Blaulicht0

Einsätze für Brandschützer aus Alsfeld, Kirtorf und MerlauFreiwillige Feuerwehr hilft in der Nacht und am Tag

ALSFELD/KIRTORF/MERLAU (pw). Egal ob in der Nacht oder im Berufsalltag: Die Freiwilligen Feuerwehren der Städte Alsfeld, Kirtorf und der Gemeinde Mücke rückten am Montag und Dienstag zu Einsätzen aus.



In der Nacht zum Dienstag wurden Kirtorfs ehrenamtliche Feuerwehrleute kurz vor Mitternacht zur Unterstützung des Rettungsdienstes angefordert. Wie ein Feuerwehrsprecher informierte, musste zur Versorgung eines Patienten eine Wohnhaustüre aufgebrochen werden. „Dazu kam ein sogenanntes Halligan-Tool zum Einsatz, dabei handelt es sich um eine Art Brecheisen“, informierte der Feuerwehrsprecher.

Am Dienstagmorgen wurden Mückes ehrenamtliche Feuerwehrleute im Gemeindeteil Merlau zur Hilfe gerufen. Dort hatte die automatische Brandmeldeanlage eines Industriebetriebs ausgelöst. „In solch einem Fall gehen wir von einem Brand aus“, schilderte ein Feuerwehrsprecher. Sowohl Feuerwehrleute aus Merlau und auch aus Nieder-Ohmen rückten mit mehreren Einsatzfahrzeugen zur Hilfe aus, jedoch vergeblich. „Es handelte sich um einen sogenannten Falschalarm, die Anlage wurde durch einen Defekt ausgelöst“, schilderte der Feuerwehrsprecher.

Bereits in den Morgenstunden des Montags eilten ehrenamtliche Feuerwehrleute aus Alsfeld ortsübergreifend zur Hilfe. Wie Stadtbrandinspektor Daniel Schäfer schilderte, unterstützten seine Kameraden einen Brandeinsatz im Schlitzer Stadtteil Willofs mit einem speziellen Gerätewagen. Dort war ein Container eines Bauunternehmens in Brand geraten. Um für die Brandbekämpfung genügend Atemschutzgeräte zur Verfügung zu haben, stellten die Alsfelder Feuerwehrleute im Auftrag des Vogelsbergkreises den Gerätewagen zur Verfügung.