Foto: Traudi Schlitt

Alsfeld1

Ein Schritt weiter auf dem Weg zu einem großen WunschCEKA spendet 1.000 Euro an den Förderverein der Brüder-Grimm-Schule

ALSFELD (ol). Über ein riesengroßes Weihnachtsgeschenk konnten sich am Donnerstag vor Weihnachten schon die Schülerinnen und Schüler der Brüder-Grimm-Schule freuen. Denn mit einem Scheck in Höhe von 1.000 Euro kamen Uwe Hodek und Tanja Gremmel von der Firma CEKA in die Einrichtung, um dort für einen warmen Geldregen zu sorgen.


„Ich habe einen Riesenrespekt vor dem, was Sie jeden Tag tun“, zollte Geschäftsführer Hodek den anwesenden Damen – allesamt Mütter von Kindern mit Behinderungen sowie die Schulleiterin Claudia Janich – Anerkennung. Anett Juros, Vorsitzende des Fördervereins, gab dieses Lob gerne weiter an die Belegschaft der Schule: Engagierte Lehrkräfte, Erzieherinnen und Betreuerinnen machten den Kindern das Leben an der Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung schön und lehrreich: „Sie sind hier alle mit Herzblut dabei.“

Schulleiterin Janich ihrerseits bekräftigte, dass von den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auch stets ganz viel zurückkomme, das die Anstrengungen mehr als kompensiert: „Wir haben hier einen sehr wertschätzenden Umgang miteinander“, berichtete sie, „und wir gehen ehrlich miteinander um.“

Mit einer Klassengröße von sechs bis acht Schülerinnen und Schülern, die von einer Lehrkraft, einer Erzieherin und häufig noch einer Integrationshelferin oder einem FSJler betreut werden, hat die Schule die Möglichkeit, auf die individuellen Kompetenzen und Einschränkungen ihrer Schülerschaft einzugehen und den jungen Menschen genau die Förderung angedeihen zu lassen, die sie für eine gute Entwicklung brauchen.

„Dabei legen wir hier viel Wert auf die Bewältigung des Alltags und auf gutes Benehmen und Höflichkeit.“ Die Schulgröße erlaubt einen familiären Umgang miteinander und ein sehr persönliches Verhältnis auch zu den Eltern. Erstmals war die Firma CEKA als Spender in der Brüder-Grimm-Schule, und sogleich entspann sich eine schöne Gesprächsrunde, an deren Ende der Geschäftsführer versicherte, dass mit wachsendem Erfolg eines Unternehmens auch dessen Verantwortung für die Region wachse. Dieser Verantwortung werde CEKA auch weiterhin nachkommen.

Für den Förderverein der Brüder-Grimm-Schule bedeutet die Spende, dass sie ihrem Plan von einer Neugestaltung des Außenbereichs mit verschiedenen Spiel- und Bewegungsgeräten nähergekommen sind. Die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen sowie verschiedenste Sicherheitsbestimmungen machen eine große Investition notwendig, an der sich CEKA mit dieser Spende gerne beteiligt. „Der Förderverein unterstützt Maßnahmen, die die Schulgemeinde sich wünscht, der Schulträger allein aber nicht immer stemmen kann“, führte Claudia Janich aus. Mit der großzügigen Spende von CEKA ist in die Erfüllung dieses Wunsches nun wieder viel Bewegung gekommen.

Ein Gedanke zu “CEKA spendet 1.000 Euro an den Förderverein der Brüder-Grimm-Schule

  1. Super Sache, danke an das alte Traditionesunternehmen aus Alsfeld. Sollte jeder unterbehmer mal einmal im Jahr machen.

    4

    1

Comments are closed.