Gesellschaft0

Michael Brand: „Gerade in ländlichen Regionen sind Büchereien wichtige Begegnungsorte“12.000 Euro Bundesförderung für Schlitzer Bücherei

SCHLITZ (ol). Große Freude bei der Bücherei in Schlitz: Dort konnte Bundestagsabgeordneter Michael Brand eine Bundesförderung von 12.000 Euro überbringen. Eingesetzt werden soll das Geld für die Verbesserung der digitalen Angebote.

In der Pressemitteilung des Bundestagsabgeordneten heißt es, die Bücherei in Schlitz erhält Bundesmittel zur Verbesserung der digitalen Ausstattung und Umsetzung zeitgemäßer Bibliothekskonzepte, um Bibliotheken in ländlichen Räumen zu stärken. Das teilte der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Brand mit, der bei einem Vor-Ort-Termin in der Kommune das Gespräch gesucht habe, um sich ein eigenes Bild zu machen, was an Herausforderungen und auch guten Ideen bestehe.

Die Stadtbücherei in Schlitz erhält eine Förderung in Höhe von fast 12.000 Euro. „Gerade in ländlichen Regionen sind Büchereien mehr als nur Anlaufstellen, um Bücher und digitale Medien auszuleihen, sondern wichtige Begegnungsorte“, so Michael Brand, der sich für die Förderung bei der Kulturstaatsministerin des Bundes, Monika Grütters, eingesetzt hatte und auch ein persönliches Büchergeschenk mitbrachte. Er dankte der Einrichtung für das „große Engagement, das steht oder fällt mit Ihrem Einsatz“.

Dass das Fördergeld in Schlitz für die Verbesserung der digitalen Angebote eingesetzt wird, sehe Brand als „als Zukunftszeichen, dass der Lernort Bibliothek alle Leser, ob groß oder klein, jung oder alt, fest im Blick hat – und dass mit kleinen Mitteln Unterstützung realisiert werden kann, die es sonst nicht gäbe.“

Die Gesamtfördersumme des Bundesprogramms „Vor Ort für alle“ beträgt 1,5 Millionen und soll gezielt Bibliotheken in ländlichen Räumen (bis 20.000 Einwohner) bei der Verbesserung der digitalen Ausstattung sowie der Umsetzung zeitgemäßer Bibliothekskonzepte und der Entwicklung zu attraktiven Treffpunkten unterstützen.