Kreisliga A0

Heimsieg für Romrod/Zell und Schwalmtal - Lumda/Geilshausen punktet gegen Mücke - Erster Sieg für HarbachFSG Ohmes/Ruhlkirchen punktet wieder

VOGELSBERG (ol). Mit einem verdienten Heimsieg endete die Partie zwischen der FSG Ohmes/Ruhlkirchen und Nieder-Ofleiden und die SG Romrod/Zell gewinnt auf dem heimischen Rasen. Aber auch sonst war in der Kreisliga A einiges los: Insgesamt 24 Tore gab es in acht Spielen zu sehen.


SG Groß-Eichen/Atzenhain – SpVgg. Mücke 0:2 (Donnerstag)

Nachdem die SG Groß-Eichen/Atzenhain am letzten Spieltag mit einer Niederlage vom Platz gehen musste, musste sich die Mannschaft um Trainer Roland Stamm auch am Donnerstag auf heimischen Rasen geschlagen geben. Nach einer torlosen ersten Halbzeit sicherte sich die SpVgg.Mücke in der 52. Minute nach einem Treffer von Jan-Marc Hofmann die Führung und baute diese in der 90. Minute durch Sebastian Döring aus. Somit holte sich die Gast-Elf ihren dritten Sieg in Folge.

FSG Grünb/Lehnh/Stang II – TSV Burg/Nieder-Gemünden 3:3

Nachdem die Mannschaft um Trainer Stephan Hahn und Mike Adams am vergangenem Spieltag eine Niederlage einstecken mussten, reichte es für die FSG auch am 5. Spieltag nicht für einen Sieg: Mit einem Unentschieden gegen den TSV Burg/-Nieder-Gemünden mussten die Gastgeber den heimischen Rasen verlassen.

SG Romrod/Zell – SG Treis/Allendorf II 1:0

Endlich wieder ein Sieg für die SG Romrod/Zell. Von Anfang an agierte Romrod spielfreudig und kombinationssicher und drängte die Gäste so in die Defensive. In einem konsequentem Spiel sicherte sich die Weppler-Elf zahlreiche Torchancen, die allerdings nur in der 26. Minute durch Adrian Weppler umgesetzt werden konnte. So traf Küster in der 10. Minute den Pfosten, im Anschluss scheiterten Bätz-Zapata, Weppler und wiederum Küster aus kürzester Entfernung am Gäste-Keeper. Das 1:0 in der ersten Halbzeit war für die Gäste mehr als schmeichelhaft.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann ein völlig anderes Spiel: Die Gäste waren jetzt aggressiver und verteidigten besser, während bei den Hausherren nicht mehr viel zusammen lief. In der 93. Minute rettete der Romröder Keeper Christoph Köhler mit einem Wahnsinns-Reflex den absolut verdienten Heimsieg.

20180902_Fussball_KLA_Romrod-TreisII-1
20180902_Fussball_KLA_Romrod-TreisII-2
20180902_Fussball_KLA_Romrod-TreisII-3
20180902_Fussball_KLA_Romrod-TreisII-4
20180902_Fussball_KLA_Romrod-TreisII-5
20180902_Fussball_KLA_Romrod-TreisII-6
20180902_Fussball_KLA_Romrod-TreisII-8
20180902_Fussball_KLA_Romrod-TreisII-9

SG Schwalmtal – TV/VfR Groß-Felda 3:0

Nachdem sich die SG Schwalmtal im letzten Sieg gegen die Jungs aus Kirtorf geschlagen geben mussten, siegten sie am Sonntag auf dem heimischen Rasen. Die erste Halbzeit lief für beiden Mannschaften nicht besonders, Torchancen gab es nur wenige. In der zweiten Halbzeit sah das allerdings anders aus. Während sich die Gäste aus Groß-Felda in der Offensive recht schwach zeigten, verwerteten die Hausherren die Torchancen nun – anders als in der ersten Halbzeit. Nach einem Eckball trifft Kevin Meyer in der 50. Minute und sichert der Schöppner-Elf so die Führung und nur eine Minute später baut Dennis Schmidt die Führung aus. Das 3:0 erzielte Rami Al Mudafer in der 70. Minute. Die Partie endete mit einem verdienten Sieg der Heim-Elf.

SV 1927 Harbach – FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein 1:0

Und da holt sich der 1927 Harbach den ersten Sieg in der Saison: Anfangs sah es nicht danach auch, doch kurz vor dem Seitenwechsel fiel dann doch noch das erste Tor der Partie: Rene Nicklas trifft in der 43. Minute und bringt die Heim-Elf vor der Pause noch in Führung. Bei dem Tor sollte es dann allerdings auch bleiben. Nach einer torlosen zweiten Halbzeit endete die Partie mit einem ersten Sieg für die Hausherren.

FC Weickartshain – FSG Queckborn/Lauter 1:3

Nach dem Unentschieden am vergangenen Spieltag musste sich der FC Weickartshain am Sonntag gegen die FSG Queckborn/Lauter geschlagen geben. Zwar brachte Tobias Fischer seine Mannschaft in der 19. Minute in Führung, doch den Gästen gelang mit einem Treffer von Thomas Aydin der Ausgleich zum 1:1. In der zweiten Halbzeit baute Tolga Yilmazcelik die Führung für die Gastmannschaft aus und kurz vorm Abpfiff punktet Tahsin Karaca zum 1:3.

SpVgg. Mücke – FSG Lumda/Geilshausen 1:2

Nachdem die Jungs aus Mücke am Donnerstag gegen die SG Groß-Eichen/Atzenhain punkten konnte, blieb ein Sieg am Sonntag aus. Zwar sicherte sich die SpVgg. in der ersten Halbzeit nach einem Treffer von Max Kämmer in der 8. Minute die Führung, konnten diese aber nicht ausbauen. Nach dem Seitenwechsel folgte in der 69. Minute der Ausgleich durch Patrick Sagrauske. Doch bei dem Unentschieden blieb es nicht. Waldemar Schneider schenkt den Gästen durch ein Eigentor in der 87. Minute den Sieg.

FSG Ohmes/Ruhlkirchen – SV Nieder-Ofleiden 3:1

Bereits in der dritten Minute holt sich die Heimmannschaft die Führung. Nach einem Freistoß von Tobias Konle – fast von der Mittellinie – herrscht Unsicherheit bei den Gästen aus Nieder-Ofleiden und Basti Stöhr gelingt der Treffer zum 1:0. In der 32. Minute baute die FSG ihre Führung weiter aus: Nach einem Foul an Philipp Decher im Strafraum verwandelt Tobias Konle den fälligen Elfmeter sicher zum 2:0. Nach dem Seitenwechsel trifft Basti Stöhr nach einer Vorlage von Pierre zum 3:0. In der letzten viertel Stunde kamen die Gäste besser ins Spiel und per Freistoß durch Kevin Reiss in der 80. Minute zum Anschlusstreffer. Die Partie endete mit einem verdienten Heimsieg für die FSG.

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga A Alsfeld