Kultur0

Pianistin Barbare Tataradze eröffnet die Reihe "Musik Art" am 3. NovemberKonzertreihe „Alsfelder Musik Art“ geht in die 30. Runde

ALSFELD (ol). Ins Rathaus sind sie gekommen, um Bürgermeister Stephan Paule die neue Konzertreihe für das kommende Jahr vorzustellen: Annette Thon, Dieter Müller und Christoph Kramer vom Arbeitskreis „Musik Art“. Zum 30. Jubiläum in diesem Jahr haben sich die Organisatoren wieder ein volles Programm auf sechs unterschiedlichen Konzerten ausgedacht. Los geht es an diesem Wochenende.



Der Arbeitskreis „Alsfeld Musik Art“ mit seiner Vorsitzenden Annette Thon setzt auch im Jubiläumsjahr auf das bewährte Konzept für diese Spielzeit: Ein bis zwei Konzerte mit international bekannten Ensembles, ein Abend mit jungen Musikern am Beginn ihrer Laufbahn, ein Crossover- oder Jazzkonzert und ein lokaler Beitrag. Vom klassischen Klavierkonzert über Jazz bis hin zur Barockmusik inklusive Barocktanz sei ein hervorragendes „Rund-um-Paket“ geschnürt, zitiert die Stadt Alsfeld in ihrer Pressemitteilung die Organisatoren.

Sechs Konzerte stehen dabei auf dem Spielplan – und die beginnen bereits an diesem Wochenende. Am Samstag, den 3. November eröffnet die 15-jährige Pianistin Barbare Tataradze um 20 Uhr die Konzertreihe. Als Preisträgerin des 5. Internationalen Franz-Liszt-Klavierwettbewerbs für junge Pianisten hat sie sich im vergangenen Jahr in die Herzen der Wettbewerbszuhörer in Weimar gespielt und ist – nicht erst seit diesem Auftritt – bereits eine weit gereiste und hochgelobte junge Künstlerin. Auf dem Konzertprogramm in Alsfeld steht wundervolle Klaviermusik – so die Sonate »Les Adieux« von Beethoven, Franz Liszts »Ungarische Rhapsodie« Nr. 6, ein Ravel-Walzer sowie Werke von Chopin und Prokoffiev. Los geht es am Samstag in der Neuen Aula der Albert-Schweitzer-Schule Alsfeld in der Schillerstraße 1 statt.

Weiter geht es am 27. Januar mit dem zweiten Konzert vom hr-Sinfonieorchester, das knapp einen Monat später vom Barockensemble Badenhop, Döring und Erdmann, das am 17. Februar begeistern wird. Zum vierten Konzert am 24. März warten „Echoes of Swing“ mit der „Travelin‘ – Celebrating 20 Years on Tour“-Tour. Am 6. April geht es mit dem Duo aus Elena Metelskaya am Klavier und Martin Müller-Weiffenbach am Violoncello weiter, die ein Konzert geben werden. Den krönenden Abschluss bildet das Mendelssohn Trio aus Berlin am 19. Mai, mit dem die Konzertreihe ihren Abschluss findet.

Paule zeigte sich, wie die Stadt mitteilte, begeistert von der Arbeit des Arbeitskreises, der seiner Meinung nach tolle Arbeit leiste – und das von Beginn an. Ziel sei es, auch junge Menschen mit dem Angebot anzusprechen. Für 70 Euro könne man ein Abonnement für die gesamte Spielreihe erwerben. Schüler, Studenten sowie Familien mit Kindern genießen vergünstigten Eintritt. Die Karten seien im Buchladen Buch 2000 auf dem Marktplatz zu erhalten.