SonderthemaLifestyle0

Besondere Workshops - Besondere Situationen bei der Coaching-Praxis ImpulsWird es schwierig, dann braucht es die richtigen Impulse

ALSFELD. Kleine Holzfiguren stehen vor ihm auf dem Tisch. Eine steht für ihn. Eine für seine Frau. Zwei für seine Kinder. Die anderen sind seine Arbeitskollegen. Alle drehen sich von ihm weg. Robert ist verzweifelt. Irgendwie läuft gerade alles aus dem Ruder – Zuhause und an der Arbeit. In der Alsfelder Coaching.Praxis IMPULS hat er in Anja Kierblewski eine Gesprächspartnerin gefunden.

Deswegen trinkt Robert oft zu viel, damit er den Druck nicht spürt, damit seine Gedanken aufhören zu kreisen, damit er abends einschlafen kann. Doch ein Freund hat ihm den Kopf gewaschen: „Das geht so nicht weiter, schluck nicht alles runter“, hat er geschimpft. „Schau endlich hin was los ist!“

Diese Worte saßen. Nach ein paar Tagen hat er der 55-Jährige tatsächlich den Mut gefunden, zum Hörer zu greifen und um Hilfe zu bitten. Er merkte, er braucht einen Gesprächspartner, jemanden, der ihm Raum und Sicherheit gibt, vertraulich über alles, was ihn belastet und was schief zu laufen scheint zu reden. Robert ist froh, dass er diesen Raum in der Alsfelder Coaching.Praxis IMPULS gefunden hat.

Einmal pro Woche trifft er sich jetzt mit Anja Kierblewski. Sie hilft ihm – unter anderem durch Tools wie das Aufstellungsbrett, durch Timeline-Arbeit, Genogramme oder zirkuläre Fragen – zu verstehen, in welchen Systemen, Strukturen und Mustern er feststeckt, wie er neue Lösungsstrategien entwickeln oder Glaubenssätze verändern kann. Vor allem schafft sie es, dass sich diese Prozesse nicht nur gedanklich in ihm vollziehen, sondern er sie auch emotional positiv und als heilsam erleben kann.

Empathisch, kreativ und konstruktiv

Die empathische, feinfühlige und musische Seite dieser nach außen hin steten Power-Frau mit der eigenen PR.Agentur MARLIK ist weniger bekannt. „Dabei ist das eigentlich das, was mich ausmacht, denn ohne Empathie und ein gutes Bauchgefühl für die Menschen und ihre Bedürfnisse, würde auch Marketing nicht funktionieren“, gibt sie Einblick in ihr Wesen und in das Erfolgsgeheimnis für ihre beiden Standbeine: Marketing auf der einen Seite, Systemisches Coaching, Beratung, Supervision und Kunsttherapie auf der anderen Seite.

Die Schnittmenge spiegelt sich gerade für Unternehmen beim Erarbeiten von Marketingkonzepten wieder. Denn die 45-Jährige horcht anders hin und bringt auf den Punkt, was Unternehmen einzigartig macht, wo die Stärken der Mitarbeiter liegen und wie man beides zusammen erfolgreich in die Praxis umsetzen kann.

Qualifikation:
Anja Kierblewski ist seit fünf Jahren als systemintegrative Beraterin und Coach (zertifiziert nach den Statuten und Mitglied des DGfC) und systemische Kunsttherapeutin tätig, arbeitet gerne auch tiergestützt oder mit Hilfe von Methoden aus der Familien- und Traumatherapie. Sie hat ursprünglich Kunstpädagogik, Psychologie, Erziehungswissenschaften und Soziale Verhaltenswissenschaften studiert, ist aber durch Studentenjobs in der Medienbranche gelandet. Sie volontierte bei einer Tageszeitung und arbeitete einige Jahre als Redakteurin. Später wechselte sie auf der Suche nach neuen Herausforderungen die Schreibtischseite ins Marketing und absolvierte nebenberuflich Studiengänge als Kommunikationsdesignerin und PR-Beraterin, und gründete 2009 in Alsfeld ihre eigene PR.Agentur MARLIK. Ihr psychologisches Wissen erweiterte sie ebenfalls durch nebenberufliche Studiengänge und eröffnete 2015 ihre eigene Praxis in Alsfeld.

Wenn sie als Beraterin und Coach für ihre Klienten da ist, geht es aber nicht um das Außen, um Vermarktung und Image. Dann geht es einzig und alleine um ihre Klienten und ihr Inneres, das sie ihr anvertrauen können: Kinder, die in der Schule oder mit Freunden auf einmal Schwierigkeiten haben, sich auffällig verhalten oder Ängste entwickeln.

Frauen, die Selbstzweifel plagen, sich mit allem überfordert fühlen, ihren Mann im Job stehen müssen, unter Depressionen leiden oder Gewalt erfahren. Männer, die total erschöpft vom Druck an der Arbeit sind, die sich hilflos gegenüber den Mitarbeitern oder auch eigenen Familien fühlen, die eigentlich nicht mehr können, aber den Schein wahren müssen. Menschen, die Verluste erfahren oder Ängste haben, zu traurig sind, sich selbst und ihr Verhalten nicht mehr verstehen. Paare, die sich nicht trennen wollen, aber nicht mehr wissen, wie sie gut miteinander ins Gespräch kommen können. Stillschweigen ist ihr dabei Verpflichtung.

Besondere Workshops – Besondere Situationen

Neben den Einzel- und Paargesprächen sowie Gruppencoachings, bietet Kierblewski in ihrer Praxis auch verschiedene Workshops an: Manche, in denen Menschen nur gut miteinander ins Gespräch kommen, sich austauschen, reflektieren und kreativ sein können, wie beispiels- weise bei ihren „Weiberabenden“, „Seniorentreffs“, „Küchenschlachten“ oder „Montagsmalern“. Manche aber auch in denen es richtig tief geht, beispielsweise beim „Familienstellen“ nach Virginia Satir oder „Psychodrama-Settings“ nach Jacob Levy Moreno.

 

Coaching.Praxis IMPULS
Virchowstrasse 4, 36304 Alsfeld
06631/800206
www.impuls-alsfeld.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.