Blaulicht22

Polizei vermutet Zusammenhang mit A49-Protesten -Rund 150.000 Euro Sachschaden an A49 Baustelle in Schwalmstadt

SCHWALMSTADT (ol). Fünf verschiedene Baustellenfahrzeuge- und Geräte an der A49- Baustelle in Schwalmstadt wurden vergangene Woche erheblich beschädigt. Unbekannte Täter sollen einen Sachschaden von rund 150.000 Euro verursacht haben. Von Seiten der Polizei wird ein Zusammenhang mit den Protesten gegen den Weiterbau der A 49 gesehen.

Laut Polizei ereigneten sich die Sachbeschädigungen zwischen dem 2. Juli und 5. Juli. Die unbekannten Täter sollen auf dem eingezäunten Baustellengelände an den „Biedenbacher Teichen“ vorrangig elektronische Steuerelemente und technische Einrichtungen der Fahrzeuge beschädigt haben.

Bei einem Kettenkran, einem Kettenbagger, einem Radlader und einem Baukran wurden laut Polizei Steuerelemente und Kabel beschädigt und durchtrennt. Bei einer Walze sollen die Täter ein unbekanntes Pulver in den Tank geschüttet haben. Zudem sei die Wasseraufbereitungsanlage aufgebrochen und Schlüssel für Arbeitsgeräte gestohlen worden.

Von Seiten der Polizei wird ein Zusammenhang mit den Protesten gegen den Weiterbau der A 49 gesehen. Der Staatsschutz der Homberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg unter der Telefonnummer: 05681-7740

22 Gedanken zu “Rund 150.000 Euro Sachschaden an A49 Baustelle in Schwalmstadt

  1. Wow……
    Hier spiegelt sich ja wiedermal die “ haute volée „, die “ „Creme de la Creme“ der Autobahn Liebhaber.
    Mit größter Intelligenz, eloquenten, Stilsicherem Auftreten ……
    geben sie hier ihre Meinung kund.
    Sachlich, vorurteilsfrei, emotional wie kognitiv auf dem Höchststand.
    Nichts liegt ihnen ferner als Beleidigungen auszustoßen…. ;-)
    Ihre Sprache ist gewählt, auf die Sachthemen in ( ihrer ;-) Denkweise adäquat eingehend.
    Prekäre Denkmuster sind nicht zu erkennen.
    Feiner Ausdrucksstil !, .. „so what „, ….andere fläzig zu beschimpfen -zu beleidigen, ist doch nun mal ein Ausdruck ihres Fühlen’s und Denken’s ……!
    So long ;-)

    18
    61
    1. @ UPDATE Shitstorm “ Ante Portas “

      Wenn man andere kritisiert, dann sollte man doch selbst mit gutem Beispiel vorangehen. Ihr Schreibstil erinnert mich eher an einen comic, als an Deutsche Grammatik.

      Ich finde es auch schade, wenn einige ihre guten Beiträge durch „Beleidigungen“ entwerten. Wenn Sie etwas zu kritisieren haben, dann sprechen Sie aber bitte die Leute direkt an, so wie es sich gehört.

      Mit Begriffen wie:

      „prekären Denk- und Schreibstil“ ,“rechten “ Deutungshoheit“

      beleidigen Sie viele Menschen. Ich fühle mich auch von Ihnen beleidigt!

      Sie möchten sich als besonders klug und „gebildet“ darstellen. Durch die Aneinanderreihung von Pseudo-Fremdwörtern gelingt Ihnen dies gewiss nicht. Es wirkt künstlich und affig. Solche Mätzchen haben wir zuletzt vor 30 Jahren gemacht, als es noch kein Internet gab und auch Fremdwörterlexika nicht in jedem Haushalt zu finden waren. Übrigens dann mit „richtigen“ Fremdwörtern und nicht mit solchen, die in jeder Tageszeitung zu lesen sind. Also: Schlechte Idee, schlecht gemacht. Einfach nur peinlich.

      Verzichten Sie einfach auf diesen Quatsch und bringen Sie mal einen neuen „Gedanken“ ein, wenn Sie einen haben.

      29
      11
  2. Es war ja zu erwarten das sowas passieren wird, u.a. weil einer von ihnen 2 1/2 Jahre verknackt wurde(Rache), warum waren die Fahrzeuge/Objekte unbeaufsichtigt, warum keine Kameras mit Bewegungsmeldern die Alarm geben oder Wachschutz?
    War es evtl. gewollt das es passiert?

    10
    55
  3. Hui….. da steht ja mal wieder ein Shitstorm “ vor der Tür “

    Die Beschädigung, Zerstörung fremden Eigentums ist eine Straftat.
    Es wird untersucht, geahndet und letztendlich wird es zu einem Urteil kommen. Stellt niemand in Abrede.

