Gesellschaft0

Jahreshauptversammlung mit Überraschung am EndeRückblick und Neuwahlen beim Kneippverein in Romrod

ROMROD (ol). Eine Gedenkminute, Wahlen, Aktivitäten und Veranstaltungen: Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung vom Kneippverein konnte der Vorsitzende Ingo Schwalm über 50 von insgesamt 136 Mitgliedern im Bürgerhaus von Romrod begrüßen.

In der Pressemitteilung des Kneippverein Romrod heißt es, bei einer Gedenkminute wurde den verstorbenen Mitglieder Hilda Trebert, Erna Bastian und Helmut Lanz ehrenvoll gedacht. Bevor es dann zum Tätigkeitsbericht kam, aß man gemeinsam zu Abend.

Wie im letzten Jahr von der Mitgliederversammlung gewünscht, trug der Vorsitzende Schwalm den Tätigkeitsbericht nicht wie überall üblich hinter einem Pult stehend, sondern zwischen den Tischen der Gäste vor. Dabei befragte er die Vereinsmitglieder zu den verschiedenen Aktivitäten und Veranstaltungen im letzten Jahr.

Verschiedene Aktivitäten im vergangenen Jahr

Ausschließlich positive Rückmeldungen habe es zur Tagesfahrt nach Attendorn und dem Biggesee, den Radtouren in die Schwalm und nach Eifa gegeben. Besonders hervorgehoben wurden laut Pressemeldung  die regelmäßigen „Yoga auf dem Stuhl“-Kurse mit Ilona Schmelz. Auch der Gymnastikkurs 55 plus  und der Hata-Yoga-Kurs mit Claudia Ruppel machten laut der Befragungen große Lust auf eine Fortführung.

Eine Überraschung erwartete die Mitglieder am Ende der Versammlung. Foto: H.Z


An der Winterwanderung mit anschließendem gemütlichem Beisammensein, die zum zweiten Mal stattfand, haben fast 40 Personen teilgenommen. Ein tolles Event sei die traditionelle 3. Advent-Feier im Bürgerhaus gewesen, die mit Livemusik von Paul-Georg Klingel und Ulla Römer begleitet wurde. Ingo Schwalm nutzte die Gelegenheit sich für die vielen schönen Stunden bei den beiden herzlich zu bedanken.

Ein Mitglied bemerkte, dass das Kneippdenkmal sehr verwahrlost aussieht. Schwalm sagte zu, das Denkmal und die Ruhebank vollständig bis 2021 neu herzurichten. Nach dem Bericht vom Schatzmeister Hans-Jürgen Mühlberger und den Kassenprüfern standen Neuwahlen im Kneippverein auf der Tagesordnung.

Die Vorstandsmitglieder Paul-Georg Klingel und Karl-Heinz Bücking wurden einstimmig erneut gewählt. Ebenso die Beiratsmitglieder Rosi Schmidt und Erhard Michel in ihrem Ehrenamt bestätigt. Für die aus persönlichen Gründen ausscheidende Bianca Michel wurde Herr Manfred Beerbaum als neuer Beirat einstimmig gewählt. Die Herren Otmar Hill und Achim Welker wurden zu dem neuen Kassenprüfer ernannt.

Eine Überraschung erwartete die Anwesenden am Ende der Versammlung: Die Gymnastikgruppe Ü55 legten unter der Anleitung von Claudia Ruppel einen sehr gelungenen Hexentanz hin und sorgten damit abschließend für großen Beifall.