Fußball0

Vier Ligen und insgesamt 35 Spiele im regionalen FußballFußball-Doppelspieltag im Überblick

VOGELSBERG (ol). Der lokale Fußball kommt an diesem Wochenende sogar im Doppelpack: Durch den Tag der Deutschen Einheit steht ein Doppelspieltag ins Haus und fordert so manche Mannschaft gleich zwei Mal auf den Platz. Hier alle Paarungen nochmal im Überblick.

Am kommenden Wochenende findet in den heimischen Ligen ein Doppelspieltag statt. Sowohl am Sonntag, dem 1. Oktober als auch am Tag der Deutschen Einheit am Dienstags danach müssen ein Großteil der Teams ran.

Zwei Gruppenligaduelle für Leusel gegen das Tabellenmittelfeld

Einen harten Rückschlag hatten die Leuseler am vergangen Wochenende zu verkraften. Nach zuvor drei Spielen ohne Niederlage gab es gegen den Mitaufsteiger und Abstiegskonkurrenten aus Biedenkopf eine deutliche Niederlage. Diesbezüglich wird man in Leusel froh sein, dass man gleich doppelt die Möglichkeit hat die Niederlage wett zu machen.

Gegner am Samstag ist das Team aus Cleeberg, die sich aktuell mit 12 Punkten auf einem guten 9. Platz in der Gruppenliga wiederfindet. Am Mittwoch darf Leusel dann wiederum auf dem eigenen Rasen ran. Hier ist der Gegner dann der Tabellenachte aus Bauerbach.

Hohe Siegchancen in der Kreisoberliga

Bis auf Gemünden konnten die anderen heimischen Vertreter Altenburg/Eudorf/Schwabenrod und die FSG Homberg/Ober-Ofleiden am vergangenen Wochenende dreifach punkten.

Sonntag, 1. Oktober, 15 Uhr FSG Lollar/Staufenberg – TSV Burg-/Nieder-Gemünden

Für die Gemündener geht die Auswärtsfahrt zum Mitaufsteiger und aktuell Drittplatzierten Lollar/Staufenberg. Auch hier ist die Gonder-Elf wieder klarer Außenseiter und wird dennoch versuchen das Beste aus sich herauszuholen. Vielleicht gelingt es an diesem Sonntag den ersehnten ersten Dreier in der Liga zu holen. Am Dienstag können sich die Gemündener dann ausruhen, denn ihr Spiel gegen Leihgestern ist auf Donnerstag, den 12. Oktober verlegt worden.

Sonntag, 1. Oktober, 15 Uhr VfR Lich – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod

Auch nach dem vergangenen Wochenende ist die Mohr-Elf noch ungeschlagen und spielt weiterhin ganz oben in der Tabelle mit. Aktuell ist man mit einem Spiel weniger Tabellenvierter mit vier Punkten Rückstand auf den Platz an der Sonne. Am Doppelspieltag müssen die Schlossberger nun zweimal im Auswärtsspiel ran. Am Sonntag geht die Reise an die Fasanerie nach Lich wo man den aktuellen Tabellenneunten erwartet. Am kommenden Donnerstag, dem 5. Oktober trifft man in Kesselbach auf den Tabellenachten SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen. Aus Schlossberger Sicht wird man sicherlich hoffen nach beiden Spielen immer noch ungeschlagen zu sein.

Nur einmal hingegen muss die FSG Homberg/Ober-Ofleiden an diesem Wochenende ran. Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende wird man den spielfreien Sonntag genießen und entspannt auf die anderen Plätze schauen. Am Dienstag greift man dann auswärts in Birklar wieder ins Geschehen ein und möchte den Aufwärtstrend mit einem Sieg gegen Tabellennachbarn SG Birklar sicherlich fortsetzen.

