So auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier. An einer Impfpflicht führe „kein Weg vorbei“, wenn man das pandemische Geschehen in den Griff bekommen wolle, sagte er. Sehen die Vogelsberger das genauso?

Eine Lehrerin aus dem Vogelsberg:

„Ich sehe es als meine persönliche Pflicht, sich impfen zu lassen“

„Eine generelle Impfpflicht finde ich sehr schwierig, allerdings sehe ich es als meine persönliche Pflicht, sich impfen zu lassen, da ich natürlich zum gesellschaftlichen Wohl beitragen möchte, besonders als Beamtin und in meiner Vorbildfunktion für SchülerInnen. Wenn das die aktuelle Lage beendet beziehungsweise entspannt, dann sehe ich es gerade in meiner Funktion als selbstverständlich an, mich impfen zu lassen.“

Eine Erzieherin aus dem Vogelsberg

„Es ist eine ethische Frage, darf ich einem Menschen sagen, er muss sich impfen lassen?“

„Eine Stellungnahme zum Thema Impfpflicht ist gar nicht so leicht zu schreiben, es ist ein sensibles Thema und eine klare Haltung dazu habe ich glaube ich gar nicht. Es ist eine ethische Frage, darf ich einem Menschen sagen er muss sich impfen lassen? Darf der Mensch, der sich nicht impfen lässt, andere, die sich nicht impfen lassen können, dadurch gefährden? Die Kinder, die wir betreuen, hatten bislang noch keine Möglichkeit, sich impfen zu lassen, sollten wir als ErzieherInnen dabei dann zumindest nicht in dem Rahmen, in dem es uns möglich ist, die Kinder beschützen?

Ich muss auch sagen, dass es ja schon einmal gemacht wurde. Es ist nicht lange her und  scheinbar hat es die Leute auch weniger belastet, als jetzt. Denn seit März 2020 gilt das Masernschutzgesetz, das besagt, dass alle Kinder ab zwei Jahren, die eine Kita besuchen, geimpft sein oder eine Immunität aufweisen müssen, das gilt auch für die Beschäftigten.
Bei Corona sieht es anders aus. Plötzlich betrifft es alle und nicht mehr nur noch Menschen in sozialen Einrichtungen.

Ich weiß nicht, was der richtige Weg ist. Was ich allerdings für mich persönlich sagen kann: ich habe mich impfen lassen und ich lasse mir auch die 3. Impfung geben. Auch alle meine KollegInnen sind mindestens zwei Mal geimpft. Zusätzlich teste ich mich drei Mal die Woche, denn ich habe gegenüber den Kindern in meiner Einrichtung einen Schutzauftrag.“

Alexander Braschoß, Geschäftsführer des Kreiskrankenhaus Alsfeld

„Wir erleben über alle Berufsgruppen hinweg eine sehr hohe Akzeptanz für eine Impfpflicht“

„In erster Linie stellt eine Impfung den eigenen Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf und gegebenenfalls die Abwendung von Langzeitschäden in den Vordergrund. Gerade in der Gesundheitsversorgung wird jede helfende Hand benötigt, um gerade jetzt in der 4. Welle Mitarbeitende zu haben, die unsere Bevölkerung versorgen können, wenn eine Behandlung im Krankenhaus nötig wird.

Die Kolleginnen und Kollegen unserer Einrichtungen sind sich dieser Verantwortung bewusst. Aus diesem Grund haben wir uns in der Vergangenheit immer für eine Impfung ausgesprochen. Wir haben die Kolleginnen und Kollegen durch Fachpersonal aufgeklärt, welche Risiken bei einer Impfung bestehen, aber auch welche Chance wir sehen, wenn ein großer Teil der Bevölkerung geimpft ist. Die Aufgeklärtheit jedes Einzelnen spiegelt sich in einer sehr hohen Impfquote in unseren Einrichtungen wieder. Dort liegt die Impfquote bei 88 Prozent. Im Bereich der ambulanten Pflege liegt die Impfquote sogar bei 96 Prozent.

