Gesellschaft1

Erforderliche Vertriebsquoten in Kirtorf und Ober-Gleen erreichtGoetel: Glasfaserausbau in Kirtorf und Ober-Gleen soll im Spätsommer starten

KIRTORF (ol). Die goetel GmbH wird in den beiden Orten Kirtorf und Ober-Gleen die Glasfaserinfrastruktur bis in die Häuser legen – das teilt sie in einer kurzen Pressenotiz mit. Die erforderlichen Vertriebsquoten seien nämlich erreicht, so dass nun direkt in die Planungsphase für den Glasfaserausbau übergegangen werden könne.

Die Bauarbeiten werden laut Pressemitteilung im Spätsommer starten. Projektleiter Ingo Saur von der goetel GmbH freut sich über den Vertriebserfolg: „Wir bedanken uns für das Vertrauen der Einwohnerinnen und Einwohner der beiden Ortsteile und weisen darauf hin, dass es noch bis zum 15. Mai für Spätentschlossene möglich ist, einen Glasfaseranschluss ohne Hausanschlusskosten zu bestellen.“

Zusammen mit dem Ortsteil Lehrbach, der die erforderliche Quote schon vorher erreicht hatte, sind somit bislang drei Kirtorfer Ortsteile beim Ausbau der goetel dabei. Ingo Saur versichert, dass man sich damit noch nicht zufrieden geben wird. „Gerne kann man uns jederzeit ansprechen, wir stehen zu unserer Aussage, dass wir für einen flächendeckenden Glasfaserausbau im ganzen Vogelsbergkreis zur Verfügung stehen, sofern die nötige Quote erreicht wird.“

Ein Gedanke zu “Goetel: Glasfaserausbau in Kirtorf und Ober-Gleen soll im Spätsommer starten

  1. Was hier gemacht wird ist Erpressung , mit mir nicht.Ich bin schon 30 Jahre bei der Telecom im Internet und gut dabei gefahren warum soll ich sie verlassen geschenkt bekommt keiner etwas.

    9
    6

Comments are closed.