Gesellschaft2

Heimertshausen knackt 40 Prozent-Quote - Ausbau für Lehrbach durch Goetel geplantGlasfaser für Heimertshausen: Arbeiten sollen im Frühjahr beginnen

KIRTORF (ol). Dieser Tage erreichte eine erfreuliche Mitteilung die Stadtverwaltung in Kirtorf. Nach Auskunft der TNG Stadtnetz GmbH, war die Bewerbung zum Glasfaseranschluss bei den Einwohnern von Heimertshausen sehr erfolgreich. Von den 120 Hausanschlüssen wollen bereits 58 auf Glasfaser bis zum Haus umrüsten. Das entspricht einer Quote von 48,3 Prozent. Erforderlich waren 40.

Damit sei die Zielgröße gut übertroffen und der Ausbau könne beginnen. Dies geschieht laut Pressemitteilung der Stadt Kirtorf dann in einem Zug mit dem Ausbau in Romrod und Grebenau. Das freut auch Bürgermeister Andreas Fey, der seit seinem Amtsantritt die Problematik der Breitbandversorgung in Heimertshausen und Lehrbach als wichtiges Anliegen auf seiner Agenda habe.

Wie in Lehrbach durch den Ortsvorsteher Sebastian Otto, habe auch hier in Heimertshausen das Engagement des Ortsvorstehers, Karl-Heinz Semmler, wesentlich dazu beigetragen, dass die Resonanz so positiv ausgefallen ist. Nun soll es bereits in diesem Frühjahr mit den Arbeiten losgehen, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Zudem räume die TNG ein, dass weitere Interessenten aus Heimertshausen sich bis zum 15. März noch zum Vorzugsangebot anmelden können.

Später werde allerdings die Leitung zum Haus deutlich mehr kosten, da das dann Einzelmaßnahmen erfordere. Auch in Lehrbach sei der Ausbaubeginn für dieses Frühjahr vorgesehen. Dort sei die Firma Goetel das zuständige Unternehmen. Natürlich bedürfe es auch noch diverser Ausführungsplanungen bis die Bagger rollen, aber dann könne man bald in Heimertshausen wie in Lehrbach sagen, „es geht mit Lichtgeschwindigkeit ab in die Zukunft.“

2 Gedanken zu “Glasfaser für Heimertshausen: Arbeiten sollen im Frühjahr beginnen

  1. Schön das Fey wieder dabei steht, die Internetanbindung ist nur Herrn Otto und Herrn Semmler zu verdanken und nicht Bürgermeister Fey

    38
    30

Comments are closed.