Foto: Stadt Homberg Ohm/Bick

Panorama0

Kleiderkammer hat neue Frühjahrs- und Sommerware in die Regale geräumtFrühling in der Ohmstädter Kleiderkammer

HOMBERG OHM (ol). Die Kleiderkammer im Familienzentrum Homberg Ohm hat neue Frühjahrs- und Sommerware in die Regale geräumt. Egal ob Schuhe, Taschen, Klamotten für Jung und Alt, Kinderspielzeug oder aber Babyartikel: In der Kleiderkammer kann gestöbert, gestaunt, anprobiert und gekauft werden.


In der Pressemitteilung der Stadt Homberg Ohm heißt es, in der Kleiderkammer kann jedermann einkaufen. Es gebe keine Beschränkungen, ob arm, ob reich, ob Homberger Bürger oder aus Hombergs Umgebung. Die Artikel seien nicht kostenlos, es werde also um eine geringe Abgabe gebeten.

„Wir freuen uns sehr, wenn von der Kleiderkammer reger Gebrauch gemacht wird“, sagte Gertrud Wagner vom Team der Kleiderkammer. „Durch wieder verwertbare Kleidung wird doch nicht nur der Geldbeutel geschont. Wir leisten auch einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz.“

Frühjahrs- und Sommerkleidung gibt es jetzt in der Homberger Kleiderkammer. Foto: Stadt Homberg Ohm/Bick

Man finde in der Kleiderkammer: Babyartikel ab Größe 50, Mädchen- und Jungenbekleidung, ebenso Artikel für Jugendliche, Damen und Herren in allen Größen, – auch bis Größe 58 bei den Damen. Schuhe, Taschen und Koffer, Geschirr oder Spielsachen könne man ebenfalls bekommen.

Offen sei die Kleiderkammer im Familienzentrum Homberg in der Frankfurter Straße 1 dienstags von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr – ausgenommen seien Feiertage und Teile der Schulferien. Gerne nehme man auch sauberen, wiederverwendbaren Sachspenden an. Allerdings sei es aus Platzgründen nicht möglich, komplette Nachlässe zu übernehmen. telefonisch erreich könne man einen Ansprechpartner unter 06633/18442.