Gesellschaft0

Altbewährtes trifft auf Neuerungen: 39. Stadt- und Heimatfest traditionell am ersten AugustwochenendeWenn die ganze Stadt zusammen feiert

ALSFELD (ls). Einmal im Jahr herrscht in den historischen Gassen der Alsfelder Innenstadt der Ausnahmezustand: Von mehreren Ecken ertönt Musik, lautes Lachen und gute Laune liegen in der Luft und fast die ganze Stadt trifft sich zum gemeinsamen Feiern auf Alsfelds Straßen. Spätestens dann weiß der Alsfelder: Es ist wieder Stadtfest – und in diesem Jahr sogar schon zum 39. Mal in Folge.

Pünktlich zum ersten Augustwochenende strömen alle ehemaligen Alsfelder zurück in die Heimat, denn am 5. und 6. August ist es wieder so weit: Die Alsfelder machen die Nacht zum Tag. Cocktails, Tanz, Spaß und jede Menge Musik erfüllen die historische Innenstadt und erwecken sie zum Leben. Das Alsfelder Stadt- und Heimatfest steht vor der Tür – und da gibt es wieder allerhand musikalisches für jeden Geschmack. Man darf sich also wieder auf ein buntes Programm freuen.

Alsfelder Marktplatz mit einem neuen Konzept

Der Startschuss für das Sommerfest fällt wie gewohnt an den vier Hauptverkehrsknotenpunkten in der Innenstadt: den Marktplatz, den Grabbrunnen, dem Kirchplatz und dem Klostergarten. Um 15 Uhr geht es am Alsfelder Marktplatz schon los – und der hat in diesem Jahr ein völlig neues Gesicht bekommen. „Wir wollten aus dem Marktplatz einfach wieder einen Hotspot machen“, erklärte der Vorsitzende des Verkehrsvereins Hartmut Koch das neue Konzept. Weg mit den Getränkewägen und einzelnen Essbuden – her mit einer großen Theke und entspannten Sitzmöglichkeiten zum Verweilen. Betrieben wird die Theke von der Stadthalle.

Ebenfalls neu mit dabei: Ein Apfelweinstand vom SV 06 Alsfeld mit diversen Apfelwein-Mischgetränken, die mit dem Trend gehen. Auch für den kleinen Hunger ist gesorgt: Es wird eine gesonderte „Essgasse“ am Rande des Marktplatzes gebildet, in der sich mehrere Stände aneinander reihen. Burger, Cocktails, Fleischspieße, ein kleines Schweizer Café und vieles mehr verwöhnen hier die hungrigen Besucher des Stadtfestes mit allerhand Köstlichkeiten.

Abgerundet wird das neue Konzept des Marktplatzes durch eine Bühne vor dem Rathaus, auf der es schon ab 15 Uhr mit Live-Musik von der nordhessischen Band „Candles“ los gehen. Bekannt von anderen Bühnen der Region, machte sich die Band bereits durch mehrere Auftritte einen Namen. Mit im Gepäck: Eine Gitarre, ein Keyboard, gute Stimmung und eine mitreißende Stimme.

Ab 20 Uhr werden die dann durch die Münchner Band „Bajuwaren“ abgelöst, die den Alpen-Pop mit auf den Alsfelder Marktplatz bringen. Weit über die Grenzen von Bayern, sind die mit ihrer volkstümlich-popigen Art bekannt. Auf der Bühne begeistern die fünf Lederhosen-tragenden Vollblutmusiker nicht nur durch die Live-Performance und aufwendige Lichtshow, sondern auch durch die witzigen Themen, den unkonventionellen Melodien und einem ganz eigenem Stil. „Wir haben nach etwas gesucht, das wirklich alle Altersgruppen anspricht und mit den Bajuwaren genau das Richtige für das Stadtfest gefunden“, sagte Koch dazu. Dadurch verleihe man dem Marktplatz wieder ein eigenes Gesicht und bilde einen neuen Hotspot, der nicht lediglich als Durchgangsplatz zu den anderen Knotenpunkten diene.

Altbewährtes nach Erfolgskonzept der letzten Jahre

Am Grabbrunnen schließt der Alfelder Carneval Club an den Erfolg aus dem letzten Jahr an und lädt praktisch in die gute Stube des Präsidenten Thorsten Funk ein. Bei gemütlichen Ambiente gibt es auch in diesem Jahr wieder die drei musikalischen Urgesteine von „Halb6“ auf der Bühne. Zwischen frisch gezapften Bier, leckeren Weinen und Alsfelder Spezialitäten sorgt der Publikumsmagnet auch dieses Jahr hoffentlich für volle Gassen. Ab etwa 18 Uhr geht es hier mit Live-Musik los, aber schon ab 15 Uhr sind die Besucher herzlich eingeladen.

Altbewährtes gibt es auch am Kirchplatz: Da steht nämlich auch in diesem Jahr wieder die TV Arena der Alsfelder Handballer. Gegrilltes und Partymusik gibt es hier am Samstagabend und der traditionelle Spätshoppen mit dem Musikverein Leusel wartet am Sonntag. Die Arena verspricht wieder ein Anzugspunkt für Jung und Alt zu werden.