    Vielleicht waren es Teilnehmer des Camps- oder auch nicht !?
    So früh mit, bis dato, unbewiesenen Tatvorwürfen, von Seiten der Polizei an die Presse zu gehen zeigt, in diesem Fall, ihre Unprofessionalität!
    Eines der rudimentären Aufgaben der Exekutive liegt darin in alle Richtungen zu ermitteln. Und, vor allen Dingen, nicht vorschnell halb gares, heraus zu Posaunen. Dies erschwert letztendlich sogar das Ermittlungsverfahren!
    Zurück zu den Kommentatoren :
    Hier zeigt sich die Vorliebe der “ rechten “ Deutungshoheit liebenden leider wieder mal :
    “ – in einem prekären Denk- und Schreibstil ;-) ! “
    Unflätige, beleidigende Äußerungen scheinen ja den Selbstge – “ Rechten “ in die Wiege gelegt zu sein.
    So long ;-)

    24
    67
  4. Es ist wirklich unglaublich. Sie kommen aus ganz Deutschland angereist, hocken sich in unseren Wald und behaupten, es ginge ihnen um die Umwelt. Dabei hauen sie 20cm lange Nägel in die Bäume, um ihre Baumhäuser zu befestigen, randalieren, zerstören und hinterlassen ihren Müll ohne Rücksicht auf die Umwelt. Dann lassen sie sich das Ganze auch noch von Greenpeace bezahlen. Einfach nur traurig. Ich hoffe, alle mit Personalien bekannten Umweltterroristen werden ordentlich zur Kasse gebeten.

    128
    25
  5. Ihr schießt ganz schön scharf in die Richtung der der Demonstranten das Nenne ich mal vor Verurteilung wer von euch hat die denn dabei gesehen sie würden bestimmt nicht da hin gehen und die Baumaschinen zerstören weil sie Mehr hier habe als ihr die gleich meinen sie hätten es gedan denn sie wissen das es nichts bringt den Maschinen haben die Firmen genug und im Notfall können sie welche mieten die in ein paar stunden da wären also bevor ihr Menschen beschuldigt ohne es gesehen zu haben würde ich an eurer stelle erst mal das hier einschalten und nicht wie der erste schreiber blind hinterher laufen und ins selbe horn stoßen und Beschuldigungen aus Stößen nur um der breiten Masse anzugehören es ist immer einfach mit dem Strom zu Schwimmen Braucht man nur nach plappern was die anderen sagen. Bzw Schreiben was die anderen auch schreiben etwas abgeändert und es passt in die Masse meiner Meinung nach seit ihr hier Lose Sackpfeiffen die nichts besseres zu tun haben als Menschen zu verdächtigen die sich für den Umwelt Schutz einsetzen und ihrer Meinung nach unsinnige finden weitere Autobahnen zu bauen wo ich ihnen gedanklich recht gebe in Deutschland werden Autobahnen gebaut auf Teufel komm raus aber da ihr ja auto fährt wisst ihr ja das die Alten Autobahnen sehr kaputt und Sanierungs bedürftig sind mit Schlaglöcher und richtigen rissen und das einige Fahrbahnen absacken und Sprührillen,. Jetzt noch mal zu euch mit der großen Klappe ihr gebt euch so schlau und all wissent wenn ihr glaubt das es die waren Dan sagt doch der Polizei die Namen von denen oder von dem der es war den ihr seit euch ja so sicher das nennt man verleugnung und Ruf Mord wenn man was behauptet was man nicht beweisen kann und nicht mit eigenen Augen gesehen hat. Denn genauso könnte ich ja sagen das das was jetzt kommt ist nur ein Beispiel. Das der Besitzer der Baumaschinen diese beschädigt hat um die Versicherung zu Kassieren weil der Verdacht ja auf die Umwelt Schützer fallen würde und er bekommt neue Maschinen und lacht sich ins Fäustchen wie dum die alle sind so ich möchte Euch mit eurem Brandenburg Abi nicht über vordern denn ihr müsst das ja jetzt alles lesen und ich hoffe das einer von euch das den anderen erklären kann und das wenigstens einer von euch so viel verstand hat es zu verstehen
    Mfg Stefan cassube
    Ps
    Ich habe sogar kein Problem meinen Namen darunter und darüber zu schreiben und bin nicht so feige wie ihr Menschen verdächtigen und nicht mal unter seinem eigenen Namen wie feige muß man sein das man nicht mal zu seiner meinung steht ihr seit so armselig echt da kann man nur kotzen ihr Sack pfeifen

