Julia Jungk im neu gestalteten Beauty Point City in der Alsfelder Innenstadt. Foto: le

Lifestyle0

Umbauarbeiten für den Beauty Point City sind endlich abgeschlossenMehr Platz zum Wohlfühlen und Genießen

SONDERTHEMA|ALSFELD (ls). Ein Jahr ist es mittlerweile her seit der Alsfelder Friseursalon Beauty Point aus der Marburger Straße noch in ein zweites Geschäft in der Alsfelder Innenstadt expandiert ist – und seit dem hat sich einiges getan im Beauty Point City. Kräftig wurde gemalert, renoviert und neu aufgebaut und knapp ein Jahr nach der Entscheidung zum zweiten Laden ist der endlich fertig: Der Beauty Point City erstrahlt endlich im neuen Glanz.


Rückblick: Schon immer hat Geschäftsführerin Julia Jungk davon geträumt, einen Salon in der Innenstadt zu haben und im Dezember 2016 erfüllte sich dieser Traum endlich: Jungk hielt die Schlüssel zum Beauty Point City in der Hand. Damals noch in der Umbauphase hat sich mittlerweile einiges getan auf der gut 35 Quadratmeter großen Ladenfläche in der Innenstadt. Zur Erinnerung: bei dem um circa 1780 erbauten Gebäude handelt es sich um ein Kultureinzeldenkmal, für dessen Umbau einige Auflagen erfüllt werden müssen – so was kann sich schon mal in die Länge ziehen.

Team-Freude über Abschluss der Umbaumaßnahmen

Unterstützt wurde die Friseurmeisterin dabei von ihrer Familie – und das nicht nur bei den Umbauarbeiten. Was anfangs als Schönheitsumbauten anfing, ging bald in eine heiße Umbauphase über und seit dem ist viel passiert. Neue Waschbecken wurden installiert, eine kleine Wellnesszone wurde eingebaut und weitere Sitzplätze für die Kunden wurden erreichtet. Und das alles im modernen Industriedesign, mit gemütlichen Holzelementen. „Der ganze Salon war sozusagen eine Art Teamprojekt. Jeder einzelne hat seine Ideen und Inspirationen bei der Gestaltung mit eingebracht und tatkräftig bei der Umsetzung geholfen“, sagte die Geschäftsführerin. Es sei sehr schön gewesen, wie das Team zusammenrückte und gemeinsam etwas Neues schaffte. Das gemeinsame Fazit: Was dabei rausgekommen ist, das könne sich absolut sehen lassen.

Modernes Design, mit gemütlichen Holzelementen. Ein Ort zum Wohlfühlen. Fotos: le

„In dem Jahr hat sich im Beauty Point City vieles getan und wir haben aus dem kleinen Salon von gut 35 Quadratmetern eine kleine Wellnessoase in der Mitte der Stadt gemacht“, erklärt die Saloninhaberin Julia Jungk. Gut 100 Quadratmeter mehr stehen den Kunden ab jetzt zur Verfügung – und darüber freue sich das gesamte Team, denn zwischenzeitlich sei es manchmal ganz schön eng geworden.

„Wir haben das Team in den letzten Jahren ziemlich erweitert und zusammen mit den Kunden konnte es da schon einmal eng werden auf der kleinen Fläche“, sagt Jungk. Seit Ende Dezember sind die Umbauarbeiten mittlerweile fertig und der Beauty Point City erstrahlt in einem neuen, gemütlichen Glanz – und neuer Raum zum Wohlfühlen wurde außerdem geschaffen. „Ich freue mich besonders darauf, dass wir jetzt viel Platz haben, uns weitere tolle Aktionen einfallen zu lassen und bei den städtischen Veranstaltungen mitmischen können“, ergänzt die Friseumeisterin. Und nicht nur sie, auch ihr gesamtes Team freue sich über die Veränderungen im Friseursalon. Damit kann der Betrieb endlich richtig los gehen.

Weitere Eindrücke vom neuen Design im Beauty Point City:

Studierte in Gießen Germanistik und Kunstgeschichte. Absolvierte ab 2016 ihr Volontariat bei Oberhessen-live und ist seit 2018 Redakteurin bei dem Online-Magazin.