Gesellschaft0

Für Vereine aus der Gemeinde und Umgebung400 Euro Spenden beim dritten „Kü-Müh“-Fest gesammelt

GEMÜNDEN (ol). Das erste „Kü-Müh“-Fest, das aus einer spontanen Idee entstand, fand nun in der dritten Auflage statt und war wiederholt ein großer Erfolg. Mit großer Freude blickte man auf den Festtag zurück, an dem eine stolze Spendensumme von 400 Euro in die Kasse geflossen war. Dieser stolze Betrag wurde nun an Vereine aus der Gemeinde und Umgebung übergeben.

„Wir sind begeistert“, sind sich Lukas, Edwin und Corinna Becker einig, denn aus der spontanen Idee, die Flut an Kürbissen zu verwerten und es mit einem Kürbisfest in der Mühlgasse zu feiern, ist ein schöner Tag geworden, der jetzt auch noch einen karitativen Nachhall hat und quasi schon zum festen Bestandteil des Oktobers geworden ist, heißt es in der Pressemitteilung.

Mit einer Spende von 200 Euro wendeten sich Edwin und Corinna Becker an den Alsfelder Verein „Alsfeld erfüllt Herzenswüsche“. Lukas Becker hat 200 Euro an den Förderverein des Kindergarten Siebenstein in Gemünden übergeben.

Rund 70 Gäste hatten sie in der Mühlgasse begrüßen können. Gegen eine Spende gab es Getränke und Kreationen aus den Küchen. Von der traditionellen Kürbis-Kartoffel-Suppe bis hin zum asiatischen Kürbissüppchen, Kürbisbrot und -kuchen wurde alles kredenzt, was die von Lukas Becker angebauten Pflanzen hergaben.

Besonders beliebt waren die kulinarischen Kreationen aus den Muskatkürbissen, die für besondere Geschmackserlebnisse sorgten. Auch Gäste hatten das eine oder andere Schmankerl mitgebracht und für den guten Zweck zum Vernaschen angeboten.

„Einen besonderen Dank gilt den vielen Helfern, die fleißig Kuchen gebacken und uns beim Auf- und Abbau unterstützt haben. Besonders hervorheben möchten wir dabei den Obst- und Gartenbauverein aus Ehringshausen, der ein großes Zelt kostenfrei zur Verfügung gestellt hatte sowie die ASA-GbR aus Gemünden, die die Stehtische, Bänke und Tische ebenfalls der Veranstaltung frei zur Verfügung gestellt hatte. So war es überhaupt erst möglich, 400 Euro Spenden zu können,“ so die drei abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge Dich ein, um als registrierter Leser zu kommentieren.

Einloggen Anonym kommentieren