    26
    132
    1. So viel Blödsinn, so viele Rechtschreibfehler und das alles in relativ wenig Text. Respekt!! Glaub der Bericht wurde nur veröffentlicht das die Leser am heutigen Tag mal was zum schmunzeln bekommen ;-)

      87
      17
      1. @Hexenjäger
        Sie haben doch alles verstanden was der „Stefan“ geschrieben hat.Vorverurteilen ist kein Blödsinn das ist einfach nur dumm in meinen Augen.
        Mein Motto ist eindeutig „Lieber schlechte Rechtschreibung als schlechte Gedanken im Hirn“
        Rechtschreibung kann man verbessern nur wenn die Mentalität aus dem Lot ist wird das kaum noch was.

        19
        63
    2. @ Stefan

      Du solltest mal Satzzeichen verwenden, also Komma und Punkt. Das kann ja keiner lesen geschweige denn verstehen.

      85
      19
    3. Lieber Stefan,
      ich glaube Ihnen ja, dass Sie persönlich nicht nachts losziehen, um Baumaschinen zu zerstören. Aber kennen eigentlich alle Mitglieder Ihrer Gruppe so gut gut,dass Sie für jeden die Hand ins Feuer legen würden? Kennen Sie überhaupt alle?

      Diese Art Täter hält sich oft am Rand solcher Gruppen auf und tritt selten in Erscheinung. Diese Leute fühlen sich aber angezogen, durch geistige Brandstifter, durch Personen, die in den letzten 20 Jahren systematisch Hass gegen das Bauprojekt geschürt haben.

      Es wird deshalb Zeit, dass sich Herr Dennhöfer und Frau Schlemmer endlich unmissverständlich von diesen Straftätern distanzieren und die Hetze gegen die Autobahn einstellt.

      73
      15
    4. Hättest mal lieber deinen
      Namen verschwiegen,du verschandler der deutschen Muttersprache.
      Im Herbst gibt’s neue Deutsch
      Kurse bei der VHS.

      51
      18
  6. Mein Vorschlag wäre die
    Einrichtung einesSchulungs
    Zentrum für das Arbeitsscheue Gesindel, zum erlernen sinnvoller körperlicher
    Arbeit,oder kräftige Mitarbeit bei Waldarbeit in den
    Forstaemtern oder beim Bau der A 49.Den zum Wiederstand verführen Waldpatrioden aus den umliegenden
    Dörfern rate ich zur Rückkehr in den Schoß der braven Steuerzahler.

    86
    27
  7. Ich kanns nicht verstehen. Dass wir es mit Hochkriminellen zu tun haben, ist schon lange bekannt. Ich erinnere mich an das Containerlager, welches errichtet werden musste um Menschen und Maschinen vor Anschlägen zu schützen.
    Deshalb ist es unverständlich, warum die Maschinen nicht besser geschützt wurden.

    Der Wachdienst kann nicht immer vor Ort sein. Es ist aber heute nicht unüblich, Fahrzeuge mit gps und Videotechnink zu überwachen.

    Jedenfalls wäre es eine Katastrophe, würde man durch einen Baustopp im Herbst diesen Kriminellen nachgeben. Ich werde unserem Bundestagsabgeordneten eine höfliche email schreiben. Ich finde, das ist besser als Baumaschinen anzuzünden.

    105
    26
  8. Die dafür verantwortlichen kriminellen Personen werden noch ihre gerechte Strafe bekommen, da bin ich mir sehr sicher. Die werden jedenfalls nicht ungeschoren davon kommen.

    102
    27
    1. Aha sind 6-8 Mio Arbeitslose/ALG2 Empfänger Bürger für dich also auch Abschaum oder wie du Pseudo Steuerzahler

      18
      40
  9. Geht das Theater wieder los
    Mit diesen Waldfuzzis,
    Streicht denen jegliche
    finanziele Unterstützung
    Und hoffentlich geht unser
    Rechtsstaat mit aller Härte
    Vor.

    113
    27
  10. Feine A49 “Aktivisten” sind das. Zahlen ihr ganzes Leben lang keinen Cent Steuern und müssen dann noch das Eigentum anderer Menschen zerstören

    118
    28
      1. Wer soviel Zeit für solche Aktionen hat kann nichts arbeiten…. so einfach kommt man darauf. Das ist alles organisiert und alles andere als ein Jugendstreich.

        31
        12
  11. Die alberne Klima-Guerilla ist wieder am Werk. Aber das war ja klar, daß einige wieder ihre Ferienzeit im Wald verbringen, um Bambule zu veranstalten.

    101
    27

Comments are closed.