Lifestyle1

13 Dörfer werden in der Region Vogelsberg/Wetterau besichtigtDorfwettbewerb 2017: Kommission unterwegs

ALSFELD (ol). Wie in einer Pressemeldung bekannt gegeben wurde, beginnt morgen die Bewertungsreise der vom Vogelsbergkreis eingesetzten Kommission im Rahmen des 36. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in Altenburg, Eifa und Berfa (alle Stadt Alsfeld).

Aus dem Vogelsberg nehmen neben den drei Alsfelder Stadtteilen auch Appenrod und Nieder-Ofleiden (beide Stadt Homberg/Ohm), Wallenrod (Stadt Lauterbach), Hopfmannsfeld und Hörgenau (beide Gemeinde Lautertal), Hutzdorf und Üllershausen (beide Stadt Schlitz) und Wingershausen (Stadt Schotten) am diesjährigen Regionalentscheid teil. Die beiden Erstplatzierten der insgesamt 13 Bewerber aus dem Vogelsberg (elf Dörfer) und der Wetterau (zwei Dörfer: Gedern-Wenings und Nidda-Ober-Schmitten) stellen sich dann im kommenden Jahr der Jury des Landes Hessen vor.

Bewertet würden unter anderem wirtschaftliche Initiativen, bürgerschaftliches Engagement und kulturelle Aktivitäten sowie Siedlungsentwicklung und Grüngestaltung im Dorf. „Die Erfahrungen der letzten Wettbewerbe haben gezeigt, dass allein die Teilnahme bereits positive Wirkungen auf das Dorf und seine Gemeinschaft hat“ berichtete der erste Kreisbeigeordnete und zuständige Dezernent Dr. Jens Mischak. „Ein unermüdliches Engagement, kreative Ideen und vielfältige Aktivitäten der Dorfgemeinschaft machen unsere Vogelsberger Dörfer lebenswert und damit auch zukunftsfähig“, betonte er weiter.

Die fünf Erstplatzierten im Regionalentscheid erhielten Prämien von 4.000 Euro (Platz 1) bis 500 Euro (Platz 5). Als Neuerung könnten von der Bewertungskommission vier thematische Sonderpreise in Höhe von jeweils 300 Euro für herausragende Projekte vergeben werden. Zuständig für die Durchführung des Wettbewerbes sei das Amt für Wirtschaft und den ländlichen Raum.

Sie habe Fragen?
Frau Kock-Wagner (06641 977-3520) und Herr Sebald (-3522) stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ein Gedanke zu “Dorfwettbewerb 2017: Kommission unterwegs

  1. Ich lade die Kommission gerne mal auf unsere Terrasse in Altenburg ein wo man es abends vor Schweinestallgestank nicht aushält.Danke an den Schweinehalter.

Comments are closed.