Gesellschaft0

Lions Club Alsfeld-Lauterbach spendet 700 Euro für die Ferienspiele des Café OnlineLob für das Gesamtpaket für Kinder und Jugendliche im Sommer

ALSFELD (ol). Sie sind treue Gäste in jedem Jahr, die Vertreter des Lions Club Alsfeld-Lauterbach, die mit einer Spende regelmäßig das Angebot der Ferienspiele des Café Online unterstützen. 700 Euro durften Antje Borgerding, Peter Weigang, Maria Hoyer und Cordula Otto vom Evangelischen Dekanat Vogelsberg entgegennehmen.

In der Pressemitteilung des Evangelisches Dekanats heißt es, den große Scheck überreichten Lions-Vizepräsident und Sekretär Alexander Klohk und Hans Wübbers, der viele Jahre lang als Activity-Beauftragter des Clubs die Geschicke des Café Online begleitet hat, nicht zuletzt, weil die Erlöse des alljährlich von den Lions ausgerichteten Konzerts die Chöre explizit der Kinder- und Jugendarbeit zugutekommen.

Im Rahmen einer kleinen Kaffeestunde stellte das Ferienspiel-Team den beiden Gästen das umfangreiche Programm vor, das zwei Wochen lang für Kinder und Jugendliche verschiedener Altersstufen schöne, interessante und auch lehrreiche Veranstaltungen bereithält. Ein Schwerpunkt liegt dabei in diesem Jahr auf der Natur, wie Antje Borgerding bekanntgab. Denn gleich am ersten Tag startet die jüngere Gruppe unter dem Motto „Rein in die Natur“ in ein Waldabenteuer, und die Größeren tun es ihnen eine Woche später gleich mit einer Wald-Rallye.

Ausflüge in die Grube Messel und das Einkaufszentrum Loop5, den Holiday Park, den Opel-Zoo oder das Takka Tukka Land stehen auf dem Programm, dazu ganz viele Aktivitäten in und um Alsfeld, darunter auch der bewährte Vereinstag.

„Ihre Spende ermöglicht uns nicht nur ein gutes Angebot“, so Borgerding an Klohk und Wübbers, sondern gewährleistet auch, dass wir unsere Preise weiterhin moderat und familienfreundlich halten können. Alexander Klohk wiederum lobte das Programm als sehr abwechslungsreich und attraktiv. Besonders die Ausflüge in der Natur seien eine tolle Sache für die Kinder und Jugendlichen, die sich – so die Erfahrung der Pädagogen vom Café Online – davon immer wieder gerne mitreißen lassen. Gerade in Zeiten von Smartphone und Co. sei genau das etwas Besonderes, betonte Peter Weigang.


Cordula Otto unterstrich in diesem Rahmen die Bedeutung der ehrenamtlichen Teamerinnen und Teamer: Jeweils zehn Ehrenamtliche und zwei Hauptamtliche betreuen die jeweils rund 50 Kinder und Jugendlichen während der Ferienspielzeit. Auch ihr Engagement lobten die Vertreter des Lions Club, die sich sehr beeindruckt zeigten von dem Gesamtpaket, das das Café Online geschnürt hat.