Kultur0

Irish-Folk-Abend mit "Paddy goes to Holyhead" und "Romie" am 16. November in ZellEin Abend zwischen Irisch Folk, zauberhaften Stimmen, Guinness und Whiskey

ZELL (ol). Einen Abend zwischen Irisch Folk, zauberhaften Stimmen, Guinness und Whiskey vom Feinsten gibt es am 16. November im Zeller Dorfgemeinschaftshaus. Da nämlich veranstaltet der erst neu gegründete Zeller Kulturverein „zellKULTUR“ einen Irish-Folk-Abend mit mit Live-Musik von „Paddy goes to Holyhead“ und „Romie“. Los geht es um 19 Uhr.

Der neugegründete Zeller Kulturverein präsentiert mit den Bands „Paddy goes to Holyhead“ und „Romie“ einen Irish Folk Abend der besonderen Art im Zeller Dorfgemeinschaftshaus.

Wer kennt „Paddy Goes To Holyhead“ (noch) nicht? Mehr als 30 Jahre “on the road”. Und wer hätte gedacht, dass Paddy Schmidt und seine Mitstreiter sich einmal selbst besingen würden? Ihr großer Hit „Bound Around“ und die große Spielfreude von Paddy Goes To Holyhead ließ die bekanntesten Folkrocker Deutschlands in den Neunzigern ein keltisches Feuerwerk nach dem anderen abbrennen. Paddy Schmidt (Gesang, Gitarre, Mundharmonikas) Almut Ritter (Geige, Concertina) und Uwe „Uhu“ Bender (Bassgitarre, Gesang) sind zurzeit als Akustik-Trio unplugged auf Tour. Diese Tour führt sie auch in den Vogelsberg – nach Zell.

Die Triebfeder des Erfolgs waren vor allem Schmidts markant-rauchige Whiskystimme und sein weithin anerkanntes virtuoses Spiel der keltischen Mundharmonika. Tausende Live-Konzerte erzählen Geschichten von Liebe und Leid, Fernweh, Krieg und Frieden. Und genau diese Themen waren es, die Lieder wie „Here’s To The People“, „Titanic“, „Doolin“, zu Radiohits und Dauerbrennern gemacht haben. Nun hat Paddy Schmidt ein spezielles Programm erarbeitet und präsentiert die Band als Akustik-Trio mit den bekanntesten Hits der „Paddies“ und vielen beliebten Stücken aus der Irish Folk Music. Back to the roots, ein Programm zum Zuhören, Träumen und Mitmachen.

Band „Romie“ im Vorprogramm

Die Mitglieder des Zeller Kulturvereins haben zudem für das Vorprogramm mit „Romie“ ein weiteres Highlight gewinnen können. Hinter diesem Bandnamen verbergen sich zwei Stimmen, die in ihrer Harmonie einem Sonnenaufgang gleichen. Paulas und Jules Musikgeschmack weisen viele gemeinsame Parallelen auf. Beide schrieben bereits seit dem Teenager Alter ihre eigenen Lieder mit Klavier- oder Gitarrenbegleitung, zeigten sie aber keiner Menschenseele.

Die Stimmen der beiden blendeten außergewöhnlich übereinander und auch die Art des Stimmgebrauchs sagte der jeweils anderen sofort zu und sie verliebten sich in die neu entdeckten Klänge. Der erste Gig auf einem Hoffest in Dreieich, der zweite als Support für einen befreundeten Musiker, der Dritte beim Jazzfest der Musikhochschule und ZACK –  steht man zwei Jahre später auf der Main Stage eines Musikfestivals in Irland, und ein paar Wochen später vor einem Orchester, das die eigenen Songs begleitet. Und jetzt als Support für Paddy Goes To Holyhead in Zell.

Der genüssliche Abend mit legendärem Irisch Folk, zauberhaften Stimmen, Guinness und Whiskey vom Feinsten findet am 16. November im Zeller Dorfgemeinschaftshaus statt und beginnt um 19 Uhr. Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.