Gesellschaft6

Bestattungsinstitut Schneider spendet zwei neue Friedhofskarren für den Alsfelder FriedhofZwei neue Friedhofskarren für Alsfelder Friedhof

ALSFELD (ol). Pünktlich zum Frühling und den Frühlingspflanzungen gibt es am Alsfelder Friedhof zwei neue Friedhofskarren. Gespendet wurden die von David Tauscher, dem Inhaber des Bestattungsunternehmens Schneider.

Rechtzeitig für die Frühlingspflanzung, werden zwei neue Friedhofskarren künftig den Friedhofbesuchern den Transport von Pflanzen und damit die Grabpflege um ein Vielfaches erleichtern. Das teilte die Stadt in einer Pressemitteilung mit. David Tauscher, der Inhaber des Bestattungsinstituts Schneider spendete zwei neue Karren an den Alsfelder Friedhof.

An diesem Mittwochnachmittag wurde die Spende an Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule in Beisein von Bernd Schmidt von der Friedhofsverwaltung übergeben. Beide sollen sich über die Spende für den Friedhof gefreut haben. Tauscher habe damit die Verbundenheit des Unternehmens mit der Stadt Alsfeld zum Ausdruck bringen wollen.

Für die Nutzer stehen die Karren an den Eingängen des Friedhofes zur Verfügung. Es handele sich dabei um ein Pfandsystem.

6 Gedanken zu “Zwei neue Friedhofskarren für Alsfelder Friedhof

  1. Sehr geehrter Herr Klaus, leider haben Sie nur HALBWISSEN! Denn mittlerweile sind bereits für den kompletten Alsfelder Friedhof solche Wagen von Seiten der Stadt angeschafft und die Ortsteile kommen danach auch dran. Einfach mal die Partei außerachtlassen, dann kommt man auch voran!

  2. Und was ist mit den Friedhöfen der Stadtteile? Seinerzeit vom wurde vom Stadtparlament auf Antrag der SPD beschlossen, die Anschaffung von Leihschubkarren für ALLE Friedhöfe zu prüfen. Für die Anschaffung wurde auch Geld im Haushalt bereit gestellt. Und der Bürgermeister hat jetzt über ein Jahr dafür gebraucht, um sich zwei Schubkarren für den Friedhof in der Kernstadt schenken zu lassen? Das kann ja wohl nur ein verspäteter Karnevalsscherz sein. Dafür sollte man sich schämen, anstatt sich damit noch schmücken zu wollen! Wann und wo kommen die Schubkarren für die übrigen Friedhöfe?

  3. Als die SPD vor mehr als einem Jahr den Antrag stellte, für die Alsfelder Friedhöfe Leihschubkarren anzuschaffen, wurde das von Herrn Paules CDU kleingeredet und belächelt. Heute lächelt Paule selbst – neben den Schubkarren. Der Mann lässt keine Gelegenheit aus, sich dreist mit fremden Federn zu schmücken. Immer mehr Alsfelder erkennen aber, dass der Ankündigungsbürgermeister und sein politisches Gefolge mehr Show abliefern als tatsächliche Erfolge. Peinliche Selbstinszenierung!

  4. Was kostet eigentlich ein Foto mit Herrn Paule? Bei manchen Pressemitteilungen hoffe ich sehr, dass die Brühe nicht teurer war als die Brocken darin. Hier mal 250 EUR an die wertgeschätzte Feuerwehr, dort 2 Karren für den Friedhof. Liebe Unternehmer, es ist toll, dass ihr spendet! Ein schöner Nebeneffekt für euch ist die Steuerersparnis und die Werbung. Da muss nicht gekleckert werden, da kann man auch mal klotzen. Ein Unternehmen das richtig sozialverantwortlichtief in die Tasche greift, würde mich vom Hocker reißen. Ich freue mich darüber zu lesen!

Comments are closed.