Fußball7

Alsfelder Stadtmeisterschaft startet an diesem Montag - Finaltag für Samstag, den 27. Juli geplantAlsfelder Stadtmeisterschaft startet mit Kreisoberliga-Kracher

ALSFELD (ol). Auch im Altkreis Alsfeld rollt der Ball auf den Fußballplätzen ab heute wieder. Natürlich nicht im normalen Liga-Betrieb – viel besser. An diesem Montagabend startet die Alsfelder Stadtmeisterschaft. Sechs Teams treten dabei in zwei Gruppen gegeneinander auf den Rasen. In diesem Jahr hat sich allerdings einiges geändert.

Die wichtigste Änderung vorab: in diesem Jahr gibt es nicht mehr nur Alsfelder Mannschaften im Turnier. Mit den Kreisoberligisten der SG Schwalmtal und den Kreisoberligisten aus der Schwalm, der SG Immichenhain/Ottrau, haben die Ausrichter aus Hattendorf in diesem Jahr gleich zwei Gastmannschaften für die Stadtmeisterschaft überzeugen können.

Zwei Stamm-Teilnehmer fallen hingegen in diesem Jahr aus. Die Gruppenligisten der SpVgg. Leusel werden in diesem Jahr nicht an der Stadtmeisterschaft teilnehmen, da am kommenden Wochenende – also zu den Endspieltagen des Turniers – bereits der normale Liga-Spielbetrieb betrieb. Auch die Truppe aus Bechtelsberg rund um Neu-Trainer Roland Mohr nehmen nicht am Turnier teil.

Der SV Hattendorf ist der Gastgeber in diesem Jahr. Foto: archiv/ls

Los geht es also ab diesem Montagabend rund eine Woche lang mit sechs Mannschaften in zwei Gruppen, die um den Sieg in der Alsfelder Stadtmeisterschaft auf dem Platz kämpfen. In der Gruppe A treten in der Vorrunde von Montag bis Mittwoch die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod, die SG Immichenhain/Ottrau und die SG Schwalmtal in einer reinen KOL-Gruppe gegeneinander auf den Platz. In der Gruppe B warten die FSG Alsfeld/Eifa, die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod II und der Gastgeber des SV Hattendorf.

Nach der Vorrunde treten die jeweils beiden besten der beiden Gruppe im Halbfinale am Freitagabend nochmals auf dem Platz. Am Samstag dann steht ab 18.15 Uhr der Endspieltag mit dem Finale um den Sieg in der Stadtmeisterschaft auf dem Plan.


Der Spielplan in der Übersicht

Montag, der 22. Juli – Vorrunde
18.15 Uhr: SG Immichenhain/Ottrau – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod
20 Uhr: FSG Alsfeld/Eifa – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod II

Dienstag, der 23. Juli – Vorrunde
18.15 Uhr: SV Hattendorf – FSG Alsfeld/Eifa
20 Uhr: SG Schwalmtal – SG Immichenhain/Ottrau

Mittwoch, der 24. Juli – Vorrunde
18.15 Uhr: SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod – SG Schwalmtal
20 Uhr: G Altenburg/Eudorf/Schwabenrod II – SV Hattendorf

Freitag, 26. Juli – Halbfinale
18.15 Uhr: Platz 1 Gruppe A – Platz 2 Gruppe B
20 Uhr: Platz 1 Gruppe B – Platz 2 Gruppe A

Samstag, der 27. Juli – Finale
18.15 Uhr: Sieger Halbfinale – Sieger Halbfinale



7 Gedanken zu “Alsfelder Stadtmeisterschaft startet mit Kreisoberliga-Kracher

  1. Ich stimme komplett zu: es ist ein Skandal, dass bei der Stadtmeisterschaft nicht alle drei Mannschaften der SGAES zum Zuge kommen.

    Wird der sympathische Dorfverein aus Altenburg hier etwa systematisch benachteiligt?

    75

    92
    1. Wer die ersten Spiele gesehen hat kann zumindest sagen: die Schiedsrichter benachteiligen den SV Altenburg nicht gerade. Da wird alles getan, damit sie auch ja gewinnen.

      29

      1
    2. @A… Ultra:
      Nächstes Jahr dann – Auf Antrag.
      Und das Beste ist, Ihr dürft dann sogar in einer Gruppe spielen. 😎

      6

      0
    3. Wann auch immer mal ein kritisches Kommentar zum SV Mittelhessen Altenburg zu lesen ist, kommen schnell viele Daumen runter…

      Manipuliert da etwa ein stolzer Altenburger OL-Leser? Würde mir ja gaaaaaaaaar keiner einfallen ;-)

      4

      0
  2. Ich vermisse SGAES 3
    Wenn Leusel schon nicht mitspielen kann wäre es doch schön gewesen wenn einige EX Leuser aufgelaufen wären.

    17

    6
  3. Kann Altenburg eigentlich die Spieler dann nach Gutdünken hin- und her schieben oder gibt es vorab eine feste Spielerliste für die erste und zweite Mannschaft?

    9

    2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.