Verkehr0

33 Parkplätze stehen zur VerfügungParkdeck Schnepfenhain wieder freigegeben

ALSFELD (ol). Rechtzeitig zum Beginn des diesjährigen Weihnachtsmarktes in Alsfeld ist die Sanierung des Parkdecks Schnepfenhain nach fast genau sechsmonatiger Bauzeit abgeschlossen. Damit steht die Parkfläche wieder zur Verfügung.

Die Sanierungsarbeiten rund um das Parkdeck am Schnepfenhain in der Alsfelder Innenstadt sind abgeschlossen. Das teilte die Stadt Alsfeld in einer Pressemitteilung mit. Auf dem Parkdeck stehen insgesamt 33 Parkplätze zur Verfügung. Hiervon seien jeweils zwei Parkplätze als Behindertenparkplätze und Familienparkplätze ausgewiesen. Weiterhin wurde durch die Ovag eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge aufgestellt. Auch hier stehen zwei Parkplätze zum Aufladen der Autos zur Verfügung.

Rückblick: Die Tiefgarage Schnepfenhain wurde im Jahr 1973 gebaut und im Jahr 2001 saniert. Es handelt sich um eine eingeschossige Massivkonstruktion mit befahrbarer Decke, die als Parkebene zur Verfügung stehe. Die in 2001 gewählte Oberfläche aus Pflastersteinen sei untypisch für einen Aufbau einer Parkfläche. In den vergangenen Jahren haben sich die Pflastersteine derart verschoben, dass eine Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben war. Zudem war zu befürchten, dass auf Grund der Verschiebungen des Pflasters, die vorhandene Abdichtung geschädigt wird und somit durch eindringendes Wasser Schäden am Bauwerk entstehen könnten.

So sah der Belag des Parkdecks noch vor der Sanierung aus. Foto: Stadt Alsfeld

Der neue Aufbau wurde gemäß „Regelaufbau“ mit Gefällebeton, Abdichtungsebene und Gussasphalt (kein Verbundpflaster mehr) hergestellt. Der Gesamtaufwand für alle Arbeiten betruge rund eine halbe Million Euro, die die Alsfelder Stadtverordneten in ihrer Februar-Sitzung aufgrund des desolaten Zustands des Parkdecks freigegeben haben. „Teuer, aber notwendig und unaufschiebbar,“ nannte auch Bürgermeister Stephan Paule die Maßnahme. „Wir müssen jetzt handeln, um die wachsende Unfallgefahr durch verschobenes Pflaster auf dem Parkdeck und die Gefahr für das Gesamtgebäude durch eintretendes Wasser so schnell wie möglich zu bannen,“ erläuterte der Rathauschef damals.


Gesagt, getan: Die Sanierungsarbeiten des Parkdecks sind mittlerweile – nach rund einem halben Jahr – abgeschlossen. Die Parkplätze stehen ab sofort wieder zur Verfügung.