Nach Einschätzung des RKI bekommen wir die Pandemie nur dann in den Griff, wenn die Mehrheit der Menschen geimpft ist. Wir haben dazu frühzeitig unseren Mitarbeitenden das Impfangebot gemacht – erste Impfungen fanden bereits am 31. Dezember 2020 statt. Im November 2021 konnten wir in zwei Terminen mehr als 180 Kolleginnen und Kollegen mit der dritten Impfung (Boosterimpfung) versorgen. Weitere Termine sind in Planung. Wir erleben über alle Berufsgruppen hinweg eine sehr hohe Akzeptanz für eine Impfpflicht.“

Eine Kita-Leiterin aus dem Vogelsberg

„Eine Impfpflicht nur für bestimmte Berufsgruppen halte ich persönlich für wenig sinnvoll“

„Grundsätzlich finde ich die Entscheidung, keine Impfpflicht für Erzieherinnen und Erzieher einzuführen, in Ordnung. Jeder sollte selbst über seinen Körper entscheiden dürfen. Trotzdem finde ich es sehr wichtig, dass jeder Mensch rücksichtsvoll und achtsam mit seinen Mitmenschen umgeht. Besonders in unserem Berufsfeld tragen wir eine enorme Verantwortung gegenüber den Kindergartenkindern.

Bei uns in der Kindertagesstätte wird Hygiene ganz groß geschrieben. Wir haben ein Hygienekonzept entwickelt, welches sich seit Beginn der Pandemie gut bewährt hat. Unsere Einrichtung konnte durchgängig geöffnet bleiben. Unter anderem mussten und müssen kränkelnde Kinder (oft zum Leidwesen der Eltern) konsequent zuhause betreut werden.

Eine Impfpflicht nur für bestimmte Berufsgruppen halte ich persönlich für wenig sinnvoll. Diese Berufsgruppen gehen sowieso erfahrungsgemäß, sensibel mit diesem Thema um. Wenn eine Impfpflicht, dann für alle. In unserer Kita sind alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geimpft: Erzieherinnen, Erzieher, unsere Küchenkraft, unsere Busfahrerin, sowie die Reinigungskräfte.“

Eine Altenpflegerin aus dem Vogelsberg

„Ich finde, es sollte eine generelle Impfpflicht geben, weil wir Corona sonst anders nicht mehr los werden“

„Ich bin generell für die Impfpflicht. In erster Linie erstmal von Personal, was berufsbedingt mit Menschen, die alt oder krank sind, zu tun hat. Beispielsweise alle Menschen, die in Krankenhäusern arbeiten. Ich meine damit nicht nur Ärzte und Pflegepersonal, sondern auch Reinigungskräfte – alle, die mit den Menschen in Kontakt kommen. Ich finde, wir haben da eine gewisse Fürsorgepflicht diesen Menschen gegenüber. Wir gehen auch zu Burger King und McDonald’s und essen das, obwohl wir nicht genau wissen, was drin ist.

Allerdings finde ich auch, dass die Impfpflicht ausgeweitet werden muss, nicht nur auf diese Berufsgruppen, sondern für alle Menschen. Man sieht es an den Schulen oder in sozialen Brennpunkten, die Zahlen sind da sehr hoch. Oder wir erinnern uns an Fleischfabriken, wo das ganze Personal erkrankt war und das hat auch nichts mit Pflege zu tun. Ich finde es sollte eine generelle Impfpflicht geben, weil wir Corona sonst anders nicht mehr los werden. Das ist das einzige Mittel der Wahl, um es irgendwie in den Griff zu bekommen, um irgendwie wieder in eine gewisse Normalität zurückzukehren.

Ich finde aber auch, dass es von der Politik schlecht propagiert wurde, es viel zu viele Widersprüche gab. Viele Menschen mit denen ich mich unterhalte haben es immer noch nicht verstanden, dass die Impfung nicht vor einer Infektion schützt, sondern vor einem schweren Verlauf schützen soll. Ich finde, dass jeder seinen Teil dazu beitragen muss, um das System zu entlasten. Es ist mittlerweile so, dass Menschen aus Deutschland in andere Länder verlegt werden, Operationen verschoben werden, weil die Intensivstationen voll sind.

