Gesellschaft0

dm-Drogeriemärkte geben fünf Prozent der Einnahmen an Jugendhilfeeinrichtung„Haus Wildgänse“ profitiert vom Giving Friday

VOGELSBERG (ol). Die „dm“ Drogeriemärkte in Alsfeld und Lauterbach hatten Ende November zum „Giving Friday“ aufgerufen. Fünf Prozent der Gesamteinnahmen dieses Tages kamen, laut Pressemeldung, der Jugendhilfeeinrichtung „Haus Wildgänse“ in Renzendorf zugute.

Im Vorfeld hatten die Filialleiterinnen der dm-Märkte sich über Einrichtungen in der Region informiert und seien bei der Recherche auf das Haus Wildgänse gestoßen. Ende September erhielten die Mitarbeiter der Jugendhilfeeinrichtung einen Brief, in dem sie gefragt worden seien, ob „dm“ das Haus Wildgänse unterstützen dürfe. Eine ungewöhnliche und lobenswerte Vorgehensweise, die von den Wildgänsen natürlich mit einem „Ja“ beantwortet worden sei.

Am 4. Dezember hatten die „dm“-Filialleiterinnen aus Alsfeld und Lauterbach, Aylin Lott und Antonia Caesar den symbolischen Scheck an den Leiter der Einrichtung, Florian Hill, übergeben. Bei einer Führung konnten die Damen sich ein Bild von der Einrichtung machen und erhielten in einem gemeinsamen Gespräch einen Einblick in die pädagogische Arbeit der Jugendhilfeeinrichtung.