Foto: Freiwillige Feuerwehr Dannenrod

Blaulicht0

Jahreshauptversammlung im Gasthaus JakobFreiwillige Feuerwehr Dannenrod bereitet sich auf neue Unterkunft vor

DANNENROD (ol). Der Stand der Bauarbeiten für die neue Unterkunft, der geplante Fahrzeugtausch, Neuwahlen und vieles mehr: Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dannenrod stand am Wochenende im Gasthaus Jakob auf dem Plan.


Der erste Vorsitzende Horst Morneweg berichtete laut Pressemitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Dannenrod vom Stand der Bauarbeiten für die neue Unterkunft, unweit des alten Gerätehauses. Demnach sei das Gebäude bisher noch im Rohzustand. Nachdem die Fenster und Türen jedoch eingebaut seien, könne man mit den Arbeiten im Innenbereich beginnen.

Ein großer Teil der Arbeiten im und um das neue Gerätehaus solle in Eigenleistung der Feuerwehr erfolgen. Morneweg und die anwesenden Mitglieder zeigten sich jedoch zuversichtlich, dass die Einsatzkräfte im nächsten Jahr in die neue Unterkunft umziehen können. Bürgermeisterin Claudia Blum habe sich wenig erfreut gezeigt über die lange Bauzeit, soll aber dennoch die Aktivität der Feuerwehrleute gelobt haben.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Dannenrod

Wehrführer Florian Schneider berichtete von einem geplanten Fahrzeugtausch mit der Feuerwehr Höingen. Demnach werde das Kleinlöschfahrzeug der Höinger Wehr nach Fertigstellung des Gerätehauses nach Dannenrod verlegt. Auch wurde für die vier Atemschutzgeräteträger Brandschutzkleidung angeschafft und digitale Meldeempfänger an sechs Einsatzkräfte ausgegeben. Schneider habe sich zufrieden mit den Neuerungen gezeigt und erwarte eine schrittweise Verbesserung der Ausrüstung.

Fünf Einsätze im vergangenem Jahr

Die Wehr wurde 2018 zu fünf Einsätzen alarmiert, welche vom Verkehrsunfall bis zum Waldbrand reichten. Während des Übungsbetriebs arbeitete man mit den Brandschützern aus Appenrod, Erbenhausen, Maulbach und Homberg bei verschiedenen Übungen zusammen. Die Zahl der Einsatzkräfte habe sich auf 16 erhöht, denn neu dazu komme aus der Jugendfeuerwehr Leonard Morneweg.

Jugendfeuerwehrwart Maximilian Morneweg berichtete von einem sehr erfolgreichen Jahr der Jugendfeuerwehr Dannenrod/Erbenhausen. Man nahm an vielen Wettbewerben teil und konnte im August die Stadtmeisterschaft gewinnen. Weiterhin qualifizierte sich die Gruppe für die Hessenmeisterschaft in Hungen und konnte auch hier ein tolles Ergebnis erzielen. Morneweg sei stolz auf das Erreichte, was für das kleine Dorf ein Riesenerfolg sei. Aktuell bestehe die Jugendfeuerwehr aus elf Mitgliedern.

Bei den Neuwahlen des Vorstandes ergaben sich nur wenige Änderungen. So wurde Adrian Dick zum Rechner, Patrick Lanio zum Schriftführer und Mariusz Claes und Rolf Süßmann zu Beisitzern gewählt. Alle übrigen Ämter wurden durch Wiederwahl bestätigt.

Der stellvertretende Stadtbrandinspektor Jens-Uwe Riess beförderte Leonard Morneweg zum Feuerwehrmann – Anwärter und Florian Schneider zum Hauptlöschmeister. Horst Morneweg wurde für seine langjährige Vorstandsarbeit und Heiko Böttner, Manfred Handstein, Otto Morneweg, Erwin Trautwein, Walter Grein und Heinz Friedrich für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.