Gesellschaft0

Wer möchte Gastgeber in Romrod werden?Mehrgenerationenhaus Romrod sucht Gastgeber für den „Lebendigen Adventskalender“

ROMROD (ol). Den Adventskalender kennen wir alle – da werden die 24 Tage bis Weihnachten gezählt. Beim „Lebendigen Adventskalender“ treffen sich Menschen an diesen Tagen vor Fenstern, Türen, Garagentoren oder auch mal Carports im Ortskern Romrod. Genau dafür sucht das Mehrgenerationenhaus in Romrod noch Gastgeber.

Sie singen, hören Geschichten, es gibt Gebete, Segensworte, jeweils zwischen 18 Uhr und 18.30 Uhr – der lebendige Adventskalender. So einen gibt es in diesem Jahr wieder in Romrod und dafür sucht das Mehrgenerationenhaus noch Gastgeber. Dabei leiten die Gastgebenden durch eine kleine Feier von maximal 20 Minuten. Die Inhalte dieser Feier seien frei gestaltbar.

Wer macht das? Wer organisiert es?

Das kleine Organisationsteam des Mehrgenerationenhaus Romrod lädt über die
Homepage der Stadt Romrod und durch Auslegen von Flyern in den Geschäften ab dem
17. November 2018 zu den jeweiligen „Gastgebern“ ein. Die Gastgeber können Familien sein oder Schulklassen, Vereine, die Kirchengemeinde, Geschäfte, Betriebe, Chöre, Behörden, Gruppen, Stammtische oder sonst wer.

Was ist ein „Fenster“ beim „Lebendigen Adventskalender“?

Das „Fenster“ besteht aus der Gestaltung bzw. Dekoration eines realen Fensters, einer Tür, Garage oder ähnlichem. Da steht dann lesbar die Datumszahl und was auch immer zur Gestaltung passt. Und mit dem Eintreffen der Gäste an der Adresse des „Fensters“ werden die Gäste begrüßt, ein Rollladen hochgezogen, Tor aufgemacht oder das Licht eingeschaltet. Äußeres Merkmal ist die Kalender-Laterne, die am jeweiligen Tag vor dem Gastgeber-Haus steht.

„Jetzt brauchen wir nur noch Gastgeber im Ort“, heißt es in der Pressemitteilung des Mehrgenerationenhauses. Wer sich vorstellen kann „Gastgeber“ zu sein bzw. Fragen hat
kann sich bis zum 8. November beim Romröder Mehrgenerationenhaus unter der Telefonnummer 06636/91894-13 oder per E-Mail bei Team-mgh@romrod.de melden.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.