Fußball0

Erster Saisonsieg für Ohmes - Kirtorf punktet im AuswärtsspielLumda/Geilshausen weiterhin ungeschlagen

VOGELSBERG (ol). Während die FSG Ohmes/Ruhlkirchen ihren ersten Saison-Sieg feiern konnte, ist die FSG Lumda/Geilshausen noch immer ungeschlagen. Aber auch sonst gab es in der Kreisliga A einiges zu sehen.

SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen – FSG Laubach 0:1

Drei Spiele, drei Siege und somit neun Punkte auf dem Konto: Für die SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen läuft der Saisonsauftakt mehr als gut. Erst am vergangenen Spieltag feierte die SG gegen die FSG Queckborn/Lauter ein wahres Torspektakel, ganze sieben Mal klingelte es im Kasten der Gäste. Für die FSG Laubach will es hingegen gar nicht laufen, in drei Spielen konnte sie bislang keinen einzigen Punkt erzielen, gastiert somit auf dem letzten Tabellenplatz. An diesem Spieltag änderte sich das allerdings. Nach einer torlosen ersten Halbzeit ließ es Jochen Heinemann im Kasten der Hausherren klingeln und bescherte Laubach den ersten Sieg der Saison.

FSG Ohmes/Ruhlkirchen – FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II 6:3

Auch die FSG Ohmes/Ruhlkirchen ist am Samstag mit bislang null Punkten in die Partie gegen die FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II gestartet. Im Gegensatz zu den meisten Mannschaften hat die Mannschaft aus Ohmes/Ruhlkirchen aber auch erst zwei Spiele hinter sich gebracht. Die Mannschaft aus Grünberg hat hingegen schon vier Spieltage zu verzeichnen.

Eine starke Leistung zeigte Grünberg in den ersten 20. Minuten, die auch zugleich mit zwei Toren durch Sascha Stephan in der 7. und 17. Minute belohnt wurde. Die Antwort der Hausherren ließ allerdings nicht lange auf sich warten: Marcel Küster netzte in der 22. Minute und Tobias Stork in der 29. Minute zum 2:2 ein. Ohmes wurde immer stärker und ging nach einem Treffer von Jens Kraus in der 45. Minute mit der Führung in die Halbzeitpause.

Kurz nach dem Seitenwechsel gelang Jens Kraus der Anschlusstreffer zum 3:3, doch Julian Viereck, Pierre Küster und Jonas Fey schafften es in der zweiten Halbzeit, dass Ohmes mit einem Entstand von 6:3 verdiente drei Punkte mit nach Hause nehmen konnte.


SG Treis/Allendorf II – FSG Kirtorf 0:4

Erst einen Punkt kann die SG Treis/Allendorf II nach vier Spieltagen auf ihrem Konto vorweisen, die FSG Kirtorf konnte bislang in einer von zwei Partien überzeugen und drei Punkte für ihr Konto sammeln. Am Sonntag trafen die Beiden in Allendorf (Lumda) aufeinander.

Die FSG Kirtorf startete stark in die Partie, hatte in den ersten zehn Minuten vier Hochkaräter, die die FSG allerdings nicht nutzen konnte. Zwar waren die Kirtorfer in der ersten Halbzeit klar feldüberlegen, dennoch ging es torlos in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte war es Andreas Markeli, der der FSG mit einem Dreierpack die Führung brachte, ehe Maximilian Zettlitzer in der Schlussminute Kirtorf das 0:4 beschaffte. Mit einem Entstand von 0:4 und drei Punkten im Gepäck konnten die Kirtorfer die Heimreise antreten.

TV/VfR Groß-Felda – SV 1927 Harbach 0:3

Nachdem sich der TV/VfR Groß-Felda am vergangenen Spieltag von der SG Treis/Allendorf II mit geteilten Punkten verabschiedete, stand am Sonntag die Partie gegen den SV 1927 Harbach auf dem Programm. Dieser konnte in der letzten Partie gegen die FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein mit einem 0:4-Sieg überzeugen – und auch an diesem Sonntag sammelte Harbach die drei Punkte ein.

FSG Lumda/Geilshausen – SV Nieder-Ofleiden 4:0

Bislang konnte die FSG Lumda/Geilshausen jede der drei Partien für sich entscheiden. Der SV Nieder-Ofleiden konnte hingegen erst in einer Partie überzeugen – und zwar gegen die FSG Ohmes/Ruhlkirchen.

Bereits in der 15. Minute hatte der SV Nieder-Ofleiden eine große Chance, doch der Schuss von Kevin Reiss aus 12 Meter flog über den Kasten. Dann, nur drei Minuten später, klingelte es im Kasten der Hausherren: nach einem Freistoß von Erik Bender aus dem rechten Halbfeld auf Patrick Sagrauske, konnte dieser per Kopf in die Mitte verlängern, wo Jonas Weck zur Stelle war und einköpfte. Wenige Minuten später hatten auch die Hausherren die Chance, im Kasten des SV einzunetzen, doch Kilian Römig schoss nur knapp links vorbei. Kurz vor dem Seitenwechsel baute Patrick Sagrauske die Führung für die Hausherren aus. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ging es in die Pause.


Nach dem Seitenwechsel hatte die FSG binnen weniger Minuten wieder einige Chancen,  die zunächst nicht genutzt werden konnten. Doch in der 50. Minute konnte Erik Bender nach einem Steilpass von Kilian Röhmig im Kasten der Gäste einnetzen. Nur rund 15 Minuten später bauten die Hausherren ihre Führung weiter aus, nachdem Marcel Kratz nach einem Pass von Jonas Weck den Ball ins Tor beförderte.

FSG Queckborn/Lauter – SG Rüddingshausen Londorf 2:6

Nachdem es bei der FSG Queckborn/Lauter am vergangenen Sonntag ganze sieben Mal im Kasten klingelte, hatte sie an diesem Sonntag den Tabellensiebten aus Rüddingshausen/Londorf zu Gast auf dem heimischen Rasen, der am vergangenen Spieltag  gegen den SV Nieder-Ofleiden punkten konnte. Auch an diesem Sonntag konnte die SG einen weiteren Sieg verzeichnen. 2:6 endete die Partie.

Zunächst war es Jonas Müller, der die SG in der zweiten Minute in Führung brachte. Nach einem Treffer von Ardian Krasniqi und Thomas Gaier ging es mit der 0:3-Führung in die Halbzeitpause. In der 59. Minute schaffte es dann Philipp Enns auf 1:3 und Dominik Horny in der 69. Minute auf 2:3 zu verkürzen. Doch innerhalb von sechs Minuten schlugen die Gäste aus Rüddingshausen/Londorf noch drei Mal zu: Ardian Krasniqi in der 77., Jonas Müller in der 82. und Nico Schmitt in der 83. Minute.


Ergebnisse und Tabelle Kreisliga A Alsfeld