Gesellschaft0

Lions-Club Lauterbach-Vogelsberg fördert MedienkompetenziPads für Lauterbacher Stadtbücherei

LAUTERBACH (ol). Zu den Angeboten einer Bücherei gehört heute mehr als nur gedruckte Bücher. Hörspiele, DVDs, Spiele und auch eBooks sind mittlerweile ein wichtiger Bestandteil des Angebots. Groß war daher die Freude bei den Verantwortlichen der Lauterbacher Stadtbücherei über die sechs neuen iPads, die durch den Lions-Club Lauterbach-Vogelsberg aus den Einnahmen der Herbstmarkt-Tombola angeschafft wurden.

In einer Pressemitteilung erklärte der Verein, die Tablets sollen eine Brücke zum haptischen Bestand der Stadtbücherei schlagen und letztendlich Lust auf Bücher und Lesen machen. Der Umgang mit digitalen Medien und Wissensvermittlung werde spielerisch erlernt, wobei die Kinder bei den Veranstaltungen mit den iPads stets selbst kreativ werden können. Eine 6. Klasse des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums von Lauterbach testete voller Begeisterung die neuen iPads und bereitete sich so auf einen Vorlesewettbewerb vor.

Sehr beliebt sei dabei die Bücherei-Rallye gewesen, die durch eine App unterstützt wird. Bücher, deren Buchcover in Teilaufnahmen zu sehen sind, müssen in den Regalen der Stadtbücherei gefunden werden. Die Schülerinnen und Schüler suchten anhand der Teil-Fotos die Bücher, machten ein Foto vom kompletten Cover und schrieben mit Hilfe der Notizfunktion der App eine kurze Inhaltsangabe zum jeweiligen Buch. „Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache“, so Petra Scheuer, Leiterin der Lauterbacher Stadtbücherei. Als zum Schluss die iPads an einen Beamer angeschlossen und die Ergebnisse und Bücher vorgestellt wurden, hatten 30 Schülerinnen und Schüler in kürzester Zeit 30 aktuelle Jugendbücher kennengelernt.

Große Freude bei Unterstützung von Bildung

„Das sind die Momente, in denen die Arbeit eines Service-Clubs am meisten Freude bereitet“, so der Präsident des Lions-Club Lauterbach-Vogelsberg, Ulrich Papenheim. „Es ist schön, den Nutzen einer Spende so unmittelbar nachvollziehen zu können“. Als Petra Scheuer im letzten Jahr mit der Projektanfrage auf den Lions-Club zukam, sei man sich schnell einig gewesen, das Projekt zu begleiteten. Unterstützung von Bildung ist eines der zentralen Ziele des Lions-Clubs.

„Wir haben uns clubintern entschlossen, die Einnahmen aus unserer traditionellen Herbstmarkt-Tombola hierfür zu verwenden. Vielen Dank an dieser Stelle allen Loskäufern, die uns im Sinne der guten Sache tatkräftig unterstützt haben“, so Papenheim. 3.000 Euro konnten durch den Lions-Club aus der Herbstmarkt-Tombola in das aktuelle Projekt der Bücherei investiert werden. Weitere Einsatzmöglichkeiten der iPads seien Klassenführungen für unterschiedliche Altersstufen, Demonstration der Onleihe-App oder eine Einführung in die Lauterbacher Stadtbücherei. Die „Nutzungshilfe für die Stadtbücherei“ sei dabei für Menschen unterschiedlicher Herkunftsländer eine wichtige Unterstützung, da sie von Muttersprachlern in verschiedenen Sprachen aufgesprochen wurde