Symbolbild / Foto: Stadt Homberg

Homberg OhmKulturPanorama1

Veranstaltungen der SchlosspatriotenHomberg im Hessenkrieg

HOMBERG OHM (ol). Wie viele andere Gegenden Deutschland erinnert sich auch Homberg an der Ohm an den grausamen Hessenkrieg, der vor 400 Jahren seinen Ausbruch nahm und dann 30 Jahre lang unzählige Opfer, besonders auf dem „flachen Land“, forderte. Der Arbeitskreis Geschichte der Schlosspatrioten Homberg an der Ohm e.V. lädt dazu am Freitag, den 14. September um 19 Uhr, zu einem Vortrag von Dr. Rink Richhardt aus Kassel ins Kaminzimmer des Homberger Schlosses ein.

Einen Tag später wird um 14 Uhr eine kleine Ausstellung zu dem Thema in der ehemaligen Schlosskapelle St. Georg eröffnet. Dazu spielt das Ensemble „prima Vista“ zeitgenössische Barockmusik und es treten das „Vogelbärbchen“ sowie schwedische Grenadiere auf. Zum Schloss erfolgt die Präsentation des im Auftrag des Arbeitskreises Geschichte von den Autoren Benedikt Klein, Wolfgang Seim und Bernhard Streck zusammengestellte buch „Homberg im Hessenkrieg – Der Dreißigjährige Krieg, das Ohmtal und das Jahr 1646“. Die Ausstellung wird an den folgenden drei Sonntagen jeweils von 14 bis 18 Uhr geöffnet haben.

Ein Gedanke zu “Homberg im Hessenkrieg

  1. Schönes Foto von der Schlossanlage! Freue mich jedes Mal, wenn ich etwas über dieses gelungene, gemeinschaftsbildende und gemeinschaftsdienliche Projekt lese. Ein Glücksfall für Homberg und der ideale Ort zur Erhaltung des Geschichtswissens in der Region!

    1

    1

Comments are closed.