Jeder kann seinen Beitrag leisten. Es ist ein relativ kleiner Beitrag. Ich habe einen schönen Vergleich bei Facebook gesehen und zwar mit der Anschnallpflicht. Die herrscht ja auch in den Autos. Jeder schnallt sich an, obwohl wir wissen, dass Anschnallen nicht unbedingt vor dem Tod bei einem Autounfall schützt. Und wir wissen auch, dass wenn es zu einem harten Aufprall kommt, auch der Gurt Nebenwirkungen haben kann, sprich ein Schlüsselbeinbruch oder so – und trotzdem schnallen sich fast alle Menschen an.“

Marion Brömer, Leiterin Haus Stephanus in Alsfeld

„Überall dort, wo Menschen besonders geschützt werden müssen, ist es unabdingbar“

Ich befürworte mittlerweile eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen unter anderem auch für den Gesundheitsbereich. Überall dort, wo Menschen besonders geschützt werden müssen, ist es unabdingbar.

Leider hat man aus der Presse vernommen, dass es in Einrichtungen eine sehr niedrige Impfquote gab. Das ist nicht nachvollziehbar für mich. Wir haben eine Impfquote von 90 Prozent in unserer Einrichtung bei den Mitarbeitenden und ich hoffe, dass wir auf 100 Prozent kommen. Unsere Mitarbeitenden halten eine generelle Impfpflicht für angemessen und empfinden sie als verantwortungsvoll den Bewohnerinnen und Bewohnern als auch den Kolleginnen und Kollegen gegenüber.

Was halten Sie von der Impfpflicht gegen Corona?
1434 Stimmen

Anmerkung der Redaktion: OL-Umfragen sind nicht repräsentativ. Bei Teilnahme wird Ihre IP gespeichert. Hinweise zu unseren Datenschutzrichtlinien finden Sie hier

33 Gedanken zu “„Wenn eine Impfpflicht, dann für alle“

  1. Gott sei Dank.
    Lasst uns froh und munter sein,
    Bald kehrt bei uns die Impflicht ein,
    Lustig,lustig,drallalalala
    Impfstoff ist für alle da,
    Impfstoff ist für alle da.
    Wer nicht will den holen wir,mit Elan dann vor die
    Tür,Ärmel hoch und schwupps
    hinein,Impfen kann so herrlich sein,Impfen kann so herrlich sein.

    4
    2
  2. @Frieden und Freiheit

    „Warum wird die Testzahl nicht veröffentlicht.“

    Sie verbreiten Falschnachrichten, indem sie suggerieren, die Anzahl der Tests bzw. worum es Ihnen ja eigentlich geht die Anzahl der positiven Fälle bei den Tests würde aus Gründen der Manipulation absichtlich unterdrückt oder zurückgehalten. Dies ist jedoch völlig unhaltbar, da das RKI in seinem wöchentlichen, ausführlichen Bericht genau diese Daten nennt.

    „Der Anteil positiv getesteter Proben unter den in den Laboren durchgeführten PCR-Tests steigt weiter deutlich an (45. Kalenderwoche (KW): 17,3 %; 44. KW: 15,9 %) bei jetzt wieder deutlich höherer Anzahl durchgeführter Tests. Dies spricht dafür, dass die tatsächlichen Fallzahlen noch deutlich über den gemeldeten Fällen liegen (Dunkelziffer)“

    Beleg: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2021-11-18.pdf?__blob=publicationFile

    7
    5
  3. @ Wir werden alle sterben

    Ich zitiere Sie:
    “ welche Interessen verfolgen sie….

    Meinen Sie die Menschen welche politische Ämter bekleiden und Bundesbürger, welche einfach des Denkens fähig sind ….?!

    Natürlich, genau, diese wollen:
    – die Weltherrschaft ( am besten die jüdische)
    – den “ deep state “ nicht entlarven
    – arme, entrechtete Impfverweigerer in Deutschland versklaven
    – die Alien-Invasion nicht aufdecken
    – denen im aktuell faschistischem Deutschland verfolgten „revolutionären Impfgegnern“ keine Gerechtigkeit zukommen lassen ……
    usw.

