Kultur0

Einstimmung zum Weihnachtsfest mit virtuosen Klängen des Paul-Simpson-Projects am 15. Dezember ab 18 UhrStimmgewalt und magisches Gitarrenspiel

GEMÜNDEN (ol). Das hat mittlerweile Tradition: Kurz vor Weihnachten stimmt das Paul-Simpson-Project sein Publikum in Gemünden auf die Feiertage ein. Mit einem breiten Spektrum aus den Bereichen Blues und Akustik-Folk/Rock wird das Duo aus Bernd Paul und Jennifer Simpson einen ebenso besinnlichen wie unterhaltsamen Abend in der Evangelischen Kirche in Burg-Gemünden bieten. Los geht es am 15. Dezember ab 18 Uhr.

In der Veranstaltungsankündigung heißt es, das Duo versteht es, mit minimalistischer Besetzung ihre Eigenkompositionen und interessante Songinterpretationen einfühlsam und doch voller Dynamik zu präsentieren. Die eindrucksvolle Stimme von Jennifer Simpson werde erneut im Ambiente des Kirchenraums für Gänsehautmomente sorgen, wenn sie von eher leisen, besinnlichen Tönen zu kraftvollen Passagen wechsele. Dabei werde sie von der virtuos von Paul in Szene gesetzten Gitarre begleitet. Hin und wieder kommen auch verschiedene Percussion-Instrumente als zusätzliche Soundelemente zum Einsatz.

Nach über 15 Jahren und drei veröffentlichten Studioalben haben sich die Singer/Songwriter Bernd Paul und Jennifer Simpson zu einem außergewöhnlichen Ensemble entwickelt, das auf Bühnen elektrisiere und sein Publikum mit virtuosen Klangreisen begeistere. Dazu bieten sie zum Weihnachtsfest passende Texte, die dessen Friedenbotschaft aufnehmen und zu etwas Nachdenklichkeit und Innehalten anregen.

Eingeladen hat die beiden Musiker die Flüchtlingsinitiative Gemünden, die mit diesem Konzert ihre Veranstaltungsreihe zum Austausch der Kulturen für dieses Jahr abschließt. Los geht es am 15. Dezember um 18 Uhr in der Evangelischen Kirche in Burg-Gemünden. Der Eintritt ist frei.