Prestigeduell zwischen Mücke und Ober-Ohmen in der Kreisliga A

Einige spannende Duelle und vielen enge Konstellationen stehen das kommende Wochenende in der Kreisliga A an. Los geht es bereits am Samstag mit dem Duell des SV Harbach gegen den Tabellenführer SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen und dem Duell der FSG Lumda/Geilshausen gegen den FC Bechtelsberg. Am Sonntag kommt es dann zu zwei Gießener Duellen zwischen der Grünberger Reserve und der SG Rüddingshausen/Londorf sowie der SG Laubach/Ruppertsburg/Wetterfeld gegen die Reserve der SG Treis/Allendorf.

Wiedergutmachung wird sowohl in Mücke als auch in Romrod anstehen. Die beiden unterlegenen Teams des vergangenen Wochenendes dürfen jeweils auf dem eigenen Rasen ran. Mücke empfängt die FSG Queckborn/Lauter und die SG Romrod/Zell trifft auf die SG Groß-Eichen/Atzenhain. Zudem trifft die FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein auf den SV Nieder-Ofleiden. Der SV Hattendorf hat am Sonntag spielfrei.

Weiter geht es dann wieder am Dienstag mit den Duellen der Grünberger Reserve gegen die SG Laubach/Ruppertsburg/Wetterfeld, der SG Rüddingshausen/Londorf gegen die FSG Ohmes/Ruhlkirchen sowie dem FC Bechtelsberg gegen die Reserve der SG Treis/Allendorf. Auch der Tabellenzweite SV Hattendorf greift wieder ins Geschehen ein und erwartet auf dem eigenen die SG Groß-Eichen/Atzenhain. Und die Mannschaft der letzten Wochen die SG Schwalmtal steht auswärts gegen die FSG Queckborn/Lauter auf dem Prüfstand. Am Mittwoch kommt es dann zum Prestigeduell zwischen der FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein gegen die SpVgg Mücke und dem Duell des Tabellenführers SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen gegen die SG Romrod/Zell. Zum Abschluss des Spieltages treffen dann am Donnerstag noch der SV Harbach und der SV Nieder-Ofleiden aufeinander. Die FSG Lumda/Geilshausen hat spielfrei.

Spitzenspiel in der B-Liga: Weickartshain gegen Groß-Felda

Und auch die Kreisliga B erwartet ein spannender Doppelspieltag mit einigen interessanten Partien.

Los geht es am Sonntag mit dem Duell der Mücker Reserve gegen den SV Bobenhausen. Des Weiteren treffen die Leuseler Reserve auf die Gemündener Reserve sowie die SG Romrod/Zell II auf die FSG Alsfeld/Eifa und die SG Appenrod/Maulbach auf den SV Glückauf Elbenrod. Top-Favorit Kirtorf der am vergangenen Wochenende dem FC Weickartshain die erste Saisonniederlage zufügte, erwartet Zuhause die KOL-Reserve der SGAES. Und in Grebenau kommt es zum Duell der beiden A-Liga Absteiger und Aufstiegsfavoriten SG Grebenau/Schwarz gegen den TV/VfR Groß-Felda. Spielfrei sind der FC Weickartshain und der SV Beltershain.

Auch am Dienstag stehen wieder einige heiße Duelle an. Beispielsweise das Derby zwischen der SGAES II und der FSG Alsfeld/Eifa oder das Duell SV Glückauf Elbenrod gegen die Reserve der FSG Ohmes/Ruhklirchen. In Mücke trifft die Heimelf auf den SV Beltershain und der SV Bobenhausen erwartet die Homberger Reserve. An der Tabellenspitze muss die SG Grebenau/Schwarz auswärts gegen die SG Appenrod/Maulbach auf den Prüfstand. Das Spitzenspiel findet in Weickartshain statt, wo der FC Weickartshain auf den TV/VfR Groß-Felda trifft. Für Groß-Felda sicherlich ein richtungsweisendes Wochenende. Spielfrei haben die Leuseler Reserve und die FSG Kirtorf.