Kinder wühlen im Waldboden
Symboldbild. In Kirtorf soll ein Waldkindergarten entstehen. Die Initiatoren laden zu einem Infoabend am 24. April um 19.30 in das Haus am Gleenbach in Kirtorf ein. Foto: gsi/archiv

GesundheitKind und KegelKirtorf0

Kirtorf soll einen Waldkindergarten bekomm - Infoveranstaltung am kommenden Montag um 19.30 Uhr im Haus am GleenbachWaldkindergarten für Kirtorf?

KIRTORF (ol). In Kirtorf soll ein Waldkindergarten entstehen, so zumindest der Plan der Initiatoren. Der Wunsch: Eröffnung noch im September dieses Jahres. Ob das so allerdings klappt, ist bislang noch unklar. Die Finanzierung des Projektes ist noch nicht geklärt. Aus diesem Grund laden die Verantwortlichen am kommenden Montag zu einem Infoabend in das Haus am Gleenbach um 19.30 Uhr ein.

Ein Kindergarten ohne Dach und ohne Wände mitten in der Natur, so stellen sich die Initiatoren den Waldkindergarten in Kirtorf künftig vor, kündigen sie in einer Pressemeldung an. Wald, Wiese und Natur: Aktivitäten im Freien und das bei jeder Wetterlage, sowie ein kleiner beheizbarer Bauwagen oder eine Holzhütte – so sehen die Konzepte von bisher bestehenden Waldkindergärten in Deutschland aus. Die Kinder spielen mit Naturgegenständen, die sie in der Umgebung finden. In Dänemark erstmals erfunden, findet diese Art der frühkindlichen Betreuung auch seit 1968 in Deutschland Anklang.

Auch in Kirtorf soll ein solcher Kindergarten entstehen – ganz sicher ist das allerdings noch nicht, steht doch die Finanzierung des Projekts noch nicht. „Am liebsten würden wir schon im September dieses Jahr eröffnen. Das ist aber wahrscheinlich nicht realisierbar. Angepeilt ist also vorerst Frühjahr 2018“, so eine der Initiatoren des Kindergartens Laura Senftner gegenüber Oberhessen-Live.

Um die Bürger, Eltern und alle Interessierten über das Projekt, das unter dem Motto „In der Natur spielen und lernen. Das ganze Jahr den Wald mit allen Sinnen erleben“ steht, zu informieren, starten die Initiatoren am nächsten Montag um 19.30 Uhr einen Informationsabend im Haus am Gleenbach. Für einen Vortrag konnten sie unter anderem eine Erzieherin aus dem Waldkindergarten in Marburg begeistern, die über ihren Alltag berichten wird. Außerdem informiert Dr. Thorsten Späker von der Philipps-Universität Marburg. Er selbst ist Sportmediziner und wird berichten, wie sich eine solche bewegungsreiche Betreuung aus medizinischer Sicht auf die Kinder auswirkt.