    Natürlich gebe ich Ihnen recht……. sie sind ein aufrechter/ intelligenter Aufklärer …..
    …..Revolutionär ! ;-)
    sorry ….. aber ich kann es mir nicht verkneifen……
    Nicht jedem ist Verstand gegeben !

    9
    6
  4. Ich bin im Prinzip kein Freund von Zwang und staatlicher Bevormundung!
    Bis vor einigen Wochen war ich auch gegen eine Impfplicht. Da ich der Überzeugung war, dass sich die impf Skeptiker hier wie auch in den meisten anderen Ländern zur Vernunft kommen und sich impfen lassen würden , und sich nicht so Verantwortungslos und uneinsichtig verhalten würden wie sie es letztendlich gemacht haben.
    In der Lage in der wir uns heute befinden, mit Inzidenz Werten von 450 und Kliniken im Katastrophen Modus wo Patienten nicht mehr angemessen behandelt werden und zu Hunderten sterben werden.
    Muss umgehend eine Impfpficht für alle angeordnet werden.
    Die Impfungen haben allerdings keinen Einfluss auf die jetzige Situation mehr, sondern wird sich erst im nächsten Jahr bemerkbar machen.
    Um die aktuelle Entwicklungen zu stoppen ,müssen umgehend alle nicht notwendigen Aktivitäten wie Sport, Freizeit und Veranstaltungen wie Weihnachtsmärkte abgesagt werden.
    Ich habe schon zu Beginn der Pandemie geschrieben Corona ist die Pest des 21.Jahrhunderts.
    Jetzt mit dem mutierten Virus B.1.1.529 befürchte ich könnte es noch schlimmer kommen.

    11
    7
  5. Interessant, dass so viele Menschen den Begriff Faschismus so erwähnen ohne diesen überhaupt verstanden zu haben, bzw. im falschen Kontext! Dabei hat man es doch euch im Geschichtsunterricht und ganzes Leben lang eingebläut, immer und immer wieder!!!! Und jetzt??? Wo sind wir angekommen?! Spaltung von Minderheiten!!! Bändchen?? Gelbe Impfhefte?? Die neue Herrenrasse sind ja jetzt, die am Genexperiment freiwillig teilnehmen!!! Und spalten und beschimpfen die, die daran Bedenken haben, an einem noch nicht getesteten, experimentellen, genveränderten MRNA Genstofft!! Die Lage in diesem Land ist wirklich dramatisch!!! Insbesondere die Stimmung!!! Die Toten am Stadttor sind mir jedenfalls noch nicht bekannt!!! Während der Pandemie 😷 haben über 5.000 Krankenhäuser 🏥 geschlossen!!! Aber die gesunden, also auch insbesondere Ungeimpften, die sind ja jetzt an allem Schuld!!! Und werden stigmatisiert, diffamiert und aus dem öffentlichen Leben ausgeschlossen!!! Die so tolle Demokratie und propagierte „Toleranz“ hört scheinbar nur bei dieser Gruppe auf!!! Nun nochmal zum Faschismus: ein Flüchtling und Überlebender aus dem 2. Krieg sagte: es war damals nicht der A.H. allein, es war der Bäcker, der Schuster, der Bänker und der Nachbar die es ermöglicht haben und vor allem mitgemacht haben!!! Meiner Meinung nach, herrscht hier seit langem großes Politikversagen, das auf unschuldige Leute einfach abgeschoben wird! Beschäftigt euch endlich damit!!!! Woher kommen diese ganzen, überbezahlte Versager?? Welche Interessen verfolgen sie???!!! Wissen ist eine Holschuld!!! Und es war noch nie so einfach wie jetzt, sich diese Informationen zu holen! Und dann, kann man auch mal eine Meinung kundtun und vor allem auch andere zulassen und sich vernünftig miteinander austauschen! Mehr miteinander, statt gegeneinander!!! Nur so geht „Demokratie“ und Freiheit!!!

