Zu Gast auf dem Altenburger Schlossberg: Am Dienstag gab es ein Training der Extraklasse bei der F-Jugend des SV Altenburg - das DFB-Mobil war zu Gast und trainierte mit den Kindern und den Trainern. Fotos: ls

AlsfeldFußballJugend0

BILDERGALERIE:DFB-Mobil machte halt bei F-Jugend des SV AltenburgDFB-Mobil zur Gast auf dem Altenburger Schlossberg: Mit Spiel, Spaß und Konzentration

ALTENBURG (ls). Ein ganz besonderes Training gab es für die F-Jugend des SV Altenburg an diesem frühen Dienstagabend auf dem Altenburger Sportplatz. Statt den üblichen Trainern stand hier nämlich ein kleiner Transporter am Rande des Platzes. Nicht irgendeiner, sondern ein ganz Besonderer. Das DFB-Mobil machte Halt in Altenburg und legte dort eine Trainingseinheit mit den Kids und den Trainern ein.

„Ich bin nicht hier um mit euch zu trainieren, sondern um mit euren Trainern zu trainieren“, so begrüßte einer der DFB-Trainer die Kinder bevor es losging. Kurz vorher hatte das Team kleine Tore auf dem Platz aufgebaut und mit Hütchen kleine Felder abgeteilt. Die Kinder standen da bereits auf dem Platz und tobten sich mich Schüssen auf das Tor aus. Und schon ging es los: Die Kinder wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und das Training startete mit lockeren Spieles zum Aufwärmen. Dennoch: Die DFB-Trainer zeigten Konsequenz. Mit viel Spaß, Sport aber Konzentration ging es an den Ball.

Spielerisch würde sich mit den Bällen aufgewärmt und dabei verschiedene Figuren gebildet. Fotos: ls

Seit dem Start des DFB-Mobilsvor gut acht Jahren machte die Aktion laut Internetauftritt schon rund 19.000 Veranstaltungen in denen zahlreiche Trainer, Lehrer und Kinder erreicht worden seien. Mit 30 DFB-Mobilen seien sie jeden Tag im Einsatz – und das nicht nur in Fußballvereinen sondern auch an Schulen. Der SV Altenburg war einer davon. Beworben hatte sich Michael Lotz, einer der vier F-Jugend Trainer, für den Verein. Zusammen mit seinen Trainer-Kollegen Mathias Lukes, Peter Mhili und Holger Janich, trainiert Lotz die Kinder ehrenamtlich.

Nützliche Tipps für das Training in der praktischen Demonstration

„Ich halte das für eine tolle Aktion und denke, dass man nie auslernen kann“, erklärte der Altenburger. Das Ziel der Veranstaltung: Den Trainern zeigen, wie sie ihr Training mit den Kindern verbessern können. Mit verschiedenen Methoden und Trainingstipps zeigten die DFB-Trainer an diesem Dienstag einige Kniffe in der praktischen Demonstration – die Vereinstrainer stets aktiv mit einbezogen. Auch spezifische Themen wurden behandelt.

Aber nicht nur gespielt wurde, sondern auch trainiert.

Begeisterung beim Kinder- und Jugendtraining wecken, auf den demographischen Wandel reagieren und Integration im Fußballsport vorantreiben – das alles waren Themen, die beim Training mit dem DFB-Mobil im Vordergrund standen – und natürlich der Spaß und die lachenden Kinderaugen auf dem Platz. Auch für die Trainer sei die Veranstaltung ein voller Erfolg gewesen, wie Michael Lotz resümierte: „Ich fand es wirklich interessant mal Einblicke in andere Trainingsweisen zu bekommen. Vieles kannten wir bereits, aber auch einige neue Methoden waren dabei. Die werden wir sicherlich beibehalten“.

Weitere Eindrücke vom Training mit dem DFB-Mobil:

Luisa Stock
Studierte in Gießen Germanistik und Kunstgeschichte und ist seit Juli 2016 Volontärin bei Oberhessen-live.