Im Klostergarten wird es wieder rockig. Zusammen mit der Stadt organisierte der Verein Rockmusik Alsfeld hier wieder die feinsten Klänge aus der Rochmusik. Ab 18 Uhr präsentieren die Schüler und Lehrer der Rock&Pop-Werkstatt hier wieder ausgewählte Werke, bevor es ab 20.30 Uhr mit der Coverband „Ohrfutter“ weiter geht. Toto, Genisis, Queen oder Paul Simon – mit monumentalen Songs aus der Musikgeschichte bringen die fünf Individualisten der Band das Publikum zum staunen, genießen und sorgen hoffentlich auch in diesem Jahr für einen vollen Garten.

Später am Abend – genauer ab 23 Uhr – gibt es im Klostergarten zum Abschluss handgemachten Bluesrock.: „Bloozeprügel“ ist zu Gast auf dem Alsfelder Stadtfest und bietet den Zuschauern die deutsche Antwort auf den Mississippi-Blues der Amerikaner. Schon durch viele Auftritte rund um die Region in die Band bekannt wie ein bunter Hund. Zum Abschluss im Klostergarten trifft man also auf Altbekannte aus dem letzten Jahr.

Nach bekannten Gesichtern muss man am Stadtfest aber auch nicht lange suchen, spätestens am Cocktailstand von „smartig“ in der Mainzer Gasse trifft man sich wieder. Aber Achtung: Hier kann es wie auch schon in den letzten Jahren zu kleineren Staus kommen. Zusätzlich hat das Märchenhaus an beiden Tagen geöffnet und bietet den kleinen Besuchern Abwechslung von der feiernden Meute in der Innenstadt. Das Tourist Center in Alsfeld bietet außerdem schon am Vormittag ab 11 Uhr eine offene Stadtführung an, zu der alle Interessierten gerne eingeladen sind.

Der Sonntag gehört traditionell den Vereinen

Der Sonntag gehört dann wieder traditionell den Vereinen. Auf dem Marktplatz haben die verschiedene Stände und locken nicht nur mit allerhand Informationen sondern auch mit Leckereien jeglicher Art. Das war es dann auch schon an Programmpunkten für das Alsfelder Stadtfest 2017. Vielfältig, bunt und stimmungsvoll – was sonst? Stadtfest ist, wenn die ganze Stadt zusammen feiert. Die Grundlage dafür steht – man muss es nur noch umsetzen.

 

****************************************************************************

Gemeinsames Grußwort

Magistrat der Stadt Alsfeld & Verkehrsverein Alsfeld e.V. – zum 39. Stadt- und Heimatfest

 

Liebe Besucher und Gäste des 39. Alsfelder Stadt- und Heimatfestes – es ist wieder soweit!

Am ersten Augustwochenende feiern wir das Stadt- und Heimatfest 2017 in der historischen Altstadt – ein Fest der Alsfelder für die Alsfelder und alle Gäste unserer Stadt. Neu dieses Jahr: Wir starten bereits am Samstagnachmittag ab 15 Uhr mit Livemusik und kulinarischen Angeboten!

Auch 2017 wird es tolle Musik am Marktplatz und an vielen weiteren Veranstaltungsorten wie Kirchplatz, in der Mainzer Gasse und am Grabbrunnen geben. Partybegeisterte Gäste können sich Samstagabend auf die Alpen Pop Band „Bajuwaren“ auf der Marktplatzbühne freuen.

Die Rocknacht im Klostergarten, die der Verein „Rockmusik Alsfeld e.V.“ für Alsfelds Stadtfest organisiert, ergänzt die „Alsfelder Sommerparty“ um eine besondere Attraktion. Vielversprechende Bands hat der Veranstalter dieses Jahr wieder verpflichten können. Zur Einstimmung starten hier die Nachwuchstalente der „Rock & Pop Werkstatt“ bereits ab 18 Uhr.

Leckere Cocktails gibt es wie seit vielen Jahren bei der „smartig productions gmbh“ in der Mainzer Gasse und die „TVArena“ am Kirchplatz wird ebenfalls wieder aufgebaut.

Am Grabbrunnen möchte der Alsfelder Carneval Club mit Ihnen bei Livemusik und allerlei leckeren Speisen und Getränken Stadtfest feiern.

Wie seit Beginn des Stadtfestes Tradition, wird an keinem der Veranstaltungsorte Eintritt erhoben.

Am Sonntag eröffnet der „Tag der Vereine“ um 11 Uhr mit einem ökumenischen Stadtfestgottesdienst. Umrahmt wird der zweite Stadtfesttag durch ein buntes Bühnenprogramm mit Auftritten heimischer Musikerinnen und Musikern. Das Märchhaus ist Samstag und Sonntag geöffnet.

Allen Besuchern des Stadtfestes 2017 wünschen wir bei hoffentlich schönem Wetter vergnügte, sorgenfreie und beschwingte Stunden inmitten unserer schönen Altstadt.

Wir freuen uns auf Sie!

Stephan Paule, Bürgermeister der Stadt Alsfeld

Hartmut Koch, Vorsitzender des Verkehrsvereins Alsfeld e.V.

****************************************************************************