    9
    34
      1. 20 Krankenhäuser sind geschlossen worden und tausende von Intensivbetten sind abgebaut, ich habe kein Telegramm und weiß es auch. Beispiel, bei 10 Intensivbetten, habe ich bei 5 Belegungen eine 50% Belegung, bei 8 Intensivbetten hat man bei 8 Belegungen schon 50% Belegung, man kann alles recherchieren. Die Zahlen steigen, die Zahlen der Tests steigen aber auch permanent, Frühjahr letztes Jahr, ca. 100.000 Tests in der Woche, Winter letztes Jahr über 1.000.000 Tests. Warum wird die Testzahl nicht veröffentlicht. Die Gehirnwäsche funktioniert leider bei sehr vielen.

        3
        16
    1. …purzeln hier wild durcheinander! Auch bei Ihnen: Faschismus nicht verstanden und in den falschen Kontext gestellt. Unerträglich: Ihre Grundüberzeugung, dass nur Sie in Besitz des „richtigen“ Wissens sind (das Sie sich wo „geholt“ haben?), während alle anderen geistige Versager sind. Zitat: „Meiner Meinung nach, herrscht hier seit langem großes Politikversagen, das auf unschuldige Leute einfach abgeschoben wird! Beschäftigt euch endlich damit!!!! Woher kommen diese ganzen, überbezahlte Versager?? Welche Interessen verfolgen sie???!!!“
      Noch schlimmer als die vielen überbezahlten Fehlleister, die es neben vielen unterbezahlten Talenten geben mag, sind die vielen Halbgebildeten, die in den sozialen Medien ihre krausen Bubble-Theorien abladen und sich an den allgemeinen Denkgesetzen versündigen!!!!!!
      Die Hauptursache dieser ganzen Schwurbel-Debatten (siehe Ihr Beitrag!) besteht nach umfangreichen Analysen des Psychologen Gerd Gigerenzer in verbreiteter mathematischer Unkenntnis, insbesondere der auf dem Gebiet der Statistik. Dies wird von Politik und Wirtschaft schamlos ausgenutzt, indem aus statistischen Ergebnissen gezielt unzulässige Schlüsse gezogen und diese damit zur Tatsachenfälschung missbraucht werden. Es fehlt laut Gigerenzer an einem „kompetenten Umgang mit Risiko und Unsicherheit“. Die kompetente Handhabung und Deutung von Statistiken und Wahrscheinlichkeiten als Grundlage einer realistischen (Chancen- wie) Risikoeinschätzung sei als unbedingte Voraussetzung für ein demokratisches Miteinander zu betrachten. Schüler*innen müssten schon früh sog. Risiko-Kompetenz erwerben, um Risiken richtig zu verstehen und damit politische Forderungen, Entscheidungen usw. hinterfragen zu können (siehe https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/risikokompetenz-statistiken-wie-wir-gute-entscheidungen-treffen). „Wissen ist eine Holschuld“, schreiben Sie, „und es war noch nie so einfach wie jetzt, sich diese Informationen zu holen!“ Letzteres setzt allerdings Medienkompetenz voraus, die eine kritische Entscheidung darüber erlaubt, welche Informationen man sich wo „holt“. Wenn Ihnen dies gelungen wäre, hätten Sie erkannt, dass die Risiken der Pandemie mit mittlerweile über 100.000 Toten und ungezählten schweren Folgen, nur mittels einer maximalen Impfquote noch beherrschbar sind. Um diese zu erreichen, sind u.U. schwere Eingriffe in die persönliche Freiheit notwendig, die aber in anderen Lebensbereichen längst allgemein akzeptiert werden. Beispiel: Gaffer, die an Unfallstellen Videos drehen und die Hilfskräfte behindern. Niemanden stört es, wenn diese Herrschaften brutal an ihrem Tun gehindert werden.

      8
      5
    2. Dumm und Dümmer !
      @ Wir werden alle sterben
      Es macht wirklich keinen Sinn mehr (leider) auf Sinn-loses …..
      Sinn-freies ………
      Geschwurbel auch nur annähernd in sinnvollen Dialog zu treten.

