Kultur0

"George Sethman Blues Experience" am 21. Februar ab 20 UhrAlsfelder Freiwilligenzentrum wird zur Konzertbühne

ALSFELD (ol). Im November verhinderte die Krankheit eines Musikers den geplanten Auftritt, jetzt ist es soweit, das Freiwilligenzentrum wird erstmals zur Konzertbühne: Am Freitag, den 21. Februar tritt dort „George Sethman Blues Experience“ auf, eine Bluesrockformation aus Rixfeld.

In der Veranstaltungsankündigung heißt es, ihren Namen hat die Band im Andenken an den ehemaligen Bahnhofsvorsteher Georg Sattmann, der Anfang des letzten Jahrhunderts in die Ferne zog und in der Nähe von Memphis seine Berufung als Bluesmusiker fand.

Die fünf Musiker aus „den Vogelsberger Highlands“, Jörg Luft (Gesang), Andreas Luft (Bass), Sebastian Kaufmann (Gitarre, Gesang), Marc Scheerer (Schlagzeug) und Tommy Luft (Orgel, Piano) spielen handgemachten, erdigen Bluesrock. Ihr Repertoire umfasse Klassiker aus Blues und Bluesrock und auch Eigenkompositionen. Veranstalter des Konzerts ist die in diesem Jahr vom Freiwilligenzentrum ins Leben gerufene „Transition Town Initiative Alsfeld“, ein Netzwerk, das „den Wandel zu einer lebensbejahenden, nachhaltigen und gerechten Gesellschaft mit Kopf, Herz und Hand“ angeht.

Das Projekt, wie auch das Konzert werde gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesfamilienministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Veranstaltung beginne um 21 Uhr. Einlass ist ab 20 Uhr, der Eintritt ist frei.