Blaulicht0

Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Alsfeld auf A5Pritschen-Lkw in Vollbrand, Feuer greift auf Böschung über

BERFA (ol). Auf der A5 bei Berfa kam es am Dienstag zu einem Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Alsfeld: Auf der Autobahn stand ein Pritschen-Lkw in Vollbrand, die Flammen griffen auf die angrenzende Böschung über.

Gegen 17 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergs einen Autobrand auf der Autobahn zwischen dem Hattenbacher Dreieck und der Raststätte Berfa in Richtung Frankfurt. Ein bulgarischer Fahrzeugführer hatte eine Rauchentwicklung unterhalb der Ladefläche seines Pritschen-Lkw bemerkt. Daraufhin lenkte er den Lkw auf den dortigen Standstreifen.

Nach genauer Betrachtung des Feuers entdeckte er Flammen, woraufhin die vier Fahrzeuginsassen sofort alle brennbaren Gegenstände von der Ladefläche räumten, um einen größeren Schaden zu vermeiden. Des Weiteren wurde der mitgeführte Kompressor mit Rädern von der Anhängekupplung entfernt.

Foto: Facebook/Feuerwehr der Stadt Alsfeld

Ein Verkehrsteilnehmer, der den Vorfall beobachtete, hielt sofort an und versuchte mit einem mitgeführten Feuerlöscher den entstehenden Brand unter Kontrolle zu bekommen, was leider nicht gelang. Nach kürzester Zeit stand der Klein-Lkw in Vollbrand. Das Feuer breitete sich schnell auf die anliegende Böschung und den Wald aus. Die eintreffenden Feuerwehren aus Alsfeld und Kirchheim konnten den Fahrzeugbrand, sowie Böschungs- Waldbrand nach etwa 30 Minuten löschen.

Die A5 musste zwischen dem Kirchheimer Dreieck und der Rastanlage Berfa für rund 45 Minuten für die Löscharbeiten voll gesperrt werden. Im Anschluss wurde der linke Fahrstreifen für den Verkehr wieder freigegeben. Es entstand ein Rückstau von acht Kilometern. Durch den Fahrzeugbrand wurde niemand verletzt. Es entstand Fahrbahnschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Klein-Lkw brannte komplett aus und verursachte eine Schadenshöhe von etwa 15.000 Euro.