      6
      2
    3. Es befinden sich knapp 2.000 Krankenhäuser in Deutschland, Herr/ Frau
      “ Wir werden alle sterben “
      Davon sind 5.000 während der Pandemie von unserem „faschistischem Staat“ geschlossen worden.
      Laut ihrer Aussage !
      Na denn……., was kann man dazu noch sagen ?

      6
      1
    4. Habe den extremen Verdacht das das Voting genau wie desöfteren hier auffällig in eine Richtung gefaked/manupuliert wurde(79% gegen Impfflicht spiegelt niemals die Realität).
      Es ist vermutlich immer der Selbe blau/braune Schwurbler Clown, hier sollte endlich mal der Staatsschutz/Polizei ermitteln, weil es an Volksverhetzung u.a. politisch motivierten Straftaten grenzt bzw. ist.

      5
      4
      1. Was nicht sein kann darf nicht sein? Vote Faked?
        Nur noch 20% der Bürger in Deutschland haben Angst vor Corona
        Glaube die „Fakesender“ der ARD hatten die Umfrage in Auftrag gegeben.Übrigens gibt es Umfragen zur Impflicht vom MDR,Zeit,Süddeutsche,Regionalen Medien wie Osthessen-News.
        Alle Umfragen mehr als deutlich gegen eine Impfpflicht. Also endweder die Brauen haben die Mehrheit in Deutschland,was die Wahlergebnisse ja nicht hergeben.Oder die Bevölkerung hat große Probleme mit Pflichten und Zwängen von Regierenden.Oder was ich annehme ist,das grad über 50% vollständig geimpft sind.Ich hatte Dezember 2020 auf max 65% getippt und da auch die Menschen in Deutschland sehr kreativ sind wenn etwas verboten wird bzw. angeordnet ist,sagt mir mein Schwurblerherz das ich Recht habe. Übringens Stasi und Gestapo waren auf Denunzianten angewiesen und solche Menschen passen meiner Meinung nach nicht in eine Freiheitlich Demokratische Grundordnung.

        6
        6
    5. Zu welcher Gruppe sortieren Sie sich hier gerade? Zu denen wie A. H., die mit Methoden von Sektenführern schwache Charaktere durch Gehirnwäsche gefügig machen oder zu denen, die einer Gehirnwäsche unterzogen wurden?
      Im ersten Fall würde ich Ihre Aussagen als kriminell bezeichnen, im 2. Fall sollten Sie sich schnellstmöglich psychiatrische Hilfe suchen. Gute Besserung.

      Vielleicht sollte die Forschung mal einen Impfstoff gegen Schwachsinn erfinden.

  6. Eine Bitte und dringender Apell an alle: lasst keine weiter fortschreitende Spaltung der Gesellschaft zu. Begegnet allen Mitmenschen mit Liebe, Mitgefühl, Achtung, Nächstenliebe und Respekt. Liebe Deinen Nächsten wie dich selbst. Ich selbst bin geimpft, aber warum müssen wir als Gesellschaft Angst haben vor gesunden ungeimpften Mitmenschen haben, die sich mittlerweile jeden Tag „freitesten“ müssen. Nicht jeder ungeimpfte ist asymptomatisch krank und nicht jeder geimpft ist gesund. Angst macht auch krank.

    20
    7
      1. Schreib den Namen wenigsten richtig „Ben jusuf“ erstmal wird Mutter Theresa anders geschrieben und so wie du „Ben jusuf“ schreibst ist das ein Islamisches Schimpfwort. Schande über dich Ungläubiger

        6
        5
    1. …sollte man aber weiterhin nach den Verantwortlichen für die katastrophale Situation fragen. Das gilt für die Flutschäden im Sommer, bei denen sich eine Verantwortung der Behörden für viele vermeidbare Todesopfer und Verwüstungen aufgrund des Ignorierens eindeutiger Expertenwarnungen (siehe https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/landtag-pua-flut-100.html) und der Nichteinführung bereits vorhandener digitaler Warnsysteme (https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/cell-broadcasting-wie-deutschland-gegen-das-beliebteste-handywarnsystem-der-welt-kaempfte-li.172796) ) immer deutlicher herausschält.
      Und das Entstehen der jetzt vierten Corona-Welle geht auch eindeutig auf die Bräsigkeit der Politiker-Elite zurück (https://www.focus.de/kultur/kino_tv/maybrit-illner-talkshow-bei-illner-die-ampel-und-corona-im-krisenmodus-schon-beim-start_id_24461493.html)

