Sport0

Bereits am 1. Oktober beginnt die Saison - Weiterhin auf der Suche nach MitspielerinnenTVA Basketballerinnen testeten für die neue Saison

ALSFELD (ol). Die ersten Wochen der Vorbereitung der Basketballerinnen ist geschafft und so hieß es die Theorie in die Praxis umzusetzen. Bei einem Testspiel gegen die TuS Fritzlar verspielte man zwar knapp den Sieg, gewann allerdings an Praxiserfahrung dazu. Das war wichtig, schließlich beginnt bereits am 1. Oktober die neue Saison.

Nachdem die ersten Wochen der Vorbereitung absolviert waren, sollten laut Pressemitteilung des Vereins die neu erarbeiteten Angriffs- und Verteidigungsvarianten in der Praxis getestet werden. Hierzu traf man sich in Nordhessen mit dem gastgebenden TuS Fritzlar, einem Vertreter der Bezirksliga Kassel, zu einem Match über 3×10 Minuten.

Dabei soll Alsfeld den Beginn mit 14:4 dominiert haben und hielt diesen Vorsprung bis Mitte des zweiten Viertels (24:14). Erst als beide Teams auf Manndeckung umstellten, wendete sich das Blatt: Beim TVA merkte man, dass diese Verteidigungsform im Training bisher noch nie im fünf gegen fünf geübt werden konnte. So führten Abstimmungsprobleme zu leichten Körben für die Gastgeberinnen. Hinzu kam die bekannte Abschlussschwäche. Fritzlar zog auf 27:38 davon. Die Umstellung auf die gewohnte 3-2-Zone brachte Alsfeld zurück ins Spiel und führte zum 38:38. Zwei Freiwürfe in letzter Sekunde bescherten Fritzlar dann doch den Sieg.

Personelle Probleme

Zu diesem Test hatte Coach Thorsten Koch erstmals zehn Spielerinnen zur Verfügung, was bisher in keiner Trainingseinheit der Fall war. Das erkläre die noch fehlende Abstimmung in Abwehr und Angriff. Überhaupt sei die personelle Situation sehr angespannt. Aufgrund von Studium, Ausbildung und Verletzung sei noch nicht klar, mit welchem Kader der TVA in der am 1. Oktober beginnenden Saison an den Start gehe beziehungsweise welche Spielerinnen zu den jeweiligen Spielen zur Verfügung stehen. Mittlerweile sei sogar fraglich, ob es überhaupt zu einer Spielrunde komme, da nach dem Rückzug von Butzbach und Krofdorf die Bezirksliga nur noch aus zwei Mannschaften bestehe.

Die ersten Erfolge könne man bereits feiern, denn mit Kristin Kreuter und Vanessa Specht werden gerade zwei Jugendliche an das Team herangeführt. In Fritzlar durften beide sogar die ersten Minuten Spielpraxis sammeln und machten ihre Sache gut. Vanessa Specht erzielte sogar ihre ersten beiden Punkte.

Nichtsdestotrotz sei das Team weiter auf der Suche nach personeller Verstärkung. Wer Lust auf Basketball habe und mindestens 15 Jahre alt ist, könne gerne im Training (dienstags 18 Uhr bis 19.30 Uhr in der Großsporthalle, Donnerstag 18.30 Uhr bis 20 Uhr in der HTV-Halle) vorbeischauen.