Aktionen0

Alsfelder Garten(t)räume 2018 - Einladung zum GartenspaziergangFremde Gärten bestaunen und bewundern

ALSFELD (ol). Der Obst- und Gartenbauverein 1895 Alsfeld lädt in seiner Pressemitteilung herzlich zur zweiten „Offenen Gartentür“ in Alsfeld und Umgebung am 10. Juni sowie am Wochenende 16. und 17. Juni ein. Außerdem zur Fuchsienblüte am 29. Juli.



Die offene Gartentür unter dem Motto: Private Garten(t)räume biete Gelegenheit Anregungen und neue Ideen für den eigenen Garten zu gewinnen und sich dabei mit den Gartenbesitzern auszutauschen und auch die ein- oder andere Anregung mit nach Hause zu nehmen. In einigen Gärten gebe es auch Kaffee und Kuchen, einen Pflanzen und Deko-Flohmarkt, Mortorsägearbeiten und auch herzhaftes für das leibliche Wohl. Die Gartenbesuche seien kostenlos. Wege und Treppen seien gartentypisch, also auch uneben, daher finde das Betreten der Gärten und Grundstücke auf eigene Gefahr statt. Weitere Infos finde man auf der Homepage.

Folgende Gartenbesitzer öffnen in 2018 ihre Gärten:

Garten Rudolf Bergmann 36341 Lauterbach-Wallenrod, Engerweg 20                                        Geöffnet: Sonntag, 10. Juni von 10 bis 18 Uhr

„Ein Rosenpark mit über 390 Historischen Rosen der vergangenen Jahrhunderte. Zahlreiche Fundrosen aus Lauterbach und ganz Europa. Kleiner Gemüsegarten mit 20 verschiedenen alten Tomatensorten.“

Garten von Ursula Frank & Hansdieter Schäfer 36304 Alsfeld-Fischbach, Hofackerweg 5      Geöffnet: Samstag, 16. Juni von 13 bis 18 Uhr Sonntag, 17. Juni von 12 bis 18 Uhr

„Geflochtenes trifft auf Grün, Sandsteine ergänzen sich mit Holzmaterialien, Wasserstrudel speisen Schmetterlinge und Vögel – ein nicht alltäglicher Garten mit Naturmaterialien wartet auf Besucher. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Ein kleiner Pflanzenflohmarkt wird angeboten.“

Garten von Rita & Peter Balada 36304 Alsfeld-Schwabenrod, Am Kleeberg 10                          Geöffnet: Sonntag, 17. Juni von 13 bis 18 Uhr

„Ländlicher Rosengarten mit passenden Begleitpflanzen, aufgeteilt in Gartenbereiche. Große Trauerweide als Blickpunkt und verschiedene Sitzbereiche. Kleiner Bachlauf und Rosen-Laube. Ein Garten- und Deko-Flohmarkt im Vintage-Stil wird angeboten.“

Garten von Thilo & Petra Krüger 36304 Alsfeld-Heidelbach, Am Breiten Weg 4                        Geöffnet: Sonntag, 17. Juni von 10 bis 17 Uhr

„Ziergarten mit Rosen und Stauden, Mini-Teich und verschiedenen Sitz- und Ruheplätzen, kleiner Nutzgarten mit Kräuterspirale. Vorgarten in Hanglage.“

Garten von Jörg Diebel 36304 Alsfeld-Hattendorf, Berfhof 4                                                        Geöffnet: Sonntag, 17. Juni von 10 bis 18 Uhr

„Ein landschaftlich schön gelegener 3.000 Quadratmeter großer naturnaher Garten, geprägt durch Natursteinmauern und Ruine, kombiniert mit Stauden und alten Rosen. Unser Bestreben war es durch Verwendung historischer Baumaterialien dem einstigen kleinbäuerlichen Anwesen gerecht zu werden. Ein Gemüsegarten mit gemauerten Hochbeeten und eine Pflanzenkläranlage komplettieren den Garten. Die Kunsthandwerkerin Ursula Diebel, die Ausgedientem „neues Leben“ einhaucht und Motorsägekünstler Jörg Uwe Praetz bieten ihre Objekte an. Inna Diebel vom „Bistrinna“ sorgt für das leibliche Wohl.“

Garten von Ursula Merle 36304 Alsfeld, Am Liedenteich 5                                                            Geöffnet: Sonntag, 17. Juni von 13 bis 18 Uhr

„Ein Wohlfühlgarten mit viel Grün und Kunst-Skulpturen. Kleines Rosenbeet und Naschecke sowie ein Seerosenteich vervollständigen den Garten.“

Garten von Wilhelm Klieboldt 36646 Grebenau, Alsfelder Warte 30                                            Geöffnet: Sonntag, den 17. Juni von 10 bis 18 Uhr

„Parkähnlich angelegter Garten mit Pavillon und Gewächshaus. Eine Brücke führt über einen großen Teich. Blumen und Bäume sowie einige Sandsteinmauern ergänzen die Gartenanlage. Kaffee und Kuchen wird angeboten.“

Garten von Peter Michel & Heidemarie Brzezina 36304 Alsfeld-Leusel, Birkenweg 16            Geöffnet: Sonntag, 29. Juli von 14 bis 17 Uhr

„Da der Schwerpunkt des Gartens auf der großen Vielfalt von Fuchsienpflanzen liegt, öffnen wir zur Blühsaison im August. Unser Garten ist ein Versuch, auf einem relativ kleinen Grundstück eine Kombination aus Nutz- und Ziergarten zu realisieren. Mittelpunkt ist ein Sitz- und Ruheplatz unter einem eigens dafür erzogenen Apfelbaum.“