      8
      3
  7. Impfpflicht ganz klar ja! „Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt.” Immanuel Kant (1724-1804)
    Manche verstehen das offenbar nicht und beanspruchen für sich die Freiheit, Gesundheit und Leben anderer zu gefährden. Hätten sich mehr Erwachsene impfen lassen, hätten wir jetzt nicht die Diskussion darüber ob 5 jährige Kinder geimpft werden sollen! In dieser Altersgruppe ist ja jedem klar, dass der Nutzen nur für die Gesellschaft gegeben ist.

    22
    16
    1. Muss man sein eigenes Leben und Gesundheit riskieren bei der Vielzahl von Impfversagen und Impfschäden? Ob die Gefahr so gering ist am Impfen zu sterben,sollte jeder Mensch für sich frei entscheiden können und darf dafür nicht mit der moralischen Keule diskreminiert werden.
      Was sagt der Kant dazu? und Was Mick Jagger? Helden schaffen?????

      14
      25
      1. Hart wie Stein,und dumm wie Stroh,ihr schadet Uns allen,.sowie so.
        Ich würde euch allen die Spritze verabreichen ,dann wäre hier endlich Ruhe im Karton.

        4
        3
  8. Es ist wie es ist,Israel erwartet die 5.Welle und den 2.Booster. Die Erste Zweite und Boosterimpfung wird jetzt schon in Deutschland relativiert und die Wirksamkeit klein geredet weil ja die neue Mutation aus Südafrika so gemein ist.Es wird nicht zugegeben,das das zurzeit verimpfte „Medikament“ mehr als schlecht seinen Zweck erfüllt.Jeder verantwortungsvolle Politiker oder Wissenschaftler der das anspricht wird sofort zum „Abschuss“ freigegeben und sofort gemoppt und schlecht gemacht. Was nicht sein kann,das darf auch nicht.
    Übrigens die 4.Welle in Deutschland begann ca. 5.7.2021 und lies sich nicht von sogenannten „Experten“ in die Höhe treiben.400er und 800er Inzidenzen wurden für September und Oktober gesehen!? Die 4.Welle endete ca. am 1.10.2021 und schwappt mit einer kurzen Ebbe direkt in die 5.Welle über. Gut anzusehen beim RKI Convid-19-Dashboard.
    Mir ist wurscht wenn ihr mich beschimpft,aber viele Jünger des Impfens wollen belogen werden und es ist traurig ,das man erst durch Schaden klug werden muss,weil man zu verbohrt und festgefahren ist. Alle haben recht und ich hoffe das alle gesund bleiben,wie über weit 90% der Bevölkerung in Deutschland ob geimpft oder ungeimpft.Wer gesund ist liegt nicht im Krankenhaus und Intensivstation,der steckt niemanden an und ist in keinster Weise dafür verantwortlich wer auf Intensivstation liegt. Und zu argumenzieren ein Ungeimpfter ,könnte hätte,wird ist nur dumm und an den Haaren herbeigezogen.

    19
    17
    1. Niemand braucht dein „Expertinwissen“ dafür gibt es studierte Spezialisten, wenn du eine Krankenschwester sein sollst, dann mache deine Arbeit bei der Arbeit und belehre uns nicht mit deinem Schwurbler Halbwissen.

      20
      13
      1. Ein Bluff ist ein Bluff nur sollte man Bluffen könnnen, denn wenn der Bluff daneben geht und es dem Volk auffällt ist man für immer raus aus dem „Spiel“

        4
        10
  9. @alien
    Also verstehen wir das so , das sie nicht Geimpft sind und sich nicht Impfen lassen wollen. Ihre Argumente im ersten abschnitt sind nicht nur Dumm sondern sowas von gefährlich für die die gerade überlegen sich doch Impfen zu lassen.

