Luchse symbolbild/archiv

LauterbachSport0

Lukas Vit ist der neue im Team der Lauterbacher LuchseNeuzugang für die Defensive der Lauterbacher Luchse

LAUTERBACH (ol). Mit Lukas Vit präsentieren die Lauterbacher Luchse kurz vor dem Start in die Vorbereitungsphase, den nächsten Neuzugang für die neue Spielzeit in der Regionalliga West.

Lukas Vit sei am 26. August 1997, im sächsischen Bad Muskau geboren worden und hatte das Eishockeyspielen, von seinem Vater Radek Vit, einem ehemaligen Eishockeyprofi, vererbt bekommen, wie in einer Pressemeldung bekannt gegeben wurde. Der schussgewaltige Verteidiger spielte während seiner Nachwuchszeit unter anderem für Grizzly Adams Wolfsburg und die Kassel Huskies in der DNL2 und der Schüler-, sowie der Juniorenbundesliga.

Vergangene Saison sei der 1,84 Meter große und 94 Kilogramm schwere Verteidiger, für die TAG Salzgitter Icefighters in der Regionalliga Nord auf dem Eis gestanden und sammelte dort in 15 Spielen, 15 Punkte bei 76 Strafminuten. Durch seine Zeit bei den Huskies sei auch der Kontakt zu den Luchsen entstanden. Luchse Stürmer Daniel Knieling, mit dem Vit gemeinsam in Kassel spielte, fungierte als Vermittler und stellte den Erstkontakt her.

„Auf Grund seines Umzuges nach Kassel, er beginnt dort ab Oktober sein Lehramt Studium, hat sich für uns die Möglichkeit ergeben Lukas zu uns zu holen. Lukas passt menschlich wie auch sportlich, ausgezeichnet in unseren Kader. Er ist jung, möchte sich weiterentwickeln und ist sehr motiviert der Mannschaft zu helfen“, freute sich der Sportliche Leiter Sven Naumann, auf den Neuzugang. Für die Luchse wird Lukas mit der Rückennummer 4 auflaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.