Kreisliga B0

Kreisliga B: Eifa und Hattendorf siegen auf heimischen Rasen - Erste Niederlage für SG Appenrod/MaulbachTorspektakel bei der FSG Alsfeld/Eifa

VOGELSBERG (ol). Ein wahres Torspektakel gab es bei der FSG Alsfeld/Eifa zu sehen und auch für die Reserve aus Hattendorf lief es am 5. Spieltag in der Kreisliga B mal wieder richtig gut. Aber auch sonst gab es in der Kreisliga einiges zu sehen, insgesamt 36 Tore gab es zu bestaunen.


SV Hattendorf II – SV Glückauf Elbenrod 4:2

Am 5. Spieltag holte sich die Reserve aus Hattendorf den 4. Sieg in Folge. Dabei sicherte sich die Gast-Mannschaft kurz vor dem Seitenwechsel durch Nico Kuhl zunächst die Führung. Björn Birtwirth drehte dann das Spiel mit seinen Treffern in der 61. und 69. Minute. In der Schlussphase fiel dann der Ausgleich zum 2:2 (81. Minute) durch Noah Buschen. Das Unentschieden hielt allerdings nur kurz an: nach einem Schuss von Robert Rühl in das Gäste-Gehäuse stand es 3:2 für Hattendorf. Und nur drei Minuten später kassierte die Mannschaft um Trainer Dorin Pop durch Björn Bierwirth das nächste Tor und mussten sich am Ende der Partie gegen die Heim-Elf 4:2 geschlagen geben.

FSG Homberg/Ober-Ofleiden II – SpVgg. Mücke II 1:3

Und wieder ein Sieg für die SpVgg. Mücke II: Nachdem sie bereits am vergangenen Spieltag die Partie für sich entscheiden konnten, gewinnt die Mannschaft um Trainer Marcel Seipp auch auf dem Gäste-Rasen. Das erste Tor ließ allerdings ein wenig auf sich warten: Erst in der 34. Minute erzielt Till Bühler den ersten Treffer für die Gastmannschaft. Nur wenige Minuten später baut Bühler die Führung durch einen erneuten Treffer zum 0:2 aus. Nach dem Seitenwechsel dann das erste Tor für die Heim-Elf, in der 52. Minute durch Christian Altenhain. Bei dem Tor sollte es für die Mannschaft um Pascal Rehnelt dann auch bleiben. Die Gäste hingegen legten in der 71. Minute wieder nach und erzielten durch Waldemar Schneider den Treffer zum 1:3.

FSG Ohmes/Ruhlkirchen II – SG Grebenau/Schwarz 4:1

Heimsieg für die Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen: Nach einem starken Beginn der Heimmannschaft belohnt Maximilian Feurer die FSG mit einem schönen Schuss ins lange Eck zum 1:0 in der 14 Minute, fein durchgesteckt von Maximilian Decher. Schon vorher hatte die FSG Torchancen durch Fabian Siebert und Christian Martin, die allerdings nicht umgesetzt wurden konnten. In der 34.Minute dann der nächste Treffer: Nach einer Flanke von Josua Schmidt vollstreckt Maximilian Decher einen strammen Schuss ins Eck zum 2:0. Mit einem Konter durch Christoph Zulauf kommen die Gäste dann nur vier Minuten später zum Anschlusstreffer.

Nach der Halbzeitpause werden die Gäste stärker. Eine dreifach-Chance bleibt allerdings ungenutzt. Der Heim-Keeper Dennis Kraus pariert dreimal. Nach einem Pass von Jonas Fey trifft Julian Viereck in der 68. Minute mit einem herrlichen Fernschuss zum 3:1. In der 84. Minute baut die Heim-Elf nach einem Treffer von Andi Hill ihre Führung zum 4:1 aus und geht am Ende mit einem verdienten Sieg vom heimischen Rasen.