    Bezahlen sie denn wenigstens auch alles selber falls sie Corona bekommen und ins KKH müssen , oder soll die Krankenkasse dann für sie bezahlen ?

    Und sie lesen auch fleißig bei jeden Medikament was sie vom Arzt bekommen die Packungsbeilage wegen die Nebenwirkungen !!!

    19
    14
  10. „Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst…. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist.“ (I.Watson)
    .. LASS UNS DEM FRIEDEN ZUWENDEN ❤ DIE LIEBE WIRD UNS ÜBERFLUTEN

    STOPT DIE SPALTUNG !! JEDER soll dich Impfen lassen, wenn er/sie meint das ist gut für SIE… aber auch Respektieren das es andere NICHT wollen, und auf ihre Gesunde Immunabwehr vertrauen.

    Impfzwang ist FASCHISMUS !! Kapiert das den Keiner??

    PS: die Anzahl der Nebenwirkungen von Covid impfungen sind 300% höher als bei Influenza sehe dazu: https://www.adrreports.eu/de/index.html

    gefunden auf: https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Pharmakovigilanz/Risiken-melden/Europaeische-Datenbank-UAW/_node.html;jsessionid=D93A706D910A25BD2CC23FE0910741F7.internet271?fbclid=IwAR1zbcxLxUVfh4YO9kpm6FP7aXYtfJOWXa-C9gi5XaJMZa7GMnNlJvJIYSM

    46
    87
    1. „JEDER soll dich Impfen lassen, wenn er/sie meint das ist gut für SIE…“
      Frage: Welche Nebenwurkungen zeigen sich hier bei „alien“ (= Alraune Aluhut)?
      Und was will er/sie/div. uns damit sagen? Vielleicht dieses:
      Alle an die Spritze fassen, denn JEDER soll dich impfen lassen. Wenn er sie meint, gut für Sie und fertig ist die Pandemie! Heiliger Sankt Coronian, verschon meinen Arm, impf andere an! Impfst du mir, impf ich dir! Eben war’n wir noch per DU, so lang ich SIE nicht impfen tu…

      3
      9
    2. @ Alien
      Wir leben im “ Faschismus“ ?!

      Wie fühlen Sie sich ?
      Fiebrig?…… geistig umnachtet…?

      Wir leben im “ Faschismus“ ?!

      – meine Oma/ Urgroßeltern lebten im Faschismus
      – die Menschen im Mittelalter lebten in schwierigen Zeiten
      – 80% der Menschheit lebt aktuell in desaströsen Zeiten: Hunger/ Krieg/ fehlende Krankenversicherung usw.

      Aber wir brauchen nur die Hände zu waschen, höflich Abstand zu halten, ab und an die Maske tragen.
      Und wenn es Ihnen recht wäre, vielleicht auch eine Impfung !

      Verglichen mit dem Dilemma was Menschen in zB. Putin-Russland und vielen anderen Ländern unserer Erde in dieser Pandemie durchmachen müssen ……..
      leben wir doch in einer recht guten (mit allen Fehlern) Demokratie !!!!!!
      Ps.
      Ihr post hört sich wie von einem Sektenführer an !

      15
      7
    3. Die Freiheit endet immer dort, wo sie anderen schadet.

      Ihr könnt eure Freiheit haben, Hauptsache ihr haltet euch von denen fern, die nicht im Dunstkreis eurer Aerosole sein wollen. Wer Freiheit für sich beansprucht, muss auch die Freiheit der anderen respektieren. Und wer ein so tolles Immunsystem hat, der muss ja auch kein medizinisches Personal beanspruchen, ihr kommt im Falle eines Falles dann sicher alleine zuhause zurecht. Vielleicht könnt ihr ja dann auch noch jemanden in eurer Familie anstecken, damit ihr nicht so alleine im Bett liegen müsst. Zu zweit oder zu dritt macht eine Krankheit doch gleich viel mehr Spaß.

      9
      2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.