Kultur0

Konzert ab 20 Uhr auf der HauptbühneOstrock auf dem Schwälmer Weihnachtsmarkt

SCHWALM (ol). Was einst als kleines Musikprojekt begann, hat sich im letzten Jahr ziemlich entwickelt. Die Rede ist natürlich von der Ostrock-Band Bandsalad um die vier Musiker Jürgen Litzka, Matthias Karle, Bruno Frank und Niko Seim. Am 14. Dezember steht das nächste Konzert auf dem Plan – auf dem Schwälmer Weihnachtsmarkt.

Bandsalad nimmt Fahrt auf. Was einst am 20. Oktober 2018 als kleines Musik-Projekt und Vorprogramm im Kinocenter Alsfeld zu dem Film Gundermann begann, entwickelt sich seit dem ersten großen Auftritt am 18. Mai 2019 im Erlenbad Alsfeld zu einem Dauerrenner in der Musik- und Konzertszene der Region. Es folgte das große Konzert zusammen mit dem MGV Kirtorf am 29. Juni in Kirtorf mit über 600 Zuhörern, eingerahmt in eine bombastische Kulisse mit vielen kulinarischen Leckereien aus dem Osten – Ein unvergesslicher Moment für die vier Musiker Jürgen Litzka, Matthias Karle, Bruno Frank und Niko Seim.

Bandsalad-Konzerte sind wie eine kleine Zeitreise in ein Land, dass es so nicht mehr gibt. Mit vielen kleinen Begebenheiten, mit lustigen und nachdenklichen Geschichten von Holger Meier-Schabl als ehemaliger Volkspolizist und immer mit dabei die Boygroup aus Kirtorf: Der Männergesangverein MGV. Mittlerweile eine eingeschworene Gemeinschaft und ein Garant für ein tolles und abwechslungsreiches Programm.

Die Band machte sich auf die Reise nach Berlin! Auf Einladung des MdB Prof. Dr. Helge Braun (Chef des Bundeskanzleramts und Mitglied des Deutschen Bundestages) durften man zusammen mit dem MGV Kirtorf am 2. September ein kleines Konzert im Bundeskanzleramt anlässlich „30 Jahre Mauerfall“ geben.

Während der Alsfeld Kulturtage traten die Musiker und der MGV Kirtorf in der legendären Calypso-Bar in Alsfeld-Altenburg auf, bevor es dann weiter nach Wetzlar und Buseck ging, wo man, zusammen mit dem Zeitzeugen Siegbert Schefke und dem Original Mauerfall-Trabi viele Geschichten zu den damaligen Montagsdemos in Leipzig aus Sicht von Ost und West hörte und diese mit den passenden Liedern vertonte.


Die Reise geht weiter

Jetzt geht die Reise weiter in die Schwalm. Ein erstes Konzert im La Copa in Ziegenhain wurde schon gegeben, quasi als Vorgeschmack zum Konzert am 14. Dezember auf dem Schwälmer Weihnachtsmarkt zur Primetime um 20 Uhr auf der Hauptbühne. Zugegeben: Weihnachtslieder wird BANDSALAD nicht spielen, aber man wird etwas über einen Weihnachtsbaum hören, der langsam alt wird, und über Eisbären aus Berlin. Angesagt sind die Kultsongs der Puhdys, City, Karat und natürlich von Gundermann. Auch das wird wieder ein Meilenstein in der Bandgeschichte sein.

Und dann kommt 2020: 30 Jahre Wiedervereinigung. Fest stehen schon Auftritte zum Beispiel in Bad Soden-Salmünster und bei der ein oder anderen privaten Ost-/Westparty. Geplant ist auch wieder ein Konzert in der Calypso-Bar in Altenburg. Aber das Highlight für 2020 wird das große Open-Air-Konzert auf dem Paradeplatz am 4. Juli 2020 in Ziegenhain sein.

Karten (Visum) für dieses Konzert gibt es noch während des Schwälmer Weihnachtsmarktes zum vergünstigten (Weihnachtsgeschenk-) Preis von 15 Euro unter www.schwalmticket.de. Tickets anschließend im Vorverkauf für 20 Euro und an der Abendkasse für 25€. Veranstalter ist die Schwalm-Touristik. Weitere Infos auch auf www.bandsalad.de.