20180902_Fussball_KLB_OhmesII-Herzberg-2
20180902_Fussball_KLB_OhmesII-Herzberg-3
20180902_Fussball_KLB_OhmesII-Herzberg-4
20180902_Fussball_KLB_OhmesII-Herzberg-5
20180902_Fussball_KLB_OhmesII-Herzberg-6
20180902_Fussball_KLB_OhmesII-Herzberg-7
20180902_Fussball_KLB_OhmesII-Herzberg-8
20180902_Fussball_KLB_OhmesII-Herzberg-9
20180902_Fussball_KLB_OhmesII-Herzberg-10

FSG Alsfeld/Eifa –  SV Bobenhausen 7:0

Sieben Tore und keines kassiert: Für die Mannschaft um Trainer Mirko Bambey lief es am Sonntag auf dem heimischen Rasen richtig gut. Bis zur 23. Minuten sahen die Zuschauer in Eifa eine ausgeglichene Partie. Aus dem Nichts tauchte jedoch Felix Wettlaufer auf und konnte aus kurzer Distanz die FSG Alsfeld/Eifa in Führung bringen. Diese konnte in der 38. Minute durch Mirko Bambey ausgebaut werden.

Nach der Halbzeit schien der Knoten auf Seiten der FSG geplatzt zu sein. In der 53. Minute gelang Alexander Wagner das 3:0. Nur zwei Minuten später erhöhte ebenfalls Wagner mit einem sehenswerten Heber über den Torwart auf 4:0. Das Geburtstagskind Sascha Malesevic durfte unmittelbar nach seiner Einwechslung am Elfmeterpunkt zum Foulelfmeter antreten, den er unhaltbar verwandelte und somit die Führung auf 5:0 ausbaute. Nach einem Pfostenschuss von Spielertrainer Mirko Bambey konnte Raphael Grein aus 8 Metern eiskalt zum 6:0 einschieben, ehe Bambey 2 Minuten später aus 10 Metern mit dem Außenriss zum 7:0 traf. Dies bedeutete auch den Endstand.

FSG Laubach – SpVgg. Leusel II 6:1

Erneute Niederlage für die Reserve aus Leusel: Nachdem sie schon in den vergangenen Spielen nicht glänzen konnten, mussten sie sich auch am 5. Spieltag der Saison geschlagen geben. Die Heim-Elf war im Mittelfeld viel präsenter und agiler, sodass die Gastgeber bereits in der ersten Halbzeit mit 4:1 in Führung gingen. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Spiel. Die Partie endete mit einem verdienten 6:1 für die Hausherren.

SG Rüddingshausen/Londorf – FC Bechtelsberg 7:0

Auch bei der Partie zwischen der SG Rüddingshausen/Londorf und dem FC Bechtelsberg gab es ein wahres Torspektakel zu sehen: Mit sieben Treffern glänzte die Mannschaft um Naxim Baumbach auf dem eigenen Rasen. Nennenswerte Torchancen für die Mannschaft um Trainer Michael Groesch gab es keine. Bereits in der 2. Minute gehen die Hausherren nach einem Treffer von Nico Bastian in Führung und nur zwei Minuten später baute Matthias Feuerbach die Führung aus. Thomas Gaier legte in der 15. Minute und Freddy Gross in der 20. Minute nach. Nach dem Seitenwechsel hat die Heim-Elf dann ein wenig nachgelassen. Trotzdem kassierten die Gäste noch zwei weitere Tore. Michael Baumbach schoss das 6:0 und Freddy Gross das 7:0 in der 81. Minute.

SG Appenrod/Maulbach – SV Beltershain 1:2

Das Spiel konnte für die Heimelf aus Appenrod nicht besser beginnen. Kurz nach Anpfiff konnte Tizian Kratz zum 1:0 einschieben. Doch die Führung hielt nicht lange Bestand. Die Gäste aus Beltershain konnten zwei Fehler in der Appenröder Abwehr einkalt ausnutzen und gingen mit 2:1 in Führung. Im weiteren Spielverlauf verteidigten die Gäste mit allen Spielern die Angriffe der Appenröder – mit Erfolg. Beltershain ging als etwas glücklicher Sieger vom Platz.